Einfache schlösser

Zerstörungsfreie Schlossöffnung, Fragen zu den verschiedenen Werkzeugen und freier Informationsaustausch zum Thema Lockpicking

Moderatoren: Mr. Smith, Crocheteur, Retak

  • Beitrag 20. Jun 2011 16:05

Einfache schlösser

Hallo,

ich hoffe, dass ich hier jetzt keine Frage stellt die schon x mal beantwortet wurde :)

Also ich war letztens auf einer kleinen Konferenz (BSides Vienna - falls das jemandem was sagt :) ) und hab mich dort mit so einigen Schlössern herumgespielt und ich hab sogar ein paar aufbekommen. Das hat mich ehrlich gesagt ziemlich gewundert, da ich zu Hause ein Schloss liegen habe an dem ich mich seit Wochen versucht (kein Witz) und es einfach nicht aufbekomme.

Jetzt wollte ich hier mal fragen, ob jemand weiß wo ich relativ einfache Schlösser herbekomme (und wie ich die erkenne :) ) einfach um endlich mal wieder ein Erfolgserlebnis zu haben.

A ja und könnte mir jemand sagen, ob das Schloss auf dem angehängtem Bild wirklich etwas komplizierter ist oder ob ich nur ungeschickt bin.


Danke euch allen :)
Dateianhänge
Schloss2.jpg
Schloss1.jpg
Pinas
Frischfleisch
Frischfleisch
 

  • Beitrag 20. Jun 2011 16:13

Re: Einfache schlösser

Moin,
welche Öffnungstechniken genau haste schon probiert ?

Falls verfügbar, zeige mal ein Bild vom Schlüssel. ( Aber nur wenn der Zylinder nicht echt benutzt wird !)
Dann kann man sehen ob es z.B. an einer fiesen Kombination der Einschnitte liegt.

Billige Zylinder gibt es z.B. beim SSDeV unter http://www.ssdev.org .Die haben ein geschultes Auge für einsteigerfreundliche Ware.
Den Einsteigersets lagen eine Zeit lang ein Zylinder der Marke SÜDMETALL bei. Die waren auf jeden Fall sehr willig.
Was aktuell dabei gelegt wird weiß ich aber nicht.

Und dann natürlich im Billig- Baumarkt.
Diese 3er Sets eingeschweißt für unter 10 Euro.
Oder die wo gar nichts auf dem Zylinder steht.

ABUS, BKS, IKON, DOM usw sind, abgesehen von einzelnen Exemplaren, nichts für schnellen Erfolg.
Gruß Selflockmaster
Zuletzt geändert von SelfLockmaster am 20. Jun 2011 16:26, insgesamt 2-mal geändert.
SelfLockmaster
Kaiser
Kaiser
 

  • Beitrag 20. Jun 2011 16:21

Re: Einfache schlösser

Die Schlösser von GEGE sind unabhängig vom Schlüssel auf Grund der "serrated" Pins (Pins mit mehreren Verjüngungen) schwerer zu öffnen als vergleichbare "normal" aussehende Zylinder. Brauchst also erstmal nicht an deinen Fähigkeiten zweifeln. Einfach weiter üben und irgendwann klappt es schon :)
ImSchatten360
Poster Gott
Poster Gott
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 21. Jun 2011 17:54

Re: Einfache schlösser

@ImSchatten360:
haben wirklich alle Gege-Zylinder gezackte(serrated) Stifte?
hab auch nen gege zylinder, profil schaut gleich aus wie dem zylinder oben, hab ihn noch nicht aufbekommen. Allerdings habe ich bei den Pickversuchen nie etwas von irgendwelchen Spezialstiften gefühlt. Der Kern geht nicht auf kipp, also tippe ich auf 5 Vollstifte und präzise Fertigung.

lg,
spindknacker
spindknacker
Mitternachtsschlosser
Benutzer
 

  • Beitrag 21. Jun 2011 19:00

Re: Einfache schlösser

ich glaube das die ganz alten glatte Stifte hatten, aber alles was etwas neuer ist hat die serrated Pins, und der abgebildete Zylinder sieht auch recht jung aus... hatte schon ein paar GEGE's auseinander genommen, ... daher weiss ich was da drinn steckt. Auch wenn das Profil schön geräumig ist, aber für Anfänger gibt es bessere Zyllinder. Würde mal in Baumarkt in den Angebots-Wühlkisten sehen, oder in diesen Ein_€_shops, oder halt auf dem Flohmarkt... oder kleinere Schuh-und-Schlüsseldienste verkaufen auch gern die ganz einfachen BASI-CO ... das ist auch guter, Übungszylinder.
Orange, orange sind alle meine Kleider, Orange, orange ist alles was ich hab, darum lieb ich alles was orange ist weil ....
Christian
Schreiberling
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 21. Jun 2011 23:06

