RFID Schutzhüllen - Unterschiede?

Moderator: worgan

Benutzeravatar
Schlosser
Unverwundbar
Unverwundbar
Beiträge: 1212
Registriert: 25. Jul 2013 04:58
Wohnort: EVVA Werkstatt

RFID Schutzhüllen - Unterschiede?

Beitrag von Schlosser »

Hallo zusammen,

leider hat meine neue Kreditkarte diesen bescheuerten RFID bzw. NFC Chip. Deshalb halte nach einer Schutzhülle Ausschau.
Gibt es Unterschiede in Bezug auf Abschirmung bei den Hüllen? Sind die Hüllen mit Sichtfenster anfälliger, wenn die Karte ein wenig nach vorne rutscht und so der Chip sichtbar wäre? Beispiel des Sichtfensters: https://www.amazon.de/dp/B01N9OJNI0/

Freue mich auf Eure Tipps! :)

Gruß
Schlosser
Mein Reichtum: MCS, ICS, 3KS, Kaba Quattro, Abus XP2-S, S&G 6651, S&G 6730, LaGard 1985, La Gard 39e, mech. Kromer 3 Uhren Zeitschloß, Kromer 3011 und einen Bode Tresor

worgan
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Beiträge: 6459
Registriert: 29. Jun 2005 12:00
Eigener Benutzer Titel: Offtopicreißer
Wohnort: eigene Welt
Kontaktdaten:

Re: RFID Schutzhüllen - Unterschiede?

Beitrag von worgan »

Mein Tip ist: Andere NFC-fähige Objekte dazutun.
Ich habe zwei Bäckerei-Kundenkarten, dazwischen die RFID-Karten. Bisher konnte kein Gerät eine davon lesen, wenn alle aufeinander stecken. Ob es generell unmöglich ist, weiß ich nicht.
Lieber die Katze auf dem Arm als den Tiger im Tank.

andyOP
Held
Held
Beiträge: 71
Registriert: 27. Okt 2013 20:31
Eigener Benutzer Titel: Selbermacher

Re: RFID Schutzhüllen - Unterschiede?

Beitrag von andyOP »

Ich empfehle eine permanente Lösung....

Heute mal ohne Biometrie: Reisepass „well done“
....Wir haben ein kurzes Demonstrationsvideo erstellt, das zeigt, wie der Chip zerstört werden kann. [0] Ein kurzer Puls einer normalen Induktionsherdplatte zerstört den Chip – ohne sichtbare Spuren zu hinterlassen. Das Auslesen der biometrischen Daten ist dann unmöglich. Diese Pulse werden von Induktionsherden abgegeben, wenn sich kein Kochgeschirr auf der Platte befindet. Um sicherzustellen, dass das Deaktivieren erfolgreich war, sollte der Reisepass vorher und nachher mit einem Lesegerät geprüft werden. Dies ist beispielsweise mit einem Basisleser für den ePerso oder mit einem NFC-fähigen Smartphone möglich....

Benutzeravatar
Schlosser
Unverwundbar
Unverwundbar
Beiträge: 1212
Registriert: 25. Jul 2013 04:58
Wohnort: EVVA Werkstatt

Re: RFID Schutzhüllen - Unterschiede?

Beitrag von Schlosser »

worgan hat geschrieben:Mein Tip ist: Andere NFC-fähige Objekte dazutun.
Mehere NFC Karten erschweren das Auslesen. Ist aber weiter möglich, was ich so auf Youtube gesehen habe.

Das Video mit dem Induktionsherd ist genial! :)
Mein Reichtum: MCS, ICS, 3KS, Kaba Quattro, Abus XP2-S, S&G 6651, S&G 6730, LaGard 1985, La Gard 39e, mech. Kromer 3 Uhren Zeitschloß, Kromer 3011 und einen Bode Tresor

MartinHewitt

Re: RFID Schutzhüllen - Unterschiede?

Beitrag von MartinHewitt »

Wenn man den Chip seiner Kreditkarte kaputt macht, dann kann man die Karte aber auch gleich kündigen.

Eine Schutzhülle ist besser als drei Karten dazu tun, aber mit drei Extra-Karten ist es auf jeden Fall deutlich schwerer mit der Karte zu kommunizieren. Mit normalen Kartenlesern wird es sehr wahrscheinlich nicht mehr funktionieren. Perfekt ist nur ein (geerdeter) Faradayscher Käfig.

Benutzeravatar
Schlosser
Unverwundbar
Unverwundbar
Beiträge: 1212
Registriert: 25. Jul 2013 04:58
Wohnort: EVVA Werkstatt

Re: RFID Schutzhüllen - Unterschiede?

Beitrag von Schlosser »

MartinHewitt hat geschrieben:Wenn man den Chip seiner Kreditkarte kaputt macht, dann kann man die Karte aber auch gleich kündigen.
In dem Viedeo wird nur der RFID bzw. NFC zerstört. Das normale Auslesen per Einstecken im Lesegeät geht weiter.
Dieser Artikel ist auch interessant: https://www.murawski.ch/2014/11/kreditk ... ktivieren/
Mein Reichtum: MCS, ICS, 3KS, Kaba Quattro, Abus XP2-S, S&G 6651, S&G 6730, LaGard 1985, La Gard 39e, mech. Kromer 3 Uhren Zeitschloß, Kromer 3011 und einen Bode Tresor

andyOP
Held
Held
Beiträge: 71
Registriert: 27. Okt 2013 20:31
Eigener Benutzer Titel: Selbermacher

Re: RFID Schutzhüllen - Unterschiede?

Beitrag von andyOP »

MartinHewitt hat geschrieben:Wenn man den Chip seiner Kreditkarte kaputt macht, dann kann man die Karte aber auch gleich kündigen.

Eine Schutzhülle ist besser als drei Karten dazu tun, aber mit drei Extra-Karten ist es auf jeden Fall deutlich schwerer mit der Karte zu kommunizieren. Mit normalen Kartenlesern wird es sehr wahrscheinlich nicht mehr funktionieren. Perfekt ist nur ein (geerdeter) Faradayscher Käfig.
Da muss ich dir sicherlich Recht geben, besser Karte kündigen und weiterhin auf Bargeld setzen.

worgan
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Beiträge: 6459
Registriert: 29. Jun 2005 12:00
Eigener Benutzer Titel: Offtopicreißer
Wohnort: eigene Welt
Kontaktdaten:

Re: RFID Schutzhüllen - Unterschiede?

Beitrag von worgan »

Wie man Ausweischips funktionsuntüchtig macht, gibts viele Anleitungen. Manche empfehlen die Mikrowelle und dann fehlt halt oben rechts ne Riesenecke, weil das Ding einfach durchschmort. Es gibt aber Methoden, die das sehr einfach schaffen, aber die nicht jeder so einfach kann. Damit macht man nur den Chip funktionsuntüchtig und beschädigt nicht den Ausweis an sich. Leider gehen die Methoden, die ich heute kenne, nicht für die Bankkarten, da auf jeden Fall eine (mindestens teilweise) Zerstörung nötig ist. Die hier im Verweis angesprochene Methode ist aber wahrscheinlich die am wenigsten schlechte. Es ist schlecht, wenn es keine Wahl zwischen normalen und NFC-Karten mehr gibt, aber wahrscheinlich sind die Produktionskosten für zwei Varianten zu teuer. Für Banken.
Lieber die Katze auf dem Arm als den Tiger im Tank.

Benutzeravatar
Marvin K
Unverwundbar
Unverwundbar
Beiträge: 1133
Registriert: 31. Jan 2014 00:25
Kontaktdaten:

Re: RFID Schutzhüllen - Unterschiede?

Beitrag von Marvin K »

Ich nutze sehr gerne RFID. Mein RFID Fahrtausweis, Kontaktlos am EKS Gerät, Ticket gültig, perfekt, an der Kasse die Karte dranngehalten, Pin eingegeben, bezahlt, perfekt, E-Perso mal eben im Internet ein Führungszeugnis bestellt ohne in einer Behörde zu warten, perfekt.

Und obwohl ich die RFID Karten nutze wurde mein Konto noch nicht leer geräumt, kein Flüchtling mit meinen Namen die Grenze überquert oder jemand fährt mit meiner Fahrkarte durch die Gegend löl
Alles Hass auf dieser Welt ist für mich vergessen, wenn ich meinen Kater schnurren höre!

worgan
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Beiträge: 6459
Registriert: 29. Jun 2005 12:00
Eigener Benutzer Titel: Offtopicreißer
Wohnort: eigene Welt
Kontaktdaten:

Re: RFID Schutzhüllen - Unterschiede?

Beitrag von worgan »

Ich habe auch zwei Pflichtkarten mit RFID, ohne die ich nicht mehr ohne großen Aufwand herumkomme. Die sind auch recht gut. Trotzdem mache ich mir Gedanken um die Sicherheit und will keine RFID-Bankkarte. Die beiden, die ich jetzt zur Pflicht habe, sind in Ordnung.
Lieber die Katze auf dem Arm als den Tiger im Tank.

Antworten