Tresor Kauf Empfehlung -- Hersteller Modelle Eigenschaften ?

Zerstörungsfreie Schlossöffnung, Fragen zu den verschiedenen Werkzeugen und freier Informationsaustausch

Moderatoren: Retak, Crocheteur

Manfred
Chef Poster
Chef Poster
Beiträge: 97
Registriert: 30. Dez 2018 16:10
Wohnort: Sachsen

Re: Tresor Kauf Empfehlung -- Hersteller Modelle Eigenschaften ?

Beitrag von Manfred »

Aus meiner Sicht ist erstmal interessant, was du da reinstecken willst,
ist es wirklich so wichtig, das Du eine vierstellige Summe ausgeben willst ??
Frage auch mal die Versicherung, die das möglicherweise versichern soll.
Bei der 2 kannste bis 100000 Euro den Inhalt versichern und bei der 3 das doppelte.
Aufwand und Nutzen sollte man doch beachten.

Benutzeravatar
andreasschmunzel
No Reallife
No Reallife
Beiträge: 1368
Registriert: 1. Nov 2012 14:28

Re: Tresor Kauf Empfehlung -- Hersteller Modelle Eigenschaften ?

Beitrag von andreasschmunzel »

Wenn es Akten oder so sind suchte ich nach Feuerschutzschränken. Da gibt es leichte recht billige die aber trotzdem funktionieren. Wenn aber Einbruchschutz dazu kommt wird es schwierig da so was leichtes zu finden. Die Deckenlast denkt man sich bei gleichmäßiger Verteilung, bei neueren wohn Bauten eben diese 120-200Kg pro Quadratmeter. Aber einerseits hast Du wohl nicht Partys geplant wo soviel Gewicht von den Gedrängten Besuchern entsteht (so wird eben gedacht bei der Auslegung) Außerdem wird der Schrank wohl eher in einer Raumecke stehen. Die Berechnungen wie schwer was sein darf können aufwendig werden wenn es kein Rechteckiger Grundriss ist, Löcher für Leitungen in der decke, Andere Statische Lasten wie Trennwände, bewegliche lasten wie eben Besucher, schwere Rolltore, Möbel... Als Ich will da keine Prognose erstellen ab wann der Schrank im Keller landet, aber Ecken sind nun mal stabiler weil die Spannweite sozusagen nur die Diagonale zwischen den Auflagerpunkten ist und nicht die Raumbreite. Die Idee den an die Wand zu hängen halte ich für machbar. Hast Du geeignete Mauern oder Säulen?

Ach da fällt mir grade ein das ich mal so einen Lustigen Test mit billig Tresoren sah.
https://www.youtube.com/watch?v=K85eccKhp4U
Die haben auch Termit ausprobiert, Verschiedene Sprengstoffe und ich mein auch ne Kanone (oder war das wo anders?)

safenew
Frischfleisch
Frischfleisch
Beiträge: 2
Registriert: 21. Mai 2020 20:50

Re: Tresor Kauf Empfehlung -- Hersteller Modelle Eigenschaften ?

Beitrag von safenew »

Zunächst einmal vielen Dank für Eure bisher geäußerten Gedanken und Anregungen!

Letztendlich wird beim Thema „Statik“ – soweit ich keine aufwendige ortsspezifische Berechnung beauftrage – wohl immer ein gewisses Restrisiko verbleiben (wie heißt es so schön: „et es noch immer jot jejange“ 😉 ). Die Hinweise zu Toleranzen und erhöhter Traglast in wandnahen Bereichen leuchten mir hier ein. Um sicher zu gehen, ließe sich durch ein Modell mit Rückwandverankerung – und die damit verbundene Kraftableitung über die Wand - sicher für zusätzliche Entspannung sorgen. Bisher hatte ich ein solches Modell allerdings aus 2 Gründen ausgeschlossen: 1) hatte ich den Eindruck, daß höherwertige Tresore eher mit Bodenverankerung geliefert werden und 2) denke ich, bei einem Modell mit Bodenverankerung im Fall späterer Umzüge flexibler zu sein (ein halbwegs stabiler Boden sollte immer vorhanden sein, während man das bei Wänden nicht immer garantieren kann). Eine Gestell, auf welchem der Tresor an der Wand aufgehängt wird, würde ich mal aufgrund Mietwohnung und den bei 500kg+ notwendigen Eingriffen ausschließen.
Um bei dem Thema Statik noch etwas mehr Gefühl zu bekommen (auch wenn mir hier nat. niemand spezifisch für meine Gegebenheiten eine Garantie geben kann): In welchen Räumen habt Ihr denn Tresore mit 450kg+ stehen? Sind das immer Gewerbebauten bzw. Bodenplatte oder sind da auch „normale“ Wohnbauten ohne spezielle Anpassungen in oberen Stockwerken dabei? (350kg scheinen ja gem. Rückmeldung jedenfalls schonmal kein Problem zu sein.)

Mechanischen Zahlenschloß: Interessante Alternative. Löst zwar das Problem mit dem Schlüssel und die eventl. begrenzte Haltbarkeit elektronischer Komponenten, hatte das aber (aufgrund Rückwärts lesen? 😊) bisher immer ausgeschlossen, da ich das Ganze für etwas unsicherer hielt (Stethoskop, Dialer?).

