Ubuntu Dateien retten

Moderator: worgan

Gäste

Re: Ubuntu Dateien retten

Beitrag von Gäste »

Nee, das macht auch keinen Unterschied. Computer sind so gebaut (egal welches Betriebssystem), daß sie von einer Iso-Datei booten können, wenn die zum booten bestimmt ist, und daß sie diese als erstes im DVD-Laufwerk suchen, wenn ihnen keiner was anderes sagt.
Wenn man ihnen mit den entsprechendenden Vorgaben einen anderen Ort für die Iso-Datei sagt, die sie hernehmen sollen, dann nehmen sie eben die. Damit das keiner versteht, nennt man das ein loopback-device.

Ein Beispiel (nützt Dir nix, denn ich denke, das hast Du alles schon durchprobiert - aber immerhin steht da schwarz auf weiß, daß es aus dem Grub Befehlsfenster heraus gehen soll) ist mit der Ankündigung "Mit geringem Aufwand kann das Bootmenü des Bootloaders Grub 2 ein Livesystem starten, das als ISO-Datei auf Festplatte liegt" beschrieben unter https://www.pcwelt.de/a/iso-dateien-dir ... en,3448304.

lordofazeroth
Haudegen
Haudegen
Beiträge: 118
Registriert: 19. Apr 2015 16:18

Re: Ubuntu Dateien retten

Beitrag von lordofazeroth »

und daß sie diese als erstes im DVD-Laufwerk suchen, wenn ihnen keiner was anderes sagt.

Nope. Nur, wenns im Bios so eingestellt ist. Bei VMWare sollte die HDD vor dem CD Laufwerk kommen...
Deswegen umstellen:

Rest gelöscht
Zuletzt geändert von lordofazeroth am 21. Mär 2018 19:36, insgesamt 1-mal geändert.

Gäste

Re: Ubuntu Dateien retten

Beitrag von Gäste »

lordofazeroth hat geschrieben:
und daß sie diese als erstes im DVD-Laufwerk suchen, wenn ihnen keiner was anderes sagt.

Nope. Nur, wenns im Bios so eingestellt ist.
Edit: Missverständnis, gelöst und gelöscht :D
Zuletzt geändert von Gäste am 21. Mär 2018 19:48, insgesamt 1-mal geändert.

lordofazeroth
Haudegen
Haudegen
Beiträge: 118
Registriert: 19. Apr 2015 16:18

Re: Ubuntu Dateien retten

Beitrag von lordofazeroth »

ok, ist gut :D

Benutzeravatar
rondeLoro
Eigner
Eigner
Beiträge: 2088
Registriert: 4. Sep 2012 21:56
Eigener Benutzer Titel: Schlüsselkind
Kontaktdaten:

Re: Ubuntu Dateien retten

Beitrag von rondeLoro »

Ich hab es mit einigem Abstand nochmal probiert. Machmal verrennt man sich bei einer Kleinigkeit, ohne es zu merken. Das Ergebnis hat sich aber nicht geändert.
wwfrickler hat geschrieben: Ein Beispiel (nützt Dir nix, denn ich denke, das hast Du alles schon durchprobiert - aber immerhin steht da schwarz auf weiß, daß es aus dem Grub Befehlsfenster heraus gehen soll) ist mit der Ankündigung "Mit geringem Aufwand kann das Bootmenü des Bootloaders Grub 2 ein Livesystem starten, das als ISO-Datei auf Festplatte liegt" beschrieben unter https://www.pcwelt.de/a/iso-dateien-dir ... en,3448304.
Die Idee klingt gut. Aber das Problem bei mir ist die virtuelle Festplatte. Da ist kein iso drauf und in die virtuelle HDD (=Datei) kann ich kein iso reinkopieren.

Ich hab mich dann nochmal an die Befehlszeile gewagt. Aber so ziemlich alles was ich versuche, endet mit "error".

"ls" ist so ziemlich das einzige, das funktioniert. Mit den gelieferten Informationen kann ich allerdings nicht viel anfangen:
image5.jpg
->Aber es wird noch die Kennung von Laufwerk und Partition gebraucht, auf der "/boot“ liegt. Diese zeigt der Befehl "df /boot" - Hab ich probiert. Das Ergenis war ein wenig ernüchternd:
image6.jpg
Dann hab ich gelesen, dass man den Kernel "einfach" neu installieren kann. Auch das Ergebnis war recht frustrierend:
image7.jpg
Der Befehl "help" funktioniert zwar, hilft mir aber auch nicht wirklich weiter, denn die Anzeige rast einfach durch, man kann nur die letzte Bildschirmseite sehen. Alle Versuche (Shift+PageUp, | less, | more) funktionieren ebenfalls nicht... :mad:

wisi
Haudegen
Haudegen
Beiträge: 110
Registriert: 19. Jun 2010 10:22

Re: Ubuntu Dateien retten

Beitrag von wisi »

Naja, /boot liegt meist auf der Root-Partition, das dürfte die hd0,msdos5 sein, die 1 dürfte die Swap-Partition sein.

versuch mal
set root=hd0,msdos5
linux /boot/vmlinuz-<tab> und vervollständigen
initd /boot/inird-<tab> und mit der analogen Version
und dann
boot

Edit: Ggf hilft auch das hier weiter:
https://www.it-muecke.de/grub-rescue
Zuletzt geändert von wisi am 31. Mär 2018 20:04, insgesamt 1-mal geändert.

wisi
Haudegen
Haudegen
Beiträge: 110
Registriert: 19. Jun 2010 10:22

Re: Ubuntu Dateien retten

Beitrag von wisi »

rondeLoro hat geschrieben:
image0002.jpg
Es ist übrigens kein Unterschied, ob die DVD mit .iso-Datei, gebranntem Image oder gar nicht drin liegt. Es erfolgt gar kein Zugriff auf das Laufwerk :mad:
Hierzu: Das virtuelle Bios bootet die Platte. Du musst entweder schnell genug ESC drücken - im richtigen Moment oder in den Options ein Einsprung ins Bios erzwingen und dann von DVD/CD booten.

Benutzeravatar
rondeLoro
Eigner
Eigner
Beiträge: 2088
Registriert: 4. Sep 2012 21:56
Eigener Benutzer Titel: Schlüsselkind
Kontaktdaten:

Re: Ubuntu Dateien retten

Beitrag von rondeLoro »

Endlich! ;banana; Was lange währt, wird endlich gut :D

Im Endergebnis war es irgendwie eine Kombination aus allem. Mein Fehler war - und deshalb konnte ich nicht von DVD booten - dass ich zwar wie ein Bekloppter die Esc-Taste gedrückte habe, aber geflissentlich ignorierte, dass diese Eingabe nicht in Ubuntu landete, sondern in Windows. Damit die Tastatureingabe in Ubuntu landet, mußte ich erst in das VMware-Fenster klicken...

Das stellte sich als ziemliche Schwierigkeit dar: klickte ich zu spät, war ich bereits im grub-Eingabeprompt, klickte ich zu früh, blieb ich in Windows. Und dann kam die Kombination mit der Esc-Taste hinzu: drückte ich die zu früh, passierte nichts, drückte ich zu spät - Eingabeprompt. Und das frustrierende daran war, dass ich mehrmals die richtige Kombi von klicken und drücken hatte, der Finger aber zu lange auf der Esc-Taste blieb und ich das Auswahl-Menü praktisch abbrach und ich wieder den Eingabeprompt vor mir hatte... Ich hab etwa 30 Versuche gebraucht, dann war der Rest praktisch ein Selbstläufer: von DVD booten, Dateien finden, auf USB-Stick kopieren - fertig!

Danke nochmal an lordofazeroth, wwfrickler und wisi! :yes:

Gäste

Re: Ubuntu Dateien retten

Beitrag von Gäste »

:respekt:

Antworten