Energiewende ;-)

Nachrichten des Tages von Koksa-Bordies zusammengetragen
  • Beitrag 15. Aug 2019 16:49

Energiewende ;-)

Geist ist geil!
Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen was sie nicht hören wollen! | G. Orwell

Wenn die Klügeren nachgeben, regieren die Deppinnen die Welt!
“War is peace; Freedom is slavery; Ignorance is strength” – 1984, George Orwell
Mister Q
E_Pick-Tuner
Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 15. Aug 2019 19:48

Re: Energiewende ;-)

Deutschland baut klimaneutrale Stahlhütten und Zementwerke und der Rest der Welt ....
Janvi
Graf
Graf
 

  • Beitrag 15. Aug 2019 21:01

Re: Energiewende ;-)

Klimaleugner!!!
Das sind alles Klimaleugner! Knüpft sie auf!!!

Zitat aus: https://de.m.wikipedia.org/wiki/Luft

"Die Anteile der Atmosphärengase sind keine Naturkonstanten. In der seit Jahrmilliarden andauernden Entwicklung der Erdatmosphäre veränderte sich die Zusammensetzung ständig und mehrmals grundlegend. Seit 350 Millionen Jahren sind die Hauptbestandteile weitgehend stabil."

Unter dem Deckmantel der "Klimarettung" bekommt heute JEDER! Politiker ALLES! mit Leichtigkeit durch, wo er früher noch grösste Mühen hatte, es dem dummen Volk im Sinne seiner Interessen zu verkaufen...

Aber warum nicht einem "Trend" nachlaufen, der "gut für die Umwelt" ist und Freitags das Schulschwänzen legitimiert

Im Moment fahren wir unser Land mit einer solchen Geschwindigkeit vor die Wand, für die die Physik keine Größe mehr kennt!
schabe78
Eroberer
Eroberer
 

  • Beitrag 15. Aug 2019 21:44

Re: Energiewende ;-)

Die größte Energieeinsparung findet immer noch in den Hirnen der Klimaaktivisten statt, aber wie die Studie bestätigt, ist die Energieeinsparung die wichtigste Stellschraube zum Klimaschutz.
fripa10
.
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
 

  • Beitrag 15. Aug 2019 23:38

Re: Energiewende ;-)

schabe78 hat geschrieben:Klimaleugner!!!
Das sind alles Klimaleugner! Knüpft sie auf!!!!

Es dauert nicht lang, bis die ersten rechtsradikalen Klimaleugner auf'm Marktplatz verbrennt werden ...
das ist mir so etwas von Latte ...
Christian
Fischfleisch
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 16. Aug 2019 04:52

Re: Energiewende ;-)

Jaja, Kernenergie ist nachhaltig und erzeugt keinen Kohlenstoffdioxid. Ist das Märchen auch endlich bei Universitäten angekommen.
Lieber die Katze auf dem Arm als den Tiger im Tank.
worgan
Offtopicreisser
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
 

  • Beitrag 16. Aug 2019 06:11

Re: Energiewende ;-)

Christian hat geschrieben:Es dauert nicht lang, bis die ersten rechtsradikalen Klimaleugner auf'm Marktplatz verbrennt werden ...

Spätestens wenn Robert Habeck am Ziel seiner Träume ist und seine kommunistische Ökodiktatur errichtet hat. Hiervon schwärmt er ja ganz unverblümt in den Medien, während seine Partei der AFD vorwirft, die Demokratie unterwandern zu wollen.
Für mich bleiben die Grünen die gefährlichste Partei, seit der NSDAP!
schabe78
Eroberer
Eroberer
 

  • Beitrag 16. Aug 2019 06:34

Re: Energiewende ;-)

worgan hat geschrieben:Jaja, Kernenergie ist nachhaltig und erzeugt keinen Kohlenstoffdioxid. Ist das Märchen auch endlich bei Universitäten angekommen.

Wenn man sich mal überlegt, wieviel Menschen bisher bei Atomunfällen ums Leben gekommen sind und diese Zahl mit den weltweiten (täglichen!) Verkehrsopfern vergleicht, relativiert sich das sehr schnell...
Einen Tod müssen wir sterben. Und wenn wir von und mit moderner Technik leben wollen, dann geht das nunmal nicht ohne Strom. Den haben wir aber nicht mehr lange, wenn die Energiewende weiterhin ausschließlich gewinnmaximierend vorangetrieben wird.

Wer glaubt, das in Deutschland die restlichen AKW's UND die Kohlekraftwerke planmässig abgestellt werden, der hat in Physik nicht aufgepasst.

Irgendwo muss der Strom ja herkommen. Nur wo, wenn ALLE! importieren wollen? Das die Erneuerbaren zu volatil und somit nicht grundlastfähig sind, sollte selbst denen einleuchten, die Physik offensichtlich komplett geschwänzt haben, wie z.B. unsere Bundeskanzlerin...

Egal, wieviel Windkraft und Photovoltaik wir noch in die MeerE, Wälder und Äcker pflanzen, wenn der Wind nicht weht, die Sonne nicht scheint gibt's keinen Strom. Null mal Null bleibt Null!

Strom lässt sich in den benötigten Mengen nicht in Säcke schüppen und auf Lager legen und das wird auch noch lange so bleiben. Bis dahin ist Atomstrom die sauberste Brückentechnologie...
schabe78
Eroberer
Eroberer
 

  • Beitrag 16. Aug 2019 07:20

Re: Energiewende ;-)

schabe78 hat geschrieben:Wenn man sich mal überlegt, wieviel Menschen bisher bei Atomunfällen ums Leben gekommen sind und diese Zahl mit den weltweiten (täglichen!) Verkehrsopfern vergleicht, relativiert sich das sehr schnell...
Man kann auch Wattwandern und Fallschirmspringen vergleichen, beides sind Freizeitbeschäftigungen, und bei beiden kann man sterben. Es geht bei der Frage der Kernkraft [in diesem Fall] nicht um die Todesfälle. Der Vergleich hinkt deswegen schon, weil deutlich mehr Menschen an Verkehr beteiligt sind als an Herstellung von Kernenergie und Unfällen damit. Wenn man Unfälle und Todesfälle mit Kernenergieanlagenbeteiligung vergleichen will, dann bitte mit anderen Methoden der Energieversorgung.
Einen Tod müssen wir sterben.
Ja, das schon. Demnach könnt ich mich aber jetzt schon selbst beenden, weil ich ohnehin irgendwann sterben muss. Warum nicht jetzt gleich?
Und wenn wir von und mit moderner Technik leben wollen, dann geht das nunmal nicht ohne Strom. Den haben wir aber nicht mehr lange, wenn die Energiewende weiterhin ausschließlich gewinnmaximierend vorangetrieben wird.
Ja, die Verbindung zwischen Politik und Wirtschaft hat großen Anteil daran.
Bis dahin ist Atomstrom die sauberste Brückentechnologie...
Solange man nicht betrachtet, wie Kernbrennstoff gewonnen wird und entsorgt werden kann, dann vielleicht. Aber die Umweltschäden gibt es eben eher in Südafrika als in Deutschland. Wismut ist weitgehend unbekannt, obwohl vielen nah. Kernenergie ist eine ewige Brücke ins Unbekannte. Schon in den 70ern hat man gesagt, dass man bald Entsorgungsmöglichkeiten finden wird. Aber "bald" ist nicht definiert. In Halbwertszeiten gerechnet ist es gewiss nicht lang. Und selbst wenn, es stört die Erde nicht, ob da etwas stärker strahlt oder nicht. Sie dreht sich weiter.

Daneben: Wenn Kernkraft jetzt plötzlich doch sauber ist, ist dann der menschengemachte Klimawandel wahr, oder vielleicht beides nur eine Lüge der Kernenergielobby?
Lieber die Katze auf dem Arm als den Tiger im Tank.
worgan
Offtopicreisser
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
 

  • Beitrag 16. Aug 2019 09:15

Re: Energiewende ;-)

Hallo Worgan.

Mit dem Vergleich Atomkraft vs. Strassenverkehr meine ich nicht (nur) die Personen, die an der Herstellung beteiligt sind. Vielmehr meine ich die Allgemeinheit, die von dem "Endprodukt" profitiert. Diese kann weder ohne vernünftige Verkehrsinfrastruktur, noch ohne eine zuverlässige Stromversorgung bestehen.

"Einen Tod müssen wir sterben" schrieb ich sprichwörtlich, um damit auszudrücken, das der Strom nicht einfach so aus der Steckdose kommt. Jede Art der Stromerzeugung birgt Risiken. Sich auf eine einzige Art der Stromproduktion zu verlassen, wäre verantwortungslos. Nur der "Mix" aus verschiedenen Technologien bringt eine ausreichende, langfristige Versorgungssicherheit.

Die Gewinnung und Entsorgung von Energieträgern gehört zur Stromproduktion unweigerlich dazu. Wenn wir Strom haben wollen, müssen wir auch "diesen Tod sterben". Kernenergie ist auch nicht sauber, aber im Vergleich der realen! Möglichkeiten eine der saubersten...

Endlager für Atommüll wurden bis heute nur deshalb nicht gefunden, weil sie politisch nicht gefunden werden wollten.
Ist gesellschaftlich vergleichbar mit den Windrädern. Jeder findet sie toll, aber keiner will sie vor seiner Haustür stehen haben. Oder:"Wasch mich, aber mach mich nicht nass".

Aufgrund dieses Phänomens sehe ich auch die derzeitige Energiewende als gescheitert. Da werden die Windräder dann einfach in die Nordsee gestellt, wo sie keiner sieht und sie ja auch effektiver sind. In Süddeutschland werden dafür dann die AKW,s abgeschaltet, die man damals eigens genau dort gebaut hat um den lokalen Strombedarf dort sicherzustellen.

Und jetzt will dann wieder keiner die, für die Übertragung dringend erforderlichen, Nord-Süd-Trassen vor seiner Haustür.

Die Betreiber der Offshore-Windparks verdienen so doppelt. Für den nicht abgenommenen Strom werden sie zu 100%! entschädigt und die Anlagen unterliegen nur einem marginalen Verschleiß. Folglich minimalste Kosten und somit maximalster Gewinn.
Zufall? Versäumnis? Kalkül! :respekt:

Man darf bei diesem Thema nur niemals vergessen, das es keinen "deutschen Strom" gibt. Unser Strom kommt aus dem europäischen Verbundnetz. Hier sind 36 Länder zu einem Gesamtsystem verbunden. Wenn dieses Netz kollabiert, kollabiert unsere Gesellschaft mit!
schabe78
Eroberer
Eroberer
 

Nächste

Zurück zu Newsticker


cron