Start-up "Noki" - Türen per App ver-/entriegeln

Nachrichten des Tages von Koksa-Bordies zusammengetragen
Keyboy
Eroberer
Eroberer
Beiträge: 159
Registriert: 5. Jan 2011 13:58

Start-up "Noki" - Türen per App ver-/entriegeln

Beitrag von Keyboy »

Guten Abend oder Moin,

computerbild.de hat gerade ein interessantes Türschloss gepostet. Ein System ähnlich dem Abus HomeTEC.

http://www.computerbild.de/artikel/cb-N ... 23996.html
http://noki.io/de/

Bin persönlich ein wenig skeptisch, was ist eure Meinung?

Gruß
keyboy

Benutzeravatar
boianka
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Beiträge: 7069
Registriert: 25. Mai 2008 14:24
Wohnort: Bonn

Re: Start-up "Noki" - Türen per App ver-/entriegeln

Beitrag von boianka »

Ein Angriffspunkt mehr . . .
. . . und ein Schlüssel weniger (bleibt ja innen stecken) !

Und eine Not- u. Gefahrenfunktion des Zylinders ist wohl Vorraussetzung .

Benutzeravatar
Retak
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Beiträge: 11133
Registriert: 29. Dez 2004 12:00
Wohnort: 16359 Biesenthal

Re: Start-up "Noki" - Türen per App ver-/entriegeln

Beitrag von Retak »

Was auf Smartphone-Apps basiert, ist meiner Meinung nach, mit Vorsicht zu genießen. Sowas ist ein gefundenes Fressen für Hacker. Ausserdem weiss man nicht, ob die App nicht schon selbst ein "Hintertürchen" hat oder von anderen Apps auf dem Gerät oder dem Betriebssystem aussspioniert wird.

Benutzeravatar
Christian
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Beiträge: 11138
Registriert: 13. Sep 2009 17:17
Eigener Benutzer Titel: Fischfleisch
Wohnort: Essen / RUHR2010
Kontaktdaten:

Re: Start-up "Noki" - Türen per App ver-/entriegeln

Beitrag von Christian »


Ähnliche Produkte gibt es ja wohl, wohl ein Trend das auch die Türe in die Welt der Smartphones integriert werden sollen ...
Keyboy hat geschrieben:. . .ähnlich dem Abus HomeTEC. . . .
. . . finde (auch) beim ELV Hometec (ABUS) ganz gute idee das es den mechansichen Zylinder beibehält, so das man eine Notöffungsmöglichkeit (BSZ/GF/PrioFunktion muss natürlich der PZ haben) hat, für Mieter die Türe nicht bearbeitet werden muss, und für Gebäude mit zwingendem Feuerwehr-GHS dieser auch nicht ausser Kraft gesetzt wird ... wie schon an anderer Stelle hier geschreibt ...
Retak hat geschrieben:Was auf Smartphone-Apps basiert, ist meiner Meinung nach, mit Vorsicht zu genießen.
für das Büro, den "Tagesverschluß" einer Geschäftstüre oder der Wohnung schon OK ... bisserl spielen sollte ja erlaubt sein, wenn man nicht so "oberwichtig" ist das man jede Sekunde mit den bösen Hackern rechnet die mit dem LKW kommen um die Bude auszuräumen, aber so als Nachtverschluss oder wenn man mal für 'n paar Tage im Urlaub ist, würd ich persönlich dann doch auf den eventuellen damit verbundenen Komfort verzichten ... daher ich Retaks Bedenken nachvollziehen kann, was mich daran auch noch stören würde ist das hier wohl auch mit Batterien "gearbeitet" wird, die wohl wegen der "Daueronline-Funktion" und des ElektroMotors wohl ihre Zeit hat bis sie leer ist ...
:ignoring:
... allgemein kann man m.E. das meiste was sich durch die wundersame WElt der Äpps versprochen wird auch mit einem Zahlen-Codeschloß umsetzen, hier lässt sich auch ein Key sharen (teilen), und über das Netz weitergeben ... usw ... wenn das Bedürfnis die Zutrittsberechtigung seiner Hütte so flexibel handhaben zu können, was zumindest bei mir persönlich gar nicht als Notwendigkeit empfunden wird ...
sicher wird es Orte und Situationen geben wo genau dieses Produkt die beste Wahl wäre, aber für andere Türen sind dann wiederum ... (usw)
http://noki.io/de hat geschrieben:... Nie mehr lästiges Schlüsselsuchen! ...
... kann mir jetzt den Kommentar nicht verkneifen, da ja immer wieder bei den "neumodischen" Systemen dieses als Argument angeführt wird, also im privaten Bereich habe ich es mit einer altmodischen mechanischen Schließanlage auf einem Schlüssel reduziert, und selbst der arbeitstechnische dicke Schlüsselbund ist für mich kein großes Problem da den passenden Schlüssel zu finden ... ich glaub das da gern den Kunden ein bedürfniss eingeredet wird ... und um das lästige Suchen zu ... müsste ja nicht nur eine Türe mit so einem "Teil" beglückt werden ... (siehe oben, das mit den Batterien) ...