Re: Einfache schlösser

In den Uraltzylindern von Gege (damals noch Grundmann) ist meist das hier drin:
CR6.JPG

Den gleichen Aufbau gabs auch eine Zeit lang bei alten Evva-Zylindern und Corona-M.
Neuere Modelle der einfachen GEGE-Standardzylinder sowie alte Anlagenzylinder des gleichen Herstellers haben die unten gezeigte Bestiftung, wobei sich der verwendete Gehäusestift nach der Länge des korrespondierenden Kernstiftes richtet, der Stahlstift, wenn vorhanden, sitzt vorn(auf 1 oder 2).
AP2000 -2.JPG

In manchen Anlagenzylindern gibts auch noch gemeinere Formen, aber schon die einfachen sind nicht gerade anfängerfreundlich. Ich würde deshalb auch den Tipp mit den Billigzylindern beherzigen und mich dann allmählich an die anderen rantasten.
Ist halt nur dumm, dass nahezu ganz Österreich voll mit diesen Evva- und Gege- Teilen ist, dh. wenn man günstig oder umsonst an einen alten Zylinder kommt, ist es meist so einer. Tipp: Die ganz alten EVVA (C-Serie) sind meist leichter(geräumigeres Profil als die aktuellen und nur hinten 2 Hanteln, Rest voll).
Viel Erfolg!
Retak
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 22. Jun 2011 03:53

Re: Einfache schlösser

Wobei ich sagen muss, dass ich auch schon einige GEGE hatte, die hatten zwar ein gemeines Profil aber ansonsten ohne Probleme.
Gruß Jürhan
Ich picke, du pickst wir picken auf http://www.koksa.org
jürhan
Techniker
Poster Gott
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 22. Jun 2011 10:08

Re: Einfache schlösser

Also ich kaufe fast meine ganze Zylindern am Flohmarkt, und habe ein paar Koffer voll seitdem (müsste mal einige Fotos davon machen)...
Etliches Material für den Eigenbau von Picks habe ich auch am Flohmarkt ergatert. :D

Es ist nicht immer "Fangtag", aber meine letzen fünf Zylinder lagen (etwas verdeckt) in einem Weidekörbchen am Boden vor dem Stand .... Man muss halt unbedingt in den Kisten oder Kartons am Boden vor oder neben dem Stand gucken, da liegen manchmal die "kleinen Tresoren für's Lockpicken" drinn. ;)

Hiermit korrigiere ich das Wort "Tresoren" : es sollte "Schätze" heissen...
Zuletzt geändert von AlterSchmied am 22. Jun 2011 23:20, insgesamt 2-mal geändert.
Das Geheimnis des Universums ist: 7129 / 6105195. ( Edward Leedskalnin )
AlterSchmied
Unverzichtbar
Unverzichtbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 22. Jun 2011 11:12

Re: Einfache schlösser

also bezüglich evva:
Ich bin der Meinung das evva-normalprofil zylinder eigentlich zu den leichten gehören. Profil ist bei den neuen etwas eng,einfach den halbdiamant statt dem hook nehmen. hab mir neulich im baumax nen evva normalprofil geholt(für 25 euro :rolleyes: ), 10 minuten nach dem auspacken war er das erste mal auf, nach etwa einer Stunde konnte ich ihn perfekt, obwohl ich mich noch für nen anfänger halte.
Bei nem schon etwas älteren Gege hatte ich bis jetzt noch keinen erfolg. werds jetzt gleich nochmal probieren und schauen, ob ich die spezialstifte fühlen kann.
Achja: Weiß jemand von euch, welche Zylinder im Baumax,Bauhaus,OBI angeboten werden? sind das in jeder Filiale dieselben?
In meinem Baumax(Salzburg) hatten sie ausschließlich EVVA-Zylinder und abus-hangschlösser.

lg,
spindknacker
spindknacker
Mitternachtsschlosser
Benutzer
 

  • Beitrag 22. Jun 2011 11:57

Re: Einfache schlösser

Die Baumarktangebote sind regional verschieden. Als Standardware werden meist preiswerte Markenzylinder (in DE in der Regel Abus, in AT meist Evva) angeboten. Die deutlich billigeren China-Produkte aus der Wühlkiste zählen nicht zum ständigen Angebot. Gestern hatte ich so einen in den Fingern, dessen Qualität war so schlecht, dass er sich anfühlte, wie von jahrzehntelangem Dauergebrauch abgenutzt(war aber in fast neuwertigem Zustand). Das hat das picken sogar etwas erschwert.
Apropos Evva: Die sind zwar leichter zu setzen( vorn 2X voll, hinten 3 Hanteln) als die Gege, aber die Schliessungen sind bei denen öfters extrem, mit einem Halbdiamanten kommt man dann nicht weit. Man braucht einen dünnen Haken, der recht weit herunter reichen muss.
Retak
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

Nächste

Zurück zu Lockpicking - die hohe Kunst des Schlossöffnens