Nach Konzert von Jan Delay muss JVA 600 Schlüssel austausche

Nachrichten des Tages von Koksa-Bordies zusammengetragen
Benutzeravatar
stefan-1
Eigner
Eigner
Beiträge: 2938
Registriert: 19. Apr 2014 13:14

Re: Nach Konzert von Jan Delay muss JVA 600 Schlüssel austausche

Beitrag von stefan-1 »

STUV hat zwar was mit nur wenigen vorbestimmten Schließungen, die man auf die Art beliebig oft wechseln kann, aber eben limitiert. Will man andere Schließungen, muss man schrauben (lassen).

Allgemein gibt es recht alte Patente, die "selbstlernende" Chubb-Schlösser beschreiben, die "offen" ohne jedes Schließgeheimnis sind, so dass bei in offenem Zustand abgezogenem Schlüssel das Schloss kein Schließgeheimnis enthält. Ein Beispiel aus dem Zivilleben ist das Kaba Vary Flex.

Der Ablauf ist dann so, dass zwei Justizler durch den ganzen Block laufen, Herr Altmann sperrt jedes Schloss auf und Herr Neumeier gleich wieder zu. Und bei Schichtwechsel werden die alten Schlüssel einkassiert und bei Schichtbeginn die neuen ausgegeben.

Die Schlüssel müssen lediglich passen und in das Raster passende Einschnitt-Tiefen aufweisen (sozusagen "digital").

S.
Errebi 4 * 3KS * 2x MCS * 1 Lampenschlüssel :devil: * M auf DVD :devil:
Kromer Protector * MP Elite 27

Benutzeravatar
Retak
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Beiträge: 11173
Registriert: 29. Dez 2004 12:00
Wohnort: 16359 Biesenthal

Re: Nach Konzert von Jan Delay muss JVA 600 Schlüssel austausche

Beitrag von Retak »

Die Einbartschlösser können auf 10, die doppelbärtigen auf 20 verschiedene Schliessungen umgestellt werden. Die Schliessungen werden bereits während der Fertigung durch die Codierscheiben im Schloss angelegt. Die Schlösser können daher nur auf die zum System gehörenden Schlüssel eingestellt werden, eine Einstellung auf einen beliebig codierten Schlüssel (wie bei den Tresorschlössern) geht nicht. Es kann auch, trotz gleicher Schlosstypen, kein Schloss in einer bestimmten JVA auf einen Schlüssel aus einer anderen Anstalt eingestellt werden.
Die abgefilmte Schliessung ist natürlich verloren.

Benutzeravatar
stefan-1
Eigner
Eigner
Beiträge: 2938
Registriert: 19. Apr 2014 13:14

Re: Nach Konzert von Jan Delay muss JVA 600 Schlüssel austausche

Beitrag von stefan-1 »

Die wenigen Schließungen sind ja irgendwie doof. Kann man ein frei umstellbares Schloss nicht in knasttauglicher Qualität herstellen? Klar das es immer auf bestimmte Einschnitttiefen rausläuft, also z.B. 20 mögliche, die dann bei den Schlüsseln genau geschnitten werden müssen, sprich keine Zwischenstufen.

S.
Errebi 4 * 3KS * 2x MCS * 1 Lampenschlüssel :devil: * M auf DVD :devil:
Kromer Protector * MP Elite 27

worgan
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Beiträge: 6502
Registriert: 29. Jun 2005 12:00
Eigener Benutzer Titel: Offtopicreißer
Wohnort: eigene Welt
Kontaktdaten:

Re: Nach Konzert von Jan Delay muss JVA 600 Schlüssel austausche

Beitrag von worgan »

frei umstellbar, dann kann aber wiederum jeder einen Schlüssel zu dem Schloss erfinden, dann könnte man mit etwas Aufwand Missbrauch betreiben. Wenn es nur vorgegebene Schließungsmöglichkeiten gibt, dann hält sich das in Grenzen.
Lieber die Katze auf dem Arm als den Tiger im Tank.

Benutzeravatar
Retak
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Beiträge: 11173
Registriert: 29. Dez 2004 12:00
Wohnort: 16359 Biesenthal

Re: Nach Konzert von Jan Delay muss JVA 600 Schlüssel austausche

Beitrag von Retak »

Genau, bei diesen speziellen Schössern spielt ja auch der Sabotageschutz (auch im aufgeschlossenen Zustand) eine wesentliche Rolle. Könnte man mit einem frei erfundenen "Schlüssel" zuschliessen, wäre dem Vollzugspersonal, zumindest für eine gewisse Zeit, der Zugang verwehrt, was im schlimmsten Fall zu einer Katastrophe führen könnte.

