Seite 2 von 5

Re: Steckdosenleiste mit Blitzschutz

BeitragVerfasst: 20. Jun 2017 08:54
von naturelle
stefan-1 hat geschrieben:Hat man 1,5² in den Wänden, ist seit ein paar Jahren 13 A angesagt (bei Neuinstallation/größeren Anderungen).
Angesagt in Form von "ist modern jetzt".?

Re: Steckdosenleiste mit Blitzschutz

BeitragVerfasst: 20. Jun 2017 09:12
von tomasfuk">tomasfuk
stefan-1 hat geschrieben:...Hat man 1,5² in den Wänden, ist seit ein paar Jahren 13 A angesagt ...
Bei CYKY 3x1,5 mm² unter Putz ist 16 A noch in Ordnung.

Re: Steckdosenleiste mit Blitzschutz

BeitragVerfasst: 20. Jun 2017 09:19
von fripa10
In Deutschland ist NYM-J 3x1,5 üblich, außer der Stromkreis ist für Waschmaschine, Geschirrspüler oder ähnliche Geräte vorgesehen.

Re: Steckdosenleiste mit Blitzschutz

BeitragVerfasst: 20. Jun 2017 09:57
von naturelle
Auch, ja, neben NYIF ("IMPU-Leitung"), welches allerdings immer weniger Verwendung findet. Aber egal welches, es kommt auf die Verlegeart an, und für die meisten Verlegefälle in Mietwohnungen und/oder Efh sind auch heute noch 16A üblich und zulässig (Viele übersehen dabei allerdings, daß Bündelung und lose Verlegung z.B. in einem Steigekanal in die oberen Stockwerke die Situation vollständig ändern).
Im übrigen sind NYM 3x1.5² auch für Waschmaschinen zulässig. In einem Neubau kann man darüber nachdenken, dort 2.5² zu verlegen, zwingend notwendig ist dies aber nicht, zumal man im Neubau ja auch klugerweise separat abgesicherte Anschlußleitungen für "Weißgeräte" verlegt, so daß diese allein und einzeln die Leitung belasten. Und eine moderne Waschmaschine "zieht" keine 16A.

Re: Steckdosenleiste mit Blitzschutz

BeitragVerfasst: 20. Jun 2017 10:19
von fripa10
Ich verwende dort trotzdem 2,5er Leitungen, da es nie schaden kann, an einigen Stellen im Haus auch höher belasten zu können, beispielsweise bei Renovierungen.

Re: Steckdosenleiste mit Blitzschutz

BeitragVerfasst: 20. Jun 2017 13:22
von naturelle
Da hast Du vollkommen recht! 2,5² ist aber sehr viel steifer/schwieriger auch in "tiefen" Dosen zu verlegen, und da heutzutage ja auch in der tiefen Dose verteilt wird, ist das in meinen Augen für normale Stromkreise eher unpraktikabel.

Re: Steckdosenleiste mit Blitzschutz

BeitragVerfasst: 20. Jun 2017 14:11
von fripa10
Wenn man für Waschmaschine, Trockner oder Geschirrspüler jeweils einen eigenen Stromkreis errichtet, so wie sich das in meinen Augen gehört, gibt es in der Dose nichts zu verteilen.

Re: Steckdosenleiste mit Blitzschutz

BeitragVerfasst: 20. Jun 2017 15:18
von stefan-1
Ich verbaue, wenn möglich, 2,5². Da kann man dann ohne Bedenken 16 A, also ca. 3,6 kW, durchprügeln.

Dann läuft auch der 2 kW Heizlüfter und das Bügeleisen, ohne das der Halogen-Baustrahler großartig flackert, wenn eines der Geräte mal wegen erreichter Nenntemperatur abschaltet ;)

Wer mag, kann bei trockenem Wetter draußen im Sandkasten mit diesem Setup mal Mehrfachsteckdosenleisten testen... Schmurgel schmurgel zisch und stink... Manchmal brennt übrigens der Stecker weg, nicht immer sind es die Lötstellen(!) in der Leiste. Kabel überhitzt auch gerne, dann, wenn Stecker und Leiste mal "besser" gemacht sind...

S.

Re: Steckdosenleiste mit Blitzschutz

BeitragVerfasst: 20. Jun 2017 16:45
von naturelle
fripa10 hat geschrieben:Wenn man für Waschmaschine, Trockner oder Geschirrspüler jeweils einen eigenen Stromkreis errichtet, so wie sich das in meinen Augen gehört, gibt es in der Dose nichts zu verteilen.
Das ist richtig, ich habe mit "normale Stromkreise" ja auch den Rest gemeint. Das ist nicht soo schwer aus dem Text im Kontext zu erfassen - wenn man will.

Re: Steckdosenleiste mit Blitzschutz

BeitragVerfasst: 20. Jun 2017 16:46
von worgan">worgan
Für die Waschmaschine?
Ich mag das hier:

Bild
3polig, für 16A zugelassen.


Bild
zwei Schalter plus einpolig 16A. In Deutschland hat man da zwei oder drei Elemente nebeneinander stehen, die Schweizer nennen das Ding "Kleinkombi"