US-Musikindustrie glücklich: nur noch 4,7 % Umsatzrückgang

Nachrichten des Tages von Koksa-Bordies zusammengetragen
Antworten
Benutzeravatar
James Bond
No Reallife
No Reallife
Beiträge: 1308
Registriert: 15. Apr 2002 22:09
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

US-Musikindustrie glücklich: nur noch 4,7 % Umsatzrückgang

Beitrag von James Bond »

Trotz Tauschbörsen: Die Musikindustrie sieht wieder Licht am Ende des Tunnels. Der Rückgang des Rückgangs wird bereits zelebriert.

23.12.2003 - Als kleinen Sieg feiert derzeit die US-amerikanische Musikindustrie einen Rückgang des Rückgangs an verkauften CDs: im ersten Halbjahr 2003 ging der Umsatz mit den klingenden Silberscheiben noch um satte 15,8 Prozent in den Keller.

Das berichtet aktuell die Financial Times. In der ersten Dezemberhälfte dagegen - auch wenn das kein besonders repräsentativer Zeitraum ist - nahm das Geschäft nur noch um 4,7 % ab. Im nächsten Jahr sollen die Zahlen, Analysten zufolge, noch besser (bzw. weniger schlimm) werden.

Daneben versucht die Branche, durch Entlassung von Angestellten, Vertragskündigung von nur mässig erfolgreichen Musikern und Fusionen im großen Stil Geld zu sparen. Ob hier auch Streichungen bei den Budgets für Kokain, Schampus und Escortservices zum Zuge kommen, bleibt dagegen noch unklar.

Antworten