Smarter Türöffner Nello: Ab 18. Oktober ohne Funktion

Nachrichten des Tages von Koksa-Bordies zusammengetragen
  • Beitrag 3. Okt 2019 11:38

Smarter Türöffner Nello: Ab 18. Oktober ohne Funktion

Aufgrund der Insolvenz des Münchner Start-Ups Locumi Labs wird der Betrieb des Nello-Servers am 18. Oktober eingestellt, damit wird der Cloud-Basierte "smarte" Türöffner "Nello One", welcher für 120 € - 150€ verkauft wurde, nutzlos. Ein Risiko welches man bei solchen Geräten berücksichtigen sollte. Ich bin mal gespannt wie deren "Lösung" für diese Problem aussehen wird. Ob sie ein Firmware-Update raus bringen, welches es erlaubt den Türöffner an einem fremden Server zu verbinden? Man darf gespannt sein. Ich bleibe dann doch lieber bei meinem "dummen" offline Schloss. ;)

Hier ist die Original-Meldung von Heise.de: Smarter Türöffner Nello: Ab 18. Oktober ohne Funktion | heise online
Piel
König
König
 

  • Beitrag 3. Okt 2019 12:36

Re: Smarter Türöffner Nello: Ab 18. Oktober ohne Funktion

... mich hat immer schon gestört wenn Dinge nur mit Cloud funktionieren. Elektronische Schließsysteme kann man doch auch so gestalten dass sie offline funkionieren.
In wie fern man jetzt beim Nello ein Firmware-Update machen könnte das er ohne Cloud funktioniert, oder sich ein "Ersatz-Anbieter" finden wird ?
EVVA hat ja bei seinen AirKey-Zylindern ja auch diese Zwangsverheiratung ...

Aber auch in der Welt der "Offlineprodukte" ist man ja gewissermassen angewiesen dass jemand Nachschlüssel oder Ersatzzylinder liefern kann. Bei einem Einzelzylinder mit Normalprofil ist es eher uninteressant, aber eine CES-Schliessanlage ist ja auch mit CES "zwangsverheiratet" und kann nicht von DOM oder IKON "ersatzbeliefert" werden.
das ist mir so etwas von Latte ...
Christian
Fischfleisch
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 3. Okt 2019 12:50

Re: Smarter Türöffner Nello: Ab 18. Oktober ohne Funktion

Christian hat geschrieben:Aber auch in der Welt der "Offlineprodukte" ist man ja gewissermassen angewiesen dass jemand Nachschlüssel oder Ersatzzylinder liefern kann. Bei einem Einzelzylinder mit Normalprofil ist es eher uninteressant, aber eine CES-Schliessanlage ist ja auch mit CES "zwangsverheiratet" und kann nicht von DOM oder IKON "ersatzbeliefert" werden.

Da hast Du recht, aber im Unterschied zu diesen smarten Türschlössern hören normale Zylinder nicht einfach auf zu funktionieren sobald der Hersteller insolvent ist oder der Server nicht mehr läuft. Ich stehe dann nicht plötzlich vor einer verschlossenen Türe, nur weil mich die Meldung über die Insolvenz nicht rechtzeitig erreicht hat.

Wir werden sehen was aus diesen smarten Schlössern von Locumi Labs wird. Sollte CES, EVVA oder DOM Insolvenz beantragen bin ich mir ziemlich sicher dass sich jemand finden wird welcher die "Ersatzbelieferung" übernehmen würde. Ist auch die Frage was aus den Patenten und der Marke wird, sollte sich kein Käufer für das Unternehmen finden. Dann sollte eigentlich jeder entsprechende Rohlinge anbieten dürfen.
Piel
König
König
 

  • Beitrag 3. Okt 2019 15:26

Re: Smarter Türöffner Nello: Ab 18. Oktober ohne Funktion

Piel hat geschrieben: .... Da hast Du recht, aber im Unterschied zu diesen smarten Türschlössern hören normale Zylinder nicht einfach auf zu funktionieren .....
..... dass sich jemand finden wird welcher die "Ersatzbelieferung" übernehmen würde.

das ist schon richtig, das ist schon eine andere Grössenordnung. Daher bin ich auch kein Freund von Dingen die nur funktionieren wenn sie mit einem Server beim Hersteller verbunden sind. Selbst wenn der Hersteller nicht pleite ist, kann es ja schon sein dass er diesen Dienst nicht mehr anbieten will. Denn in heutigen Zeiten ist ja alles recht kurzlebig geworden, und da wird einem dann eine Entscheidung aufgezwungen.
das ist mir so etwas von Latte ...
Christian
Fischfleisch
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 3. Okt 2019 18:49

Re: Smarter Türöffner Nello: Ab 18. Oktober ohne Funktion

Das ist eh so ne Sache mit Platform gebundener Hard-/Software.

Ich finde es auch fragwürdig, dass die ganzen Steam Games nicht ohne den Client auskommen. Gleiches gilt für UPlay oder GOG Spiele.
Wenn die Seiten zu gemacht werden, kommt man an die Spiele nicht mehr ran.

Und das ist eine größere Tragweite als bei ein paar Schließsystemen.

Wobei hier natürlich ein aufwändiger Umbau nötig werden wird.

Daher kommen mir auch nur Schlösser mit Schlüssel ins Haus.
Lockpicking hat was von Superheldentum. Alle freuen sich, wenn man hilft. Aber mit großer Macht geht auch große Verantwortung einher.