Benutzeravatar
Christian
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Beiträge: 11240
Registriert: 13. Sep 2009 17:17
Eigener Benutzer Titel: Fischfleisch
Wohnort: Essen / RUHR2010
Kontaktdaten:

Re: Nach Konzert von Jan Delay muss JVA 600 Schlüssel austausche

Beitrag von Christian »

worgan hat geschrieben:Gibt es da Begrenzungen? Nicht dass man da mit nem Joker (z. B. Rohling) ab- und wieder aufschließt oder anderweitig Unsinn damit machen kann.
eigentlich dürfte es m.E. kein Problem sein das die Schlösser im offenen Zustand ganz frei sind, es ja nur wenige sekunden unter Aufsicht der Fall sein dürfte, ich hätte nur angst das beim Verschliessen dann evtl. eine Scheibe hängt und eine zufällige unbekannte Codierung sich eingestellt hat ... da wäre es natürlich vom Nutzen wenn ein ganz geheimer Generalschlüssel das ganze "überschliessen" kann, was aber bei dem mir bekannten Schloßaufbau nicht möglich ist ... in manchen JVA ja auch mittlerweile mit Transpondern gearbeitet wird, und der Chubbschlüssel dann nur noch das "Overriede" ist ...
Es gibt nur eine legitime Einstellung

Benutzeravatar
Retak
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Beiträge: 11173
Registriert: 29. Dez 2004 12:00
Wohnort: 16359 Biesenthal

Re: Nach Konzert von Jan Delay muss JVA 600 Schlüssel austausche

Beitrag von Retak »

Es gibt auch in einer JVA Türen, die nicht immer abgeschlossen sind, zB bei bei bestimmten "erleichterten" Vollzugsarten. Die neueren Schlösser haben auch einen extra Schutz gegen unerlaubtes dranherumschrauben.
Das Problem unerwünschter Umstellungen auf ungültige Schliessungen durch infolge Reibung mitgenommener Zuhaltungen soll es gerücheteweise bei den ersten Serien in den 60ern in seltenen Fällen gegeben haben. Man hat daraufhin durch eine Pofilierung der (sehr großflächigen) Zuhaltungen die aufeinander reibenden Flächen verkleinert. Bei den jetzt meist üblichen Doppelbartschlössrn kann das Problem infolge der Zwangsführung der Zuhaltungen ohnehin nicht mehr auftreten.
Bei der neuen, komplett überarbeiteten Baureihe (HSL) kann für den normalen Alltagsbetrieb ein Transponder verwendet werden, der Doppelbartschlüssel dient dann nur noch als Notschliessung bei Versagen der Elektronik.

worgan
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Beiträge: 6502
Registriert: 29. Jun 2005 12:00
Eigener Benutzer Titel: Offtopicreißer
Wohnort: eigene Welt
Kontaktdaten:

Re: Nach Konzert von Jan Delay muss JVA 600 Schlüssel austausche

Beitrag von worgan »

Christian hat geschrieben:es ja nur wenige sekunden unter Aufsicht der Fall sein dürfte,
Das reicht. Aufschließen, Schlüssel in die Tasche, Arbeit verrichten, Schlüssel aus der Tasche, zuschließen. Welcher Schlüssel war's? Wer von dem Vieraugenpersonal guckt genau genug hin, um einen falschen Schlüssel zu bemerken?
Lieber die Katze auf dem Arm als den Tiger im Tank.

Benutzeravatar
toolix_d
No Reallife
No Reallife
Beiträge: 1430
Registriert: 26. Mär 2007 22:43
Wohnort: zu Hause

Re: Nach Konzert von Jan Delay muss JVA 600 Schlüssel austausche

Beitrag von toolix_d »

worgan hat geschrieben:
Christian hat geschrieben:es ja nur wenige sekunden unter Aufsicht der Fall sein dürfte,
Das reicht. Aufschließen, Schlüssel in die Tasche, Arbeit verrichten, Schlüssel aus der Tasche, zuschließen. Welcher Schlüssel war's? Wer von dem Vieraugenpersonal guckt genau genug hin, um einen falschen Schlüssel zu bemerken?
stefan-1 hat geschrieben:Der Ablauf ist dann so, dass zwei Justizler durch den ganzen Block laufen, Herr Altmann sperrt jedes Schloss auf und Herr Neumeier gleich wieder zu. Und bei Schichtwechsel werden die alten Schlüssel einkassiert und bei Schichtbeginn die neuen ausgegeben.

worgan
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Beiträge: 6502
Registriert: 29. Jun 2005 12:00
Eigener Benutzer Titel: Offtopicreißer
Wohnort: eigene Welt
Kontaktdaten:

Re: Nach Konzert von Jan Delay muss JVA 600 Schlüssel austausche

Beitrag von worgan »

Dann hat man zwischen Schichtende und Schichtbeginn Zeit, bzw. zwischen dem letzten Aufschließen und dem nächsten.
Lieber die Katze auf dem Arm als den Tiger im Tank.

Antworten