.io
ist das Länderkürzel vom Britisch-Indisches Ozean Territorium ... :eek:
vielen Dank für den interessanten Link
Es gibt nur eine legitime Einstellung

Benutzeravatar
stefan-1
Eigner
Eigner
Beiträge: 2938
Registriert: 19. Apr 2014 13:14

Re: Start-up "Noki" - Türen per App ver-/entriegeln

Beitrag von stefan-1 »

Und das leidige Akku-Thema... Wenn der Akku leer ist kommt man nicht mehr in seine Wohnung - und den Kumpel mit "Zweit-App" oder den Öffnungsnotdienst kann man mit leerem Akku auch nicht erreichen. Und deren Telefonnummern sind - wo wohl? - auch im Smartphone gespeichert... Na ja, statt eines Schlüssels muss man nur noch ein Ladegerät oder einen Reserve-Akku irgendwo am Haus verstecken.

Warum nicht gleich per USB? Dann kann das Smartphone mit einem Host- oder OTG-Anschluss auch gleich den Strom für den Zylinder liefern? Jaja, "Kabel sind doof" wird jetzt jemand schreien.

Spätestens wenn so eine Software das Speichern der PIN erlaubt, das Handy allein also als Schlüssel von jedem Finder genutzt werden kann, wird es auch wieder doof.

Da kommt mir eine einfache Idee. TFE (Türfreisprecheinrichtung)! Man dübelt einen Türöffner (vorzugsweise Mediator) an die Tür, jetzt muss man nur noch an der Tür klingeln, das eigene Telefon klingelt (SIP-Client-App im WLAN z.B. - damit es nix kostet), abheben und den Befahl "Tür auf!" an die TFE wählen (Tonwahl). Wenn schon Verzicht auf Sicherheit, dann richtig. So kann man dann auch im Urlaub Besucher an der Tür persönlich begrüßen (Amtsruf statt SIP-Nebenstelle)...

S.
Errebi 4 * 3KS * 2x MCS * 1 Lampenschlüssel :devil: * M auf DVD :devil:
Kromer Protector * MP Elite 27

Benutzeravatar
mhmh
Unbeschreiblich
Unbeschreiblich
Beiträge: 3240
Registriert: 5. Apr 2006 12:45
Eigener Benutzer Titel: Franzose
Wohnort: bei Muenchen

Re: Start-up "Noki" - Türen per App ver-/entriegeln

Beitrag von mhmh »

Hier ist noch so eins: Danalock https://www.youtube.com/watch?v=ZxFd3gyVbTY (mit skandinavischem Design und entsprechend lustigem Montagevorschlag)