Ich muss los, die Platte putzen!"Bastelstube"
Marinopick
Mathematically Unbreakable
Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 3. Okt 2019 19:18

Re: Smarter Türöffner Nello: Ab 18. Oktober ohne Funktion

Marinopick hat geschrieben:Und das ist eine größere Tragweite als bei ein paar Schließsystemen.

Hilf bitte einem in die Jahre gekommenen!
Wie können Spiele, also (überflüssige), imaginäre Fun-Produkte, wichtiger sein, als ein real existierendes Einlaßsytem?
toolix_d
Community Rückgrat
Community Rückgrat
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 3. Okt 2019 21:16

Re: Smarter Türöffner Nello: Ab 18. Oktober ohne Funktion

Mit der Anschaffung derartiger Produkte begibt man sich halt in die totale Abhängigkeit vom Hersteller bzw. einem Dienstleister. Man hat das Produkt zwar gekauft, der Hersteller hat aber weiterhin die totale Kontrolle und kann bestimmen, ob man das Produkt benutzen kann oder nicht, desweiteren kann er Dritten Zugang verschaffen. Bei einem sicherheitsrelevanten System, wie einem Haustürschloss (und auch diversen anderen "smart home"-Produkten) sollte man sich doch gut überlegen, ob die gewonnene Bequemlichkeit diesen Preis wert ist.
Das mit den Spielen ist dasselbe wie mit dem Streaming, ich kenne einige, die haben ihre ganze im Laufe des Lebens aufgebaute Musik- und Videosammlung in die Tonne gekloppt und sich total von Netflix, Spotify &Co. abhängig gemacht. Wehe, da fällt mal das Internet aus, dann geht nix mehr...
Retak
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 3. Okt 2019 22:18

Re: Smarter Türöffner Nello: Ab 18. Oktober ohne Funktion

Retak hat geschrieben:.... sollte man sich doch gut überlegen, ob die gewonnene Bequemlichkeit diesen Preis wert ist.
das traurige ist das elektronische und bequeme Produkte theoretisch ohne diese "Zwangsehe" mit dem Hersteller funktionieren könnten. Nur wird es nicht gemacht ...
das ist mir so etwas von Latte ...
Christian
Fischfleisch
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 4. Okt 2019 05:10

Re: Smarter Türöffner Nello: Ab 18. Oktober ohne Funktion

ha ha ha aber Piel ist mir mit dieser Meldung zuvorgekommen. Ein Bekannter fährt auch auf smart Home ab weil er ein kleineres Industriegebäude hat was zu renovieren ist. Das ist halt soo einfach einen Funkschalter auf den Spiegelschrank im Bad zu kleben und schon geht das Licht ohne daß man Kabel dazu verlegt hat. Da verputzt man alles und schraubt den Gipskarton drüber, legt neue Fliesen im Bad und ich wette daß er sich bis in ein paar Jahren darüber maßlos ärgert und alles wieder aufreist um eine Stegleitung zum Schalter zu verlegen. Als Technikfreak verlegt er aber zumindest nach meinen Angaben überall Netzwerkkabel für Switche und dazu Leerrohre und Kabelpritschen. Ist die Batterie eines Funkschalters leer, kriegt er auf dem Handy zuvor eine Warnmeldung. Selbstverständlich auch über Funk und Server dazwischen. In anderen größeren Industriegebäuden nervt es schon mächtig die Pufferakkus der Fluchtwegleuchten regelmässig zu warten und man kann ab einer bestimmten Größe einen seperaten Mitarbeiter abstellen, welcher die Leuchtmittel nach vorgegebenem Terminplan wechselt um flackernde Lampen in der Produktion oder Kundenbereichen zu vermeiden, dazu Türen kontrollieren ob sich irgendwo was gesetzt hat, TÜV für Aufzüge und Öltanks zu bestellen, Fluchtweg Aushang mit Begehung zu kontrollieren und überhaupt zu checken ob überall noch die richtigen Zylinder eingebaut sind, diese funktionieren und ob alle Benutzer noch ihre ausgegebenen Schlüssel vorzeigen können. Da fehlen online Meldungen über leere Batterien gerade noch und vermutlich haben sich diese Meldungen mit Abstellen der Server aber auch erledigt. Kein Wunder daß so ein Hersteller insolvent ist und das entspricht auch der logischen Folge eines solchen Produkts
Janvi
Graf
Graf
 

  • Beitrag 4. Okt 2019 06:24

Re: Smarter Türöffner Nello: Ab 18. Oktober ohne Funktion

toolix_d hat geschrieben:
Marinopick hat geschrieben:Und das ist eine größere Tragweite als bei ein paar Schließsystemen.

Hilf bitte einem in die Jahre gekommenen!
Wie können Spiele, also (überflüssige), imaginäre Fun-Produkte, wichtiger sein, als ein real existierendes Einlaßsytem?


Ich sagte nicht wichtiger, sondern eben in einem viel größeren finanziellen Volumen.

Nello hat einen Schaden von sagen wir mal 1 Million € (fiktiver Wert), dann hat Steam zB. einen Schaden von 100 Mio. € Schaden.

Sicher ist das Einlasssystem wichtiger für den realen Anwender, aber Gaming ist halt mehr in aller Munde.

Außerdem ging es mehr um die Abhängigkeit von Anbietern und das Risiko.
Lockpicking hat was von Superheldentum. Alle freuen sich, wenn man hilft. Aber mit großer Macht geht auch große Verantwortung einher.

Ich muss los, die Platte putzen!"Bastelstube"
Marinopick
Mathematically Unbreakable
Unverwundbar
Benutzeravatar
 

Nächste

Zurück zu Newsticker