Seite 2 von 2

Re: Word 2010 - Cursorverhalten

BeitragVerfasst: 20. Mär 2017 08:38
von worgan">worgan
worgan hat geschrieben:7, ich denke Professional. Muss am Montag nachsehen.



Windows 7 Professional, SP 1, um genau zu sein.


pinhead hat geschrieben:Was man schnell probieren kann ist die Sprache des Dokuments zu ändern (und speichern)
oder es in einer rückwärtskompatiblen Version (zB 2003) abzuspeichern und wieder neu zu öffnen.


Hat beides nicht funktioniert.


Alles, was Systemzeugs betrifft, darf ich mangels Adminrechten nicht ändern. Dazu müsste ich dann ne mail an unseren Support schreiben, aber da es Einzelfall ist, wird wohl nichts draus.

Re: Word 2010 - Cursorverhalten

BeitragVerfasst: 20. Mär 2017 10:03
von worgan">worgan
Update: Jetzt gehts beim Zeilenspringen per Pfeiltasten, aber beim Schreiben immernoch nicht. Immerhin ein großer Fortschritt. Woran es lag, weiß ich nicht, vielleicht dann doch an einer der obengenannten Umstellungen. Wahrscheinlich hat ein Word-neustart nicht ausgereicht.

Dafür wird jetzt, wenn ich eine Zeile mit Fett- und Nichtfettschrift ändern will (eingefügter text war fett und soll nichtfett werden; --- Zeile markieren und Strg Umschalt F) nicht alles auf fett und (bei mochmaligem Drücken) alles auf Nichtfett gestellt, sondern das Fett wird umgekehrt verteilt, also dass das, was vorher fett war, wird nicht fett und was nicht fett war, wird fett). Wenn ich dann die selbe (jetzt manuell entfettete Zeile) nochmals komplett markiere und fetten will, kommts wieder so, wie es eingefügt wurde. Auch wenn ich das Dokument speichere, schließe und erneut öffne.

Merkwürdigkeiten, die Word in sich hat und niemand kapiert, wahrscheinlich nicht mal Microsoft. manchmal habe ich das Gefühl, dort arbeiten Hobbyprogrammierer.

Re: Word 2010 - Cursorverhalten

BeitragVerfasst: 20. Mär 2017 13:08
von pinhead
Das hört sich ja schlimmer an als vorher o_O
wahrscheinlich nicht mal Microsoft

Zu dem alten Problem gibts nen paar Beiträge in Microsofts eigenen Foren und MS Mitarbeiter empfehlen nur den Haken bei "Zeiger bei Tastatureingaben ausblenden" wegzumachen (was Du ja eh schon hattest) und halten sich dann fein raus - sieht nicht so aus als ob die Bescheid wüssten. Viele Nutzer haben ihr Problem anscheinend gelöst indem sie das System komplett neu installiert haben (ist wahrscheinlich keine Lösung für Dich), was aber recht unverhältnismäßig erscheint.
dort arbeiten Hobbyprogrammierer

Neenee das sind schon vernünftige Programmierer, das ist eher eine Kombination aus "viele Köche verderben den Brei" und "linke Hand weiss nicht was die rechte tut" Problemchen, ungefähr seit Gründung der Firma. :wngn:
Warum das 2017 immer noch so ist - :confused:

Re: Word 2010 - Cursorverhalten

BeitragVerfasst: 20. Mär 2017 15:55
von worgan">worgan
Es gab Fehler, die in Windows 95 existierten und erst mit Windows 7 behoben wurden.

Und Neuerungen wie die, wenn man im Windows-Explorer in der linken Leiste ein Verzeichnis erweitert, dieses nach ganz unten springt. Hat das jemand mit dieser Sinnesstörung entwickelt? Und niemand getestet? Und Rückmeldungen ignoriert?

Re: Word 2010 - Cursorverhalten

BeitragVerfasst: 20. Mär 2017 18:58
von stefan-1
Bei M$ ist das Problem, dass nicht die Techniker, sondern die BWLer das Sagen haben. Klassiker(!): beim Hochfahren ist der Desktop recht früh da, man kann auch schon "Mausen". Nur wenn man was anklickt, dann dauert es ewig, bis was kommt. Warum? Weil irgendwelche Marketing-Psycho-Fuzzies meinen, dass der User es bevorzugt, wenn das System so früh wie möglich "bedienbar" ist. Na ja, bedienbar ist anders. Windows muss man nach einem Kaltstart(*) erst mal 5 Minuten in Ruhe lassen. ;)

* Kaltstart bedeutet echt herunterfahren und echt ausschalten. Win 10 macht beim "Herunterfahren" nur eine Variante des Ruhezustands (Suspend-to-Disk). Deshalb kommt es recht flott. Win 10 sollte man alle paar Tage mal einen "Neustart" gönnen, das entmüllt die Innereien etwas besser.

S.

Re: Word 2010 - Cursorverhalten

BeitragVerfasst: 20. Mär 2017 19:03
von worgan">worgan
Ich hab am Samstag an Windows 10 gesessen. Menuleiste im internet-Explorer gibts jetzt nur noch als "Schnapp-In" rechts am Rand. Der Explorer hat immer weniger Einstellmöglichkeiten, alles sieht riesig aus, verwirrt total. Ich fand Windows 7 eine ganz angenehme Erscheinung. Mit viel mehr hab ich mich noch nicht befasst und finde bisher, Windows 10 ist ein Schritt zurück in die Höhlenzeit der Computer. Mal sehen, was sich noch ergibt.

Da der Computer ursprünglich mit Windows 7 befüllt war und der Sprössling aus Versehen auf Windows 10 hochgelüftet hat, werd ich nächsten Samstag mit Windows-7-DVDs runter. Ich hab nur vorher vergessen nachzufragen welches 7 die hatten, aberw ahrscheinlich weiß das keiner. Da kann ich nur hoffen, dass die DVDs passen und es nicht nach dem installieren Schwierigkeiten gibt, weil die Version nicht zur Lizenz passt.


Update: Im Entwurfsmodus und in der Gliederungsansicht verhält sich der Cursor so wie er soll. Beim Umschalten zurück auf Seitenlayout tut er wieder dumm.

Vielleicht kann ich ja im Entwurfsmodus oder der Gliederungsansicht produktiv arbeiten.

Re: Word 2010 - Cursorverhalten

BeitragVerfasst: 23. Sep 2017 08:55
von worgan">worgan
So. Es ist offensichtlich so gewollt.

Der Fehler Die Neuerung ist: Der Cursor hat als erste Blinkersequenz AUS statt EIN. Wieso man etwas verändert, das seit 1980 prima funktioniert und eine Logik dahinter hat, weiß wahrscheinlich nicht einmal Microsoft.