Vorhängeschloss "Hauschild Berlin"

Zerstörungsfreie Schlossöffnung, Fragen zu den verschiedenen Werkzeugen und freier Informationsaustausch

Moderatoren: Retak, Crocheteur

Antworten
Benutzeravatar
Retak
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Beiträge: 11157
Registriert: 29. Dez 2004 12:00
Wohnort: 16359 Biesenthal

Vorhängeschloss "Hauschild Berlin"

Beitrag von Retak »

HZS_1.jpg
Diese Schlösser finden sich ja hin und wieder in der Bucht, im Deutschen Reich wurden sie als Zollschlösser verwendet.
Ich hab hier eins ohne Schlüssel und versuche mich schon eine Weile dran, ohne Erfolg. Möglicherweise ist das kein normales Chubbschloss und hat noch irgendwelche zusätzlichen Sicherungen, für den vorgesehenen Verwendungszweck wurde vermutlich auf hohen Manipulationsschutz Wert gelegt. Aus einem Schlüsselfoto konnte ich erkennen, dass manche dieser Schlösser zwischen den Zuhaltungen noch Besatzungsscheiben haben, das scheint aber bei meinem nicht so zu sein, zumindest fühle nichts derartiges.
Kennt sich einer mit diesen Schlössern aus und weiss vielleicht auch was über konstruktive Details? Google gibt nix her und ein Patent hab ich auch nicht gefunden.

Benutzeravatar
fracomingo
Poster Gott
Poster Gott
Beiträge: 840
Registriert: 21. Jul 2009 11:58
Eigener Benutzer Titel: Schlossspecht
Wohnort: Essen

Re: Vorhängeschloss "Hauschild Berlin"

Beitrag von fracomingo »

Hattest Du die Schlüsselansicht des Vorhängeschlosses auf ebay gesehen: http://www.ebay.it/itm/Lucchetto-per-19 ... 1221105494
Vielleicht kann sie Dir bei der Vorstellung der Schließung bei Deinem Schloss helfen?
LG
fracomingo
Bild

Benutzeravatar
Retak
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Beiträge: 11157
Registriert: 29. Dez 2004 12:00
Wohnort: 16359 Biesenthal

Re: Vorhängeschloss "Hauschild Berlin"

Beitrag von Retak »

Da hat ja sogar der große Meister mitgeboten, allerdings etwas weltfremd... :D
Nun ja, die Schliessung ist bei jedem dieser Schlösser natürlich eine andere, zumindest, wenn es eine andere Nummer hat. Auch die Anzahl der Zuhaltungen scheint bei diesen Schlössern nicht immer die gleiche zu sein.
Dem Gefühl nach, hat mein Schloss 5 Zuhaltungen, die zweite braucht einen sehr tiefen Schlüsseleinschnitt, die anderen sind offenbar recht flach und unterscheiden sich nur wenig. Ich kann allerdings spannen, bis sich der Haken verbiegt, es bindet nicht eine Zuhaltung, die lassen sich alle frei bewegen. Dass der Riegel derart festgegammelt ist, glaub ich nicht, bei den Bronzeteilen ist das unwahrscheinlich, die Patina im Inneren ist durch häufiges Schliessen weggeschliffen, nach dem letzten Gebrauch kann nichts wesentlich korrodiert sein.

Benutzeravatar
fracomingo
Poster Gott
Poster Gott
Beiträge: 840
Registriert: 21. Jul 2009 11:58
Eigener Benutzer Titel: Schlossspecht
Wohnort: Essen

Re: Vorhängeschloss "Hauschild Berlin"

Beitrag von fracomingo »

Ja, hatte ich mir schon gedacht, dass das Schloss auf ebay Dir nicht entgangen ist (-: !

Wenn Du bei keiner Zuhaltung eine Bindung spürst, würde ich doch darauf tippen, dass es an der Riegelmechanik liegt, die sich gar nicht bewegt.
Die Zuhaltungen werden natürlich aus Messing sein, aber der Riegel (Stahl) ist vielleicht etwas am Boden des Schlosses angerostet, da ist die Auflagefläche ja relativ groß.
Eigentlich müsstest Du das mit dem H.-Haken auch spüren können, denn etwas Spiel (links/rechts) ist doch auf der untersten Position immer, bevor die Nase gegen die Zuhaltungen geht.
Hast Du ein Otoskop, mit dem Du genauer hineinsehen kannst?

Ich habe gerade von meinem Nachbarn ein Chubbs "Detector" von ca. 1923 geschenkt bekommen (geöffneter Zustand ohne Schlüssel, 1,3 Kg schwer).
Er hatte das vor 55 Jahren in London im Antiquitätenladen gekauft. Obwohl ja ganz aus Messing, hat sich da innen nichts mehr bewegt. Ich hab Badreiniger hineingesprüht und nach 15 Min. mit warmem Wasser nachgespült, Du kannst Dir den "Dreck" nicht vorstellen, der da herauskam.....obwohl von aussen alles total sauber aussah.
Jetzt bewegt ein "nicht passender" Schlüssel wieder merklich alles, obwohl er es natürlich nicht schließt.

Viel Erfolg bei Deinen weiteren Aktionen!
LG
fracomingo
Bild

Benutzeravatar
boianka
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Beiträge: 7069
Registriert: 25. Mai 2008 14:24
Wohnort: Bonn

Re: Vorhängeschloss "Hauschild Berlin"

Beitrag von boianka »

fracomingo hat geschrieben:Ich hab Badreiniger hineingesprüht und nach 15 Min. mit warmem Wasser nachgespült
Badreiniger ? - Das kannte ich noch nicht !

Benutzeravatar
fracomingo
Poster Gott
Poster Gott
Beiträge: 840
Registriert: 21. Jul 2009 11:58
Eigener Benutzer Titel: Schlossspecht
Wohnort: Essen

Re: Vorhängeschloss "Hauschild Berlin"

Beitrag von fracomingo »

Ja, dieses Cillit Bang, das löst einfach alles, auch Rost.
Man kann auch Kältespray "ICE CRACK -70 C" bei nur Rost nehmen und er platzt spätestens bei leichtem Klopfen einfach ab (auch von Muttern/Schrauben). "Leichtes" Klopfen bei Schlössern, weil sonst die Federn der Zuhaltungen brechen.
Ein Bekannter hat sich sogar auf das "Sandstrahlen" mit flüssigen Stickstoff spezialisiert, da sind z.B. rostige/verdreckte Oldtimer sofort lacklos und strahlend sauber, ohne, dass irgendwie abrasiv etwas am Blech passiert. Spritzer "sollte" man dabei allerdings nicht abbekommen (-: !
LG
fracomingo
Bild

Benutzeravatar
stefan-1
Eigner
Eigner
Beiträge: 2938
Registriert: 19. Apr 2014 13:14

Re: Vorhängeschloss "Hauschild Berlin"

Beitrag von stefan-1 »

Mit LN strahlen kenne ich noch gar nicht. Trockeneis als sanfte Alternative zum Sandstrahlen kenne ich schon. Also mit Strahlpistole usw., nur halt Dry Ice statt Sand oder Kugeln...

S.
Errebi 4 * 3KS * 2x MCS * 1 Lampenschlüssel :devil: * M auf DVD :devil:
Kromer Protector * MP Elite 27

Benutzeravatar
Retak
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Beiträge: 11157
Registriert: 29. Dez 2004 12:00
Wohnort: 16359 Biesenthal

Re: Vorhängeschloss "Hauschild Berlin"

Beitrag von Retak »

Falls das noch noch jemanden Interessiert: Endlich ist ein Foto https://i.ebayimg.com/images/g/Jc4AAOSw ... -l1600.jpg des Innenaufbaus eines solchen Schlosses aufgetaucht. Es hanelt sich um ein Angebot in der Bucht, das Bild ist also nicht dauerhaft vorhanden, man sollte es sich daher kopieren, wenn mans auch später noch sehen will.

Benutzeravatar
Christian
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Beiträge: 11207
Registriert: 13. Sep 2009 17:17
Eigener Benutzer Titel: Fischfleisch
Wohnort: Essen / RUHR2010
Kontaktdaten:

Re: Vorhängeschloss "Hauschild Berlin"

Beitrag von Christian »

Das ganze scheint schon recht nachspeersicher zu sein. Vor allem dass die Zuhaltungen auch zu hoch sein können, und wohl auch einzelnd gefedert sind. Ich frag mich nur ob das in der Mitte nur ein Besatz ist. Oder ist es vielleicht sogar so aufgebaut dass es nach unten bewegt werden muss ?
Es gibt nur eine legitime Einstellung

Benutzeravatar
andreasschmunzel
No Reallife
No Reallife
Beiträge: 1389
Registriert: 1. Nov 2012 14:28

Re: Vorhängeschloss "Hauschild Berlin"

Beitrag von andreasschmunzel »

Solche habe ich in verschiedenen Büchern dargestellt als Kastenschloss, auch Beidseitig zu schließen.
Ja es sind Zuhaltungen dabei die durch die Schlüsseldrehung etwas nach unten gezogen werden müssen.

Antworten