Benutzeravatar
Christian
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Beiträge: 11138
Registriert: 13. Sep 2009 17:17
Eigener Benutzer Titel: Fischfleisch
Wohnort: Essen / RUHR2010
Kontaktdaten:

Re: Start-up "Noki" - Türen per App ver-/entriegeln

Beitrag von Christian »

https://www.youtube.com/watch?v=fl6YwS6ivZA
Hier das ganze im amerikanischen Deadbolt-Format, das Goji-Smart Lock ...
[quote]Da kommt mir eine einfache Idee.[/youtube]
... gibt's glaube schon längs ... der Trend das "Internet der Dinge" vorranzutreiben ist ja nicht von der Hand zu weisen, alles was irgendwie vernetzbar ist, kann man dann über's Smartphone bedienen ...
Es gibt nur eine legitime Einstellung

Benutzeravatar
stefan-1
Eigner
Eigner
Beiträge: 2938
Registriert: 19. Apr 2014 13:14

Re: Start-up "Noki" - Türen per App ver-/entriegeln

Beitrag von stefan-1 »

Muahaha, einer der Kommentare hat ja so recht: "Thief's will want to steal your door lock instead of what's in the house lol".

S.
Errebi 4 * 3KS * 2x MCS * 1 Lampenschlüssel :devil: * M auf DVD :devil:
Kromer Protector * MP Elite 27

Benutzeravatar
Christian
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Beiträge: 11138
Registriert: 13. Sep 2009 17:17
Eigener Benutzer Titel: Fischfleisch
Wohnort: Essen / RUHR2010
Kontaktdaten:

Re: Start-up "Noki" - Türen per App ver-/entriegeln

Beitrag von Christian »

stefan-1 hat geschrieben:"Thief's will want to steal your door lock instead of what's in the house lol".
Ein Schloß was so toll ist, welches dann die Beute ist ,
ist verglieichbar mit Werbungen die so gut ist das jeder die kennt, aber man gar nicht weiß was für ein Produkt beworben ist ....

Aber zum Thema das Telefone zum Schlüssel werden, da gibt es noch mehr ... z.B. SMS-DOOR (Österreich)
... auch ganz interessant das dort die Türöffnertaste "angesteuert" wird , was ja alle Elektronikbastler einlädt die Haustüre funkmässig aus den eingenen 4 Wänden zu übergehen, ohne direkten Einfluss auf die "Hardware" der Haustüre selbst zu haben ...
https://www.youtube.com/watch?v=hrpNv8YJkLM
... das der im Vid schön während der Autofahrt am Smartphone "daddelt" will ich mal nicht kommentieren :eek:
Es gibt nur eine legitime Einstellung

Benutzeravatar
stefan-1
Eigner
Eigner
Beiträge: 2938
Registriert: 19. Apr 2014 13:14

Re: Start-up "Noki" - Türen per App ver-/entriegeln

Beitrag von stefan-1 »

Och, jetzt sind wir schon bei den guten alten Telefonfernsteuerungen... 3x Klingeln, 30 Sekunden Pause, 5x Klingeln und es zieht ein Relais an. Oder moderner ein "Anrufbeantworter", der mittels Tonwahl Befehle entgegennimmt, um die Heizung oder die Kaffeemaschine einzuschalten (oder 5 Sekunden den Türöffner zu betätigen...).

Silca hat ja lernbare Fernbedienungen mit 4 Tasten, da kann man die Garage auf einen Knopf kopieren, auf 2 und 3 legt man dann Treppenlicht und Türöffner...

Oder der VeriChip! Das ist der, den man Tieren einsetzt. Lesegerät an die Tür und der Gast gibt bei der Buchung die Chipnummer des Vierbeiners an. Bei Katzenklappen gibt es das schon länger...

S.
Errebi 4 * 3KS * 2x MCS * 1 Lampenschlüssel :devil: * M auf DVD :devil:
Kromer Protector * MP Elite 27

Antworten