@Manfred: „Aufwand – Nutzen“ = guter Punkt! Ich neige bei meinen Projekten immer etwas zu „Übertreibungen“ und möchte gerne möglichst viele Eventualitäten abdecken . Schließlich möchte ich mir im vorliegenden Fall nur einmal im Leben einen Safe kaufen. Vielleicht muß ich da aber wirklich nochmal einen Schritt zurücktreten. Von der reinen Versicherbarkeit wäre aus heutiger Sicht vermutlich ein Klasse 1 ausreichend bzw. bereits überdimensioniert. Allerdings habe ich irgendwo auf den 124 Seiten dieses Beitrages mal gelesen, daß ein richtiger Safe erst bei Klasse 3 beginnt und alles darunter sich viel zu leicht öffnen läßt. Mir geht es hier also nicht nur um Versicherbarkeit, sondern auch, daß was im Safe drin ist, auch wirklich meins bleibt (auch wenn es da eher um ideelle Werte geht).

Manfred
Chef Poster
Chef Poster
Beiträge: 97
Registriert: 30. Dez 2018 16:10
Wohnort: Sachsen

Re: Tresor Kauf Empfehlung -- Hersteller Modelle Eigenschaften ?

Beitrag von Manfred »

Die meisten ( welche ich mir damals anschaute ) der Klasse 1 u.2 haben die Möglichkeit der Boden und Wandverankerung vorgesehen.
Damit soll der Versuch des " weg tragen " erschwert werden.
Wenn Du den Schrank in einer Ecke verschraubst ( Boden + Wand ) reichen auch 200 kg.

Wenn Du unbedingt auf Nummer sicher gehen willst, kannst Du bei manchen Herstellern mit Aufpreis auch 2 Schlösser einbauen lassen.
Meistens sind Doppelbartschlösser ohne Aufpreis sowieso eingebaut, dann noch ein ZKS deiner Wahl dazu .


Ich habe bisher noch keine Statistik gefunden, wo auf Tresoreinbrüche oder Versuche eingegangen wurde,
aber soviel Spezialisten dürften es nicht geben. ich bin auch der Meinung, zerstörungsfreies Öffnen dürfte sich in 0,.... Bereich bewegen.

Manfred
Chef Poster
Chef Poster
Beiträge: 97
Registriert: 30. Dez 2018 16:10
Wohnort: Sachsen

Re: Tresor Kauf Empfehlung -- Hersteller Modelle Eigenschaften ?

Beitrag von Manfred »

Stethoskop - zuviel Egon Olsen gesehen ??
Wer sich das Innenleben anschaut, weiß das so nicht funktioniert.
Die notwendige Technik hat auch seinen Preis, den legt kein Zufallsschränker so einfach hin.

Benutzeravatar
Basel
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 35
Registriert: 28. Feb 2019 20:12
Eigener Benutzer Titel: HomeSecurityEnthusiast

Re: Tresor Kauf Empfehlung -- Hersteller Modelle Eigenschaften ?

Beitrag von Basel »

Bei eBay Kleinanzeigen gibt's jetzt eine schönen alten Leicher sum Schnäpchenpreis ...
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 2-87-17417

Benutzeravatar
toolix_d
No Reallife
No Reallife
Beiträge: 1325
Registriert: 26. Mär 2007 22:43
Wohnort: zu Hause

Re: Tresor Kauf Empfehlung -- Hersteller Modelle Eigenschaften ?

Beitrag von toolix_d »

Basel hat geschrieben:
29. Jun 2020 14:44
Bei eBay Kleinanzeigen gibt's jetzt eine schönen alten Leicher sum Schnäpchenpreis ...
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 2-87-17417
Er wird nur verschlossen gezeigt - ob wohl die Kombi fehlt?

Benutzeravatar
Basel
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 35
Registriert: 28. Feb 2019 20:12
Eigener Benutzer Titel: HomeSecurityEnthusiast

Re: Tresor Kauf Empfehlung -- Hersteller Modelle Eigenschaften ?

Beitrag von Basel »

Na ja... in dem Falle, kann das ja kaum mehr als ein Stündchen dauern :wall: löl

fripa10
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Beiträge: 6250
Registriert: 1. Apr 2010 18:14
Eigener Benutzer Titel: .

Re: Tresor Kauf Empfehlung -- Hersteller Modelle Eigenschaften ?

Beitrag von fripa10 »

toolix_d hat geschrieben:
29. Jun 2020 15:35
Er wird nur verschlossen gezeigt - ob wohl die Kombi fehlt?
Für 100 Euro erwartest Du doch nicht etwa einen offenen Leicher-Görlitz? Ist doch ein prima Übungsobjekt für Lockpicker, Kromer 3012 und BP55K zu öffnen. :D

Manfred
Chef Poster
Chef Poster
Beiträge: 97
Registriert: 30. Dez 2018 16:10
Wohnort: Sachsen

Re: Tresor Kauf Empfehlung -- Hersteller Modelle Eigenschaften ?

Beitrag von Manfred »

Wenn der verschlossen ist, hat der zukünftige Besitzer in der dunklen Jahreszeit genügend Zeit zum spielen.
Aber, er sollte auch die Transportkosten, die möglichen Entsorgungskosten und die notwendige Statik beachten.

Antworten