Kind drei Stunden in Tresor gefangen

Nachrichten des Tages von Koksa-Bordies zusammengetragen
Benutzeravatar
Mister Q
Unverwundbar
Unverwundbar
Beiträge: 1078
Registriert: 18. Feb 2010 20:21
Eigener Benutzer Titel: E_Pick-Tuner

Kind drei Stunden in Tresor gefangen

Beitrag von Mister Q »

Geist ist geil!
Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen was sie nicht hören wollen! | G. Orwell

Wenn die Klügeren nachgeben, regieren die Deppinnen die Welt!
“War is peace; Freedom is slavery; Ignorance is strength” – 1984, George Orwell

Benutzeravatar
Schlosser
Unverwundbar
Unverwundbar
Beiträge: 1212
Registriert: 25. Jul 2013 04:58
Wohnort: EVVA Werkstatt

Re: Kind drei Stunden in Tresor gefangen

Beitrag von Schlosser »

Habe ich gestern in den Nachrichten gesehen und habe gleich an Dich gedacht...
Mein Reichtum: MCS, ICS, 3KS, Kaba Quattro, Abus XP2-S, S&G 6651, S&G 6730, LaGard 1985, La Gard 39e, mech. Kromer 3 Uhren Zeitschloß, Kromer 3011 und einen Bode Tresor

Tresorkäufer
Philosoph
Philosoph
Beiträge: 260
Registriert: 28. Nov 2015 19:16
Wohnort: Erlangen

Re: Kind drei Stunden in Tresor gefangen

Beitrag von Tresorkäufer »

Da über einen Spalt med. Sauerstoff in den Tresor geleitet werden konnte muss die Kiste erhebliche Spaltmaße zwischen Tür und Korpus gehabt haben - ein Hossbach ????

Benutzeravatar
rondeLoro
Eigner
Eigner
Beiträge: 2080
Registriert: 4. Sep 2012 21:56
Eigener Benutzer Titel: Schlüsselkind
Kontaktdaten:

Re: Kind drei Stunden in Tresor gefangen

Beitrag von rondeLoro »

Tresorkäufer hat geschrieben:Da über einen Spalt med. Sauerstoff in den Tresor geleitet werden konnte muss die Kiste erhebliche Spaltmaße zwischen Tür und Korpus gehabt haben - ein Hossbach ????
Vorausgesetzt, dass das im Artikel abgebildete Foto den tatsächlich betroffenen Schrank zeigt, denke ich, dass es eher kein Hossbach sein wird. Zumindest konnte ich kein Bild eines baugleichen Hossbach mit der markanten halbmondförmigen Blende finden. Allerdings ist das keine Garantie dafür, da es auch ein älteres, selten hergestelltes Modell sein könnte. Dafür kenn ich mich mit den Dingern aber zu wenig aus.

Tresorkäufer
Philosoph
Philosoph
Beiträge: 260
Registriert: 28. Nov 2015 19:16
Wohnort: Erlangen

Re: Kind drei Stunden in Tresor gefangen

Beitrag von Tresorkäufer »

Das mit dem Hossbach war Rethorik..... abere s gibt auch genug andere "Stahlschränke" mit Spaltmassen, die groß genug sind.

MartinHewitt

Re: Kind drei Stunden in Tresor gefangen

Beitrag von MartinHewitt »

Im Fernsehen wurde ein Loch erwähnt. Vielleicht ein ungenutztes Loch für die Verankerung?

Benutzeravatar
rondeLoro
Eigner
Eigner
Beiträge: 2080
Registriert: 4. Sep 2012 21:56
Eigener Benutzer Titel: Schlüsselkind
Kontaktdaten:

Re: Kind drei Stunden in Tresor gefangen

Beitrag von rondeLoro »

@Tresorkäufer: das mit der Rethorik hätte ich mir eigentlich denken können :D

@MartinHewitt: das klingt auf jeden Fall plausibel, in der Rückwand sollten solche vorhanden sein. Und da der Schrank nicht genutzt wurde, war er wohl auch nicht verankert.

fripa10
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Beiträge: 6251
Registriert: 1. Apr 2010 18:14
Eigener Benutzer Titel: .

Re: Kind drei Stunden in Tresor gefangen

Beitrag von fripa10 »

Warum die da nicht einfach straight ne Brechstange reingeknallt haben, das Ding ist doch weich wie Schuhkarton und praktisch schon offen!

Benutzeravatar
Retak
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Beiträge: 11151
Registriert: 29. Dez 2004 12:00
Wohnort: 16359 Biesenthal

Re: Kind drei Stunden in Tresor gefangen

Beitrag von Retak »

Eine Brechstange zum reinknallen war wohl gerade nicht zur Hand... oder nur Müllmetall, weich wie Schuhkarton..... :laugh:

Tresorkäufer
Philosoph
Philosoph
Beiträge: 260
Registriert: 28. Nov 2015 19:16
Wohnort: Erlangen

Re: Kind drei Stunden in Tresor gefangen

Beitrag von Tresorkäufer »

..so nun mal Spaß beiseite und einen ernsten Aspekt betrachtet:

Den bewussten Einschluß von Opfern in Wertschutzschränken / Wertschutzräumen durch Gewalttäter nach einem Überfall.

Lässt sich doch nur verhindern, wenn der Wertschutzschrank ein so kleines Volumen hat, dass ein Mensch dort nicht reingezängt werden kann - oder wenn bei großvolumigen Wertschutzschränken /Wertschutzräumen eine Notöffnungsmöglichkeit von Innen besteht, die auch von einer eingeschlossenen Person in völliger Dunkelheit betätig warden kann. Bei Wertschutzschr#nken ist mir das nicht bekannt. Bei Tresorraumtüren soll es soetwas wohl teilweise geben. Wenn ich aber in die Prospektunterlagen von Türen für Wertschutzräume schaue die üblicherweise angeboten werden, so lese ich bisher nie etwas über soclhe Notöffnungsmöglichkeiten.

Wer ist schlauer als ich ?

Antworten