Firefox - Darstellungsfehler

Das Koksa-Forum für Problemchen mit Betriebssystemen (Windows, Linux, BeOS etc..), Treibern und Software jeglicher Art. Sei es, dass euer Office spinnt oder Cronjobs unter Linux sich nicht einrichten lassen: Hier wird euch mit Sicherheit geholfen. Und das zum Nulltarif ohne jegliche Werbung - ganz neutral! Egal um welches Betriebssystem/welche Software es sich handelt!

Moderator: worgan

  • Beitrag 31. Mai 2018 12:11

Re: Firefox - Darstellungsfehler

wwfrickler hat geschrieben:
naturelle hat geschrieben:Vielleicht doch mal ein wenig grundlegender informieren. Ubuntu hat mal auf Debian aufgebaut


<shrug> Wenn ich, von Coherent-Zeiten an unixoide BS betrieben habend, einst Sysadmin von MTOS (nicht der Atari-Krempel, sondern was Digital-Kienzle für seine Branchenlösungen auf dem 9000er MDT system von TI übernommen hatte) und der 3305te registrierte Nutzer, der sich sein Linux nach der Vorgabe von "Linux from Scratch" selber getippt und compiliert hatte, bis heute noch nicht den Durchblick habe, dann werde ich es wohl auch nicht mehr schaffen. Aber vielen Dank für den Hinweis, wenn ich mal ein Problem habe, kann ich Dich dann ja fragen :lol:
wwfrickler
Poster Gott
Poster Gott
 

  • Beitrag 31. Mai 2018 14:46

Re: Firefox - Darstellungsfehler

decoder hat geschrieben:Du verwechselt Virtual Memory mit Swap (Pagefile auf Windows), das ist nicht das gleiche.

Das wusste ich tatsächlich nicht.
Was ist denn "gemapped"?

Am besten ist, du ignorierst diese Angabe einfach vollkommen
Warum? Wenn man das ignorieren kann, welche Funktion hat das?
und orientierst dich nur an RAM und Auslagerungsspeicher.

Ist "private Bytes" oder "working set" der Auslagerungsspeicher? Im Moment sagt er:
Dateianhänge
Foxdaten.PNG
Foxdaten
Foxdaten.PNG (2.8 KiB) 279-mal betrachtet
Lieber die Katze auf dem Arm als den Tiger im Tank.
worgan
Offtopicreisser
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
 

  • Beitrag 31. Mai 2018 15:03

Re: Firefox - Darstellungsfehler

wwfrickler hat geschrieben:<shrug> Wenn ich, von Coherent-Zeiten an unixoide BS betrieben habend, einst Sysadmin von MTOS (nicht der Atari-Krempel, sondern was Digital-Kienzle für seine Branchenlösungen auf dