500-köpfiger Roma-Clan lebt vom Einbruch

Nachrichten des Tages von Koksa-Bordies zusammengetragen
Benutzeravatar
Retak
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Beiträge: 11149
Registriert: 29. Dez 2004 12:00
Wohnort: 16359 Biesenthal

Re: 500-köpfiger Roma-Clan lebt vom Einbruch

Beitrag von Retak »

Da kann ich mich auch noch dran erinnern, muss Anfang der 90er gewesen sein. Auf die Frage eines Reporters zu diesem Thema kam die dreiste Antwort, die ich bis heute nicht vergessen habe: "Das geht niemanden was an, das ist meine Privatsache!" Die Ver(sch)wendung von Steuergeldern und die Sabotage der öffentlichen Sicherheit ist in Brandenburg also Privatsache von irgenwelchen Bonzen. :wall:
Ich denke allerdings, das wird in diversen anderen Bundesländern nicht viel besser sein.

worgan
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Beiträge: 6478
Registriert: 29. Jun 2005 12:00
Eigener Benutzer Titel: Offtopicreißer
Wohnort: eigene Welt
Kontaktdaten:

Re: 500-köpfiger Roma-Clan lebt vom Einbruch

Beitrag von worgan »

Da hätte der Reporter aber antworten können: "Ah, Sie zahlen die Polizisten privat?" oder so. Wieso hat niemand übergeordnete Kontrollmechanismen bemüht bzw. wenn ja, was ist dort geschehen?
Lieber die Katze auf dem Arm als den Tiger im Tank.

Gäste

Re: 500-köpfiger Roma-Clan lebt vom Einbruch

Beitrag von Gäste »

... dabei reicht schon eine 80jährige Oma mit Smartphone, um eine von diesen osteuropäischen Fachkräften dahin zu bringen, wo sie hingehört :D

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6337/3810642

Tresorkäufer
Philosoph
Philosoph
Beiträge: 260
Registriert: 28. Nov 2015 19:16
Wohnort: Erlangen

Re: 500-köpfiger Roma-Clan lebt vom Einbruch

Beitrag von Tresorkäufer »

Dem Typen könnte man mal demonstrieren, wozu ein Gummiknüppel geeignet ist. Das ist dann kein Überreagieren der Einsatzkräfte, sondern eine "zielgruppenspezifische Ansprache" die in diesem Kulturkreis verstanden und auch respektiert wird.

Benutzeravatar
Christian
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Beiträge: 11184
Registriert: 13. Sep 2009 17:17
Eigener Benutzer Titel: Fischfleisch
Wohnort: Essen / RUHR2010
Kontaktdaten:

Re: 500-köpfiger Roma-Clan lebt vom Einbruch

Beitrag von Christian »

worgan hat geschrieben:Da tut die Gesetzeslage nicht.ausschaffen geht nur, wenn das Ursprungsland nicht ablehnt. und wer will schon Berufsverbrecher wiederhaben?
Plötzlich sind die Gesetzte wieder interessant. Bei der Einwanderung war es nicht so tragisch das die Gesetze es nicht her geben, da hatte man andere Maas-stäbe ....
aber das Gesetzt könnte man doch ändern, ist doch nicht in Stein gemeißelt ...
Es gibt nur eine legitime Einstellung

worgan
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Beiträge: 6478
Registriert: 29. Jun 2005 12:00
Eigener Benutzer Titel: Offtopicreißer
Wohnort: eigene Welt
Kontaktdaten:

Re: 500-köpfiger Roma-Clan lebt vom Einbruch

Beitrag von worgan »

Christian hat geschrieben: Plötzlich sind die Gesetzte wieder interessant. Bei der Einwanderung war es nicht so tragisch das die Gesetze es nicht her geben, da hatte man andere Maas-stäbe ....
Ja, dass die Einwanderungsregeln ausgesetzt wurden, war letztlich dem Krieg in Syrien geschuldet. Ich fand das nicht prinzipiell schlecht, aber die Registrierung an der EU-Grenze und deren Weiterverarbeitung in Deutschland ließ echt zu Wünschen übrig. Daher hat man jetzt eine Menge unbekannter Personen hier, die oft mehrfache Identitäten angeben können und teilweise auch nicht die Wahrheit sagen.
aber das Gesetzt könnte man doch ändern, ist doch nicht in Stein gemeißelt ...
Du kannst gern einen Änderungsvorschlag einbringen.
Lieber die Katze auf dem Arm als den Tiger im Tank.

