Seite 10 von 11

Re: bei uns in Berlin

BeitragVerfasst: 22. Jun 2019 20:15
von Moldovan
Ich bin tief drin geschockt ! Eigentlich gilt für mich als deutscher Mann das die Wahrheit immer in der Mitte liegt , aber in dem Fall ....wahrscheinlich nit

https://m.youtube.com/watch?v=InlGoZpmQYQ

Doch was ich weiß ist , dass es nicht immer südländische Menschen sind die so unterwegs sind. Da setze ich meinen fleischstempel drauf das es auch sippenhaftes Pack aus dem Ural und sogar aus Deutschland siehe vebowag Bonn gibt .auch im sonst so überaus ruhigen England gibt es dieses Problem das mit Erpressung arbeitet

https://www.google.com/amp/s/m.bild.de/ ... obile.html

Re: bei uns in Berlin

BeitragVerfasst: 25. Jun 2019 10:38
von worgan">worgan
Kriminalität ist nicht abhängig von Nationalität, Parteienzugehörigkeit und Glauben. Kriminelle gibt's überall. Aber das ist nicht neu.

Re: bei uns in Berlin

BeitragVerfasst: 30. Jun 2019 09:27
von Janvi
ich glaube daß Gewaltkriminalität ein starke Korrelation zum Bildungsniveau hat. Wie meine Linksammlung zeigt, sind unsere Asylbewerber
dabei überdurchschnittlich vertreten. DAss das Ganze dann Ausläufer im Drogen, Menschenhandel gibt ist klar. Die Wirtschaftskriminalität
ist wieder eine ewas anderen Sache und daher gibts dafür wohl auch eigene JVAs. Ein Bordell am Flughafen wo nix fliegt hätte natürlich
gut gepasst aber vermutlich wurde das mit der Genehmigung wegen den Brandschutzvorschriften in der Berliner Landesbauordnung nix.
Die S-Bahnen fahren ja immerhin regelmässig

Re: bei uns in Berlin

BeitragVerfasst: 30. Jun 2019 18:23
von Moldovan
Bildungsangebote gibt’s viele , nur man muss sie auch gewissenhaft wahrnehmen statt sich seine schlägertruppe zurecht zuschustern und wie im wilden Westen zu wildern und mit Autos zu protzen. Es ist schade wie Immigranten mit ihrem Fehlverhalten der npd und afd in die Karten spielen obwohl sie starke Vorteile genießen ! Die Politik und Lehrerschaft hat es,egal wie man es auch dreht , mehr als schwer in gewissen Schichten Leute an Bildung zu bekommen weil deren Prägung von früh auf gegen Bildung wettert . Ich habe es in deutschen Arbeiter Familien selber erlebt die über Studenten herzogen sowie mich vereierten weil ich Abi nachmache , weil mich kein it unternehmen in Bonn zu Umschulung aufnahm und genauso bei Immigranten wo die Eltern aus ganz einfachen ,bäuerlichen Verhältnissen kommen und die Kinder ohne Rückhalt und Motivation von zuhause einknicken und den Unterricht stören statt zu bereichern, wo andere Kinder aus Indien vor Dankbarkeit geheult hätten das man sie staatlich umsonst unterrichtet , Fahrkarte zahlt, sprich die kiddies direkt vor die Tür kutschiert werden, Geld für 3 mal red Bull Dosen am Tag sammt Pfand in den Papierkorb zu schmeißen da ist statt 3 Tage hinzulaufen und Angst um zu wenig Wasser und brot zu haben

Re: bei uns in Berlin

BeitragVerfasst: 1. Jul 2019 13:17
von Janvi
zu was braucht man schon Bildung wenn das Jobcenter sowieso alles zahlt ? Momentan gehts in den Schwimmbädern ab.
Ewa so wie Selbstbedieunung an der Frischfleischtheke. Wir hatten in der Reha neulich einen muslimischen Teilnehmer.
Er hatt zwar ein Rezept aber keine Anmeldung. Im Schwimmbecken war eine Mädchenklasse ca. 15 Jahre zu Gang und
es bedurfte der Polizei ihn wieder aus dem Bad rauszukriegen

Re: bei uns in Berlin

BeitragVerfasst: 5. Jul 2019 20:30
von Mister Q">Mister Q

Re: bei uns in Berlin

BeitragVerfasst: 5. Jul 2019 20:30
von Mister Q">Mister Q

Re: bei uns in Berlin

BeitragVerfasst: 14. Jul 2019 09:49
von Mister Q">Mister Q

Re: bei uns in Berlin

BeitragVerfasst: 27. Jul 2019 07:37
von Moldovan

Re: bei uns in Berlin

BeitragVerfasst: 8. Aug 2019 12:32
von Mister Q">Mister Q
Zwei brennende Autos pro Nacht in Berlin
https://www.nzz.ch/international/zwei-b ... ld.1500604