Unglaublich,

Nachrichten des Tages von Koksa-Bordies zusammengetragen
  • Beitrag 1. Dez 2017 11:37

Unglaublich,

aber wahr. Gestern geschehen in #Schöneberg.
Dateianhänge
DP9PR9uWsAAfglx.jpg
Pickfinger
Revolverheld
Eroberer
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 1. Dez 2017 11:39

Re: Unglaublich,

...
Lieber die Katze auf dem Arm als den Tiger im Tank.
worgan
Der Offtopicreisser
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
 

  • Beitrag 1. Dez 2017 13:48

Re: Unglaublich,

boianka
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 1. Dez 2017 14:01

Re: Unglaublich,

Mir ist ein Fall aus dem Jahre 1983 bekannt, da hat sich ein weiblicher Tischler-Lehrling eines VEB an der Kreissäge einen Daumen abgesägt. Der stellvertretende Lehrmeister hat die Kreissäge ausgeschaltet und ungerührt den Daumen vom Tisch genommen und draußen ins Plumpsklo geschmissen. Fertig.
Weihnachtsangebot für unsere weiblichen User: Vergrößere Ihre Brust durch Handauflegen. Bei Nichtgefallen Geld zurück!
fripa10
Verleger
Unfassbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 6. Dez 2017 14:27

Re: Unglaublich,

So ähnlich ist das bei uns in der Lehre auch passiert. 2 Lehrlinge haben an einer Hebelschere Rundmaterial zugeschnitten.
Der eine hat den anderen immer gefoppt und so getan, als ob er den Finger in der Schere eingeklemmt hat. Der andere ist
kräfigt erschrocken und hat aufgehört um nachzuschauen: Ätsch ätsch - nix passiert! Nach dem Mittagessen haben die
beiden weitergemacht und der eine hatte den Finger dann wirklich drinn. Da hat alles Geschrei nicht mehr geholfen und
ratsch war der Finger ab. Diesmal aber: Au weia Scheisse!

Nun ist es so, daß bei einem großen Stuttgarter Automobilkonzern mit Stern gleich der werkseigene Krankenwagen innerhalb
weniger als eine Minute vor der Türe steht um den Kandidaten abzuholen. Aber wo ist nun gleich der Finger geblieben ? Also
zurück in die Werkstatt. Dort lag er natürlich noch auf dem Boden. Der zweite Lehrling legte ihn auf die Hand und lief los in
Richtung Krankgenwagen. 15m weit ist er gekommen und dann bewusslos umgefallen. Konnten die Sanitäter ihn also gleich
mitsamd dem Finger auch gleich mitnehmen. Der Finger wurde noch im Rettungswagen sofort tiefgefroren und konnte später
wieder erfolgreich angenäht werden weil es ein glatter Schnitt gewesen ist.
Janvi
Eroberer
Eroberer
 

  • Beitrag 7. Dez 2017 23:05

Re: Unglaublich,

Man muss solch abgetrennte Körperteile recht schnell finden, sonst geht das nicht mehr. (So weit mir bekannt). Mir ist ein Fall bekannt, da hat jemand beim Unfall einen finger verloren, und ein Polizist hat diesen gefunden und ohne Zögern diesen in die Unfallklinki verbracht. Dem schnellen Handeln verdankt der Mann heut seinen wieder angewachsenen Finger.
0hne meinen A l u h u t könnte ich den Schwachsinn auf diesem Planeten nicht ertragen ...
Christian
Fischfleisch
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 7. Dez 2017 23:30

Re: Unglaublich,

Bei nem sauberen Schnitt geht das oft . Wenn aber auch gequetscht wurde kann es vorkommen, dass der wiederangenähte Finger dennoch abstirbt und postoperativ wieder entfernt werden muss . Kenne da einen Fall :( ...

Liebe Grüße, Crocheteur
Bild
Crocheteur
Onkel Crochi halt
Korinthos Kakos
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 8. Dez 2017 06:16

Re: Unglaublich,

einfrieren? Ich dachte nur kühlen, weil beim Einfrieren die Zellstruktur beschädigt wird.

Zähne übrigens in Milch einlegen, wurde mir beigebracht.
Lieber die Katze auf dem Arm als den Tiger im Tank.
worgan
Der Offtopicreisser
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
 

  • Beitrag 8. Dez 2017 10:21

Re: Unglaublich,

Halt Stop !!!!

Auf keinen fall einfrieren. Dabei platzen die Zellen auf und das Gewebe ist hin.
Ein Amputat muss gekühlt werde - und zwar richtig.

Amputat möglichst steril einpacken. In den ersten Plastik-Beutel hinein und diesen wasserdicht verschließen. Diesen Beutel mit dem Amputat dann in einen zweiten Beutel mit Kühlmedium. z.B. kaltes wasser + Sofortkältepaks drin o.ä. )

Unter optimalen Bedingugen ist es möglich, das ein Amputat bis zur replantation bis zu 4 Stunden nicht durchblutet sein kann. Aber dass sind dann sehr optimale Bedingungen.

Gruß
Tresorkäufer (auch Feuerwehrsanitäter)
Tresorkäufer
Eroberer
Eroberer
 

  • Beitrag 8. Dez 2017 19:34

Re: Unglaublich,

ja, an die Plastiktüten kann ich mich auch noch erinnern aber das Rettungsfahrzeug hatte einen Kühlschrank für solche Fälle eingebaut. Wie weit der runter kühlt habe ich natürlich keine Ahnung. Gefühlt waren das aber keine 10 Minuten bis beide Teile auf der Fahrt in die Handchirurgie (Marienhospital Stuttgart) waren. Wohl halt auch das Glück, daß die Werksfeuerfwehr inkl. Rettungswagen in Untertürkheim praktisch direkt vor der Türe stationiert waren.
Janvi
Eroberer
Eroberer
 

Nächste

Zurück zu Newsticker