serpih
Chef Poster
Chef Poster
Beiträge: 90
Registriert: 19. Jan 2017 16:23
Wohnort: Paris
Kontaktdaten:

Re: 500-köpfiger Roma-Clan lebt vom Einbruch

Beitrag von serpih »

fripa10 hat geschrieben:
worgan hat geschrieben:Ist aber schwierig, da etwas zu tun.
So? Raus mit denen! :D
Sie waren in Frankreich wir haben einiges verhaftet und wir haben ein Spaziergang nach Strasburg gemacht.
In Strasburg wir haben sie gesagt:
Sie bleiben hier sie gehen in Gefängnis :mad: oder sie gehen nach hause, und wir haben die Richtung von Kroatien gezeigt


Bein uns in 2008 - 169 100 Einbruch 2016 243 500

Benutzeravatar
marillion
König
König
Beiträge: 616
Registriert: 31. Mai 2007 19:57
Eigener Benutzer Titel: Vorsicht skeptisch
Wohnort: bei Hamburg

Re: 500-köpfiger Roma-Clan lebt vom Einbruch

Beitrag von marillion »

Christian hat geschrieben:
worgan hat geschrieben:Da tut die Gesetzeslage nicht.ausschaffen geht nur, wenn das Ursprungsland nicht ablehnt. und wer will schon Berufsverbrecher wiederhaben?
Plötzlich sind die Gesetzte wieder interessant. Bei der Einwanderung war es nicht so tragisch das die Gesetze es nicht her geben, da hatte man andere Maas-stäbe ....
aber das Gesetzt könnte man doch ändern, ist doch nicht in Stein gemeißelt ...
Das würde mich mal praktisch interessieren. Bei Abschiebungen ist es ja tatsächlich so, dass einige Länder die Rücknahme ablehnen, weil sie anzweifeln, dass es sich um ihre Staatsbürger handelt. Teilweise geschieht das sogar erst, wenn man mit den Leuten am Flughafen im Heimatland steht und dann müssen diese wieder zurückgebracht werden. Ich habe auch mal gehört, dass einige afrikanische Länder diese Rückgeführten einfach so ablehnen, obwohl nachgewiesen ist, dass es deren Bürger sind.

Was soll da eine Gesetzesänderung bewirken? Sollen wir die Menschen, deren Rückführung vom Heimatstaat abgelehnt wird, nach der Gesetzesänderung mit einem Fallschirm über einem solchen Land abwerfen, damit niemand die Annahme verweigern kann?

lg

marillion
Anfängersets gibt es hier >>> Sportshop
Nicht das Richtige dabei? Einfach anfragen: shop@ssdev.org

worgan
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Beiträge: 6478
Registriert: 29. Jun 2005 12:00
Eigener Benutzer Titel: Offtopicreißer
Wohnort: eigene Welt
Kontaktdaten:

Re: 500-köpfiger Roma-Clan lebt vom Einbruch

Beitrag von worgan »

Nein, die Annahmeverweigerung aus dem Gesetz nehmen und verpflichtend machen.
Lieber die Katze auf dem Arm als den Tiger im Tank.

Benutzeravatar
marillion
König
König
Beiträge: 616
Registriert: 31. Mai 2007 19:57
Eigener Benutzer Titel: Vorsicht skeptisch
Wohnort: bei Hamburg

Re: 500-köpfiger Roma-Clan lebt vom Einbruch

Beitrag von marillion »

worgan hat geschrieben:Nein, die Annahmeverweigerung aus dem Gesetz nehmen und verpflichtend machen.
Wie willst Du denn mit einer Änderung eines deutschen Gesetzes andere Staaten dazu verpflichten, diese Leute anzunehmen? Das ist (leider) nicht möglich.

Und dann gibt es ja immer noch Länder, die diese Leute einfach nicht annehmen, obwohl klar ist, dass es sich um ihre Bürger handelt. Was kann man da machen? Leider nichts.

Bitte nicht vergessen, dass es sich immer noch um Menschen handelt und nicht um versehentlich zugestellte Pakete.

lg

marillion
Anfängersets gibt es hier >>> Sportshop
Nicht das Richtige dabei? Einfach anfragen: shop@ssdev.org

Antworten