Klimalüge

Nachrichten des Tages von Koksa-Bordies zusammengetragen
  • Beitrag 22. Sep 2019 23:44

Re: Klimalüge

fripa10 hat geschrieben:
Piel hat geschrieben:... immer und immer wiederholt werden, in der Hoffnung dass möglichst viele Menschen darauf reinfallen.

Das kann man bezogen auf die vermeintlichen Klimaretter mit gleicher Berechtigung sagen. ...

spontan hatte ich auch diesen Gedanken ...
löl

fripa10 hat geschrieben:Kids und Klimahysteriker sich erst einmal an die eigene Nase fassen und ihr eigenes klimaschädliches Verhalten kritisch hinterfragen

... in einer Wohlstandswelt, die die Väter und Großväter aufgebaut haben, lebt es sich ja bequem.
das ist mir so etwas von Latte ...
Christian
Fischfleisch
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 23. Sep 2019 04:42

Re: Klimalüge

fripa10 hat geschrieben:All das sehe ich nicht. Was ich sehe sind platte Forderungen an Dritte, das Klima zu retten. Aber mit bloßen Forderungen ist es nicht getan. Niemand von den Millionen Demonstranten ist gehindert, sich selbst klimafreundlich zu verhalten. Dafür braucht man keine Verbote und auch keine zusätzliche finanzielle Belastung. Vernunft ist keine Frage des Geldbeutels, sondern des Verstandes und der Überzeugung. Diejenigen in unserer Gesellschaft die sich am meisten klimaschädlich verhalten (können), sind die Wohlhabenderen. Die fahren die dicksten Autos, die heizen die größten Häuser, die reisen am meisten, gern auch mit dem Flieger. Mit einer Verteuerung kann man gerade diese Gruppe aber nicht ernsthaft steuern, denn Geld ist nicht deren Problem. Dafür gehen die sowieso schon Ärmsten durch die künstlichen Verteuerungen des Lebensnotwendigen in die Knie, das ist vor allem eine asoziale Politik. Wer eine solche betreiben will, der braucht sich dann nicht darüber zu wundern, wenn sich die Gesellschaft immer mehr spaltet und immer größere Teile radikalisieren.

Und das genau ist in meinen Augen das Problem.
naturelle
Poster Gott
Poster Gott
 

  • Beitrag 23. Sep 2019 22:01

Re: Klimalüge

naturelle
Poster Gott
Poster Gott
 

  • Beitrag 24. Sep 2019 05:26

Re: Klimalüge

Das ist alles kein Problem. Für Kernkraft sieht es ähnlich aus, da wird auch beschönigt und verschwiegen, was nur geht. Fossile Brennstoffe sehen kaum besser aus. Alles mit Segen der Behörden, denn die könnten dafür sorgen, dass echte Zahlen berichtet werden. Lobbyisten verhindern viel. Solange an Solarmodulen nicht im Prinzip weitergeforscht wird bzw. die Forschungsergebnisse erst umgesetzt werden, wenn alles solarisiert ist, wird sich nichts ändern. Vielleicht ist Solarthermie noch interessant.
Lieber die Katze auf dem Arm als den Tiger im Tank.
worgan
Offtopicreisser
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
 

  • Beitrag 24. Sep 2019 08:28

Re: Klimalüge

Geist ist geil!
Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen was sie nicht hören wollen! | G. Orwell

Wenn die Klügeren nachgeben, regieren die Deppinnen die Welt!
“War is peace; Freedom is slavery; Ignorance is strength” – 1984, George Orwell
Mister Q
E_Pick-Tuner
Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 24. Sep 2019 10:28

Re: Klimalüge

Ohje, die EIKE. Über dieses Institut haben wir auch schon mal geschrieben. Wie die anderen Links auch, alles geblubbere ohne belegbare Fakten, oder sogar mit falschen Angaben wie bei KenFM. Sorry, aber ich finde es echt peinlich was hier für Seiten verlinkt werden.

Auch die Behauptung des Herrn Ferruccio Ferroni bez. der Solaranlagen in dem Artikel der Basler Zeitung ist schlicht nicht korrekt. Darüber wurde z.B. hier und hier schon ausführlich diskutiert. Nicht nur dass seine Studie eklatante Mängel hat, legt man seine Berechnungen zugrunde wären auch andere Formen der Energiegewinnung ein "energetisches Negativgeschäft", u.a. die von Ferroni favorisierte Kernenergie.

Hier werden die Fehler von Ferroni genauer erklärt, hier findet sich eine sehr detaillierte Erklärung über die Mängel in seiner Studie. Eine korrekt geplante Solaranlage ist nachhaltig, da gibt es eigentlich keine Zweifel dran. Anders sieht es mit solchen Spielereien wie dem Sion mit seinen Solarzellen aus, so etwas ist mit Sicherheit nicht nachhaltig.
Zuletzt geändert von Piel am 24. Sep 2019 11:24, insgesamt 1-mal geändert.
Piel
König
König
 

  • Beitrag 24. Sep 2019 11:08

Re: Klimalüge

Kernenergie ist nicht nachhaltig!
Lieber die Katze auf dem Arm als den Tiger im Tank.
worgan
Offtopicreisser
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
 

  • Beitrag 24. Sep 2019 11:24

Re: Klimalüge

worgan hat geschrieben:Kernenergie ist nicht nachhaltig!

Da hast Du recht, ist das falsche Wort gewesen. Ich habe es mal korrigiert, und zwar mit der Wortwahl des Artikels. ;) Die Frage nach der Energiebilanz ist ein Faktor um die Nachhaltigkeit einer Energiequelle zu ermitteln, aber es gibt natürlich noch mehr Dinge zu berücksichtigen.

Bei der Kernenergie unterschlägt der Herr Ferroni halt eine ganze Reihe von Dingen, u.a. den Rückbau eines Reaktors, welcher natürlich extrem teuer und auch extrem viel Energie benötigt. Diese Dinge werden oft unterschlagen wenn man erneuerbare Energien mit Kernenergie vergleicht. Ähnliches passiert ja auch bei der Windkraft. Langfristig hat Kernenergie schlicht keine Zukunft, zumindest nicht die Kernspaltung.
Piel
König
König
 

  • Beitrag 24. Sep 2019 15:10

Re: Klimalüge

Deshalb habe ich den link hier eingestellt. So sieht in meinen Augen eine fruchtbare Diskussion aus: ein link mit einer Behauptung, dazu gibt es dann entweder Bestätigungen oder Widerlegungen mit links/Quellenangaben!
naturelle
Poster Gott
Poster Gott
 

  • Beitrag 24. Sep 2019 21:04

Re: Klimalüge

Geist ist geil!
Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen was sie nicht hören wollen! | G. Orwell

Wenn die Klügeren nachgeben, regieren die Deppinnen die Welt!
“War is peace; Freedom is slavery; Ignorance is strength” – 1984, George Orwell
Mister Q
E_Pick-Tuner
Unverwundbar
Benutzeravatar
 

VorherigeNächste

Zurück zu Newsticker