Facebook Störung 22.3.2018

Moderator: worgan

Antworten
Gäste

Facebook Störung 22.3.2018

Beitrag von Gäste »

Endlich kann ich Facebook wieder aufrufen, nachdem ich das Add-On "anonymoX" in Firefox installiert habe.
Vergesst nicht, das nach dem Ende der Sitzung bei Facebook wieder ausser Kraft zu setzen, es leitet ALLEN Internetverkehr mit allen Websites über einen Proxy weiter, wo man vermutlich alles von Euch lesen kann.
Die anderseitig empfohlene Methode, geo.enabled auf false zu setzen, nützt dagegen nichts.
Zuletzt geändert von Gäste am 22. Mär 2018 15:21, insgesamt 1-mal geändert.

worgan
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Beiträge: 6480
Registriert: 29. Jun 2005 12:00
Eigener Benutzer Titel: Offtopicreißer
Wohnort: eigene Welt
Kontaktdaten:

Re: Facebook Störung 22.3.2018

Beitrag von worgan »

Was für eine Störung? Bei mir Tut es was es soll: Daten sammeln.
Lieber die Katze auf dem Arm als den Tiger im Tank.


Benutzeravatar
Christian
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Beiträge: 11186
Registriert: 13. Sep 2009 17:17
Eigener Benutzer Titel: Fischfleisch
Wohnort: Essen / RUHR2010
Kontaktdaten:

Re: Facebook Störung 22.3.2018

Beitrag von Christian »

worgan hat geschrieben:Was für eine Störung? Bei mir Tut es was es soll: Daten sammeln.
Die Firma interessiert sich für ihre Kunden und dessen Freunde ... warum man immer alles so negativ sehen muss ...
löl
Es gibt nur eine legitime Einstellung

Benutzeravatar
bembel
Eigentum
Eigentum
Beiträge: 1626
Registriert: 18. Dez 2004 12:00

Re: Facebook Störung 22.3.2018

Beitrag von bembel »

Die Ohrfeigen für Zuckerberg reissen nicht ab. Nach den 50 Millionen geklauten Profilen, dem Kurseinbruch, der Zensur usw. verlassen immer mehr Leute die Plattform. Hashtag #deletefacebook
Gerade erst hat Elon Musk die Facebook Seiten für Tesla und SpaceX gelöscht.

Benutzeravatar
boianka
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Beiträge: 7069
Registriert: 25. Mai 2008 14:24
Wohnort: Bonn

Re: Facebook Störung 22.3.2018

Beitrag von boianka »

bembel hat geschrieben:Die Ohrfeigen für Zuckerberg reissen nicht ab. Nach den 50 Millionen geklauten Profilen, dem Kurseinbruch, der Zensur usw. verlassen immer mehr Leute die Plattform. Hashtag #deletefacebook
Gerade erst hat Elon Musk die Facebook Seiten für Tesla und SpaceX gelöscht.
Und in China kippt gerade ein Sack Reis um . . .

Benutzeravatar
bembel
Eigentum
Eigentum
Beiträge: 1626
Registriert: 18. Dez 2004 12:00

Re: Facebook Störung 22.3.2018

Beitrag von bembel »

Ich glaube eher, dass das der Anfang vom Ende für Facebook ist.
Evtl. nimmt man das in Deutschland noch nicht so sehr wahr, aber Facebook hat in den USA wirklich gerade massive Probleme.

worgan
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Beiträge: 6480
Registriert: 29. Jun 2005 12:00
Eigener Benutzer Titel: Offtopicreißer
Wohnort: eigene Welt
Kontaktdaten:

Re: Facebook Störung 22.3.2018

Beitrag von worgan »

Datenskandale haben noch nie weitreichende Folgen gehabt, ich denke, dass das auch hier der Fall sein wird.
Lieber die Katze auf dem Arm als den Tiger im Tank.

Gäste

Re: Facebook Störung 22.3.2018

Beitrag von Gäste »

Wie kann es denn einen Skandal für Daten geben, die Millionen Leute unaufgefordert offen in alle Welt schicken?
Das einzige, was man bei Facebook gezwungen ist, anzugeben, ist eine E-Mail-Adresse. Und die ist unter 50-60 Alias-Adressen ungefähr die einzige, auf die bei mir noch nie, niemals irgend welcher Spam eingegangen ist. Der Rekord war eine von Microsoft, MSN-Net oder so ähnlich, die nach ca. drei Stunden zugemüllt wurde.

Benutzeravatar
bembel
Eigentum
Eigentum
Beiträge: 1626
Registriert: 18. Dez 2004 12:00

Re: Facebook Störung 22.3.2018

Beitrag von bembel »

Es handelt sich ja nicht um Daten, die allgemein zugänglich waren, sondern um "Data mining", ca. 50 Millionen Leuten betroffen.
Natürlich kann man sagen, das jeder schuld ist, der an dummen Umfragen teilnimmt oder seine RL Daten im Internet angibt. Aber das kann man bei sozialen Medien halt kaum vermeiden, wenn sie für den Kontakt mit Freunden und Bekannten nutzt oder auch fürs Business.

http://www.latimes.com/business/la-fi-t ... story.html

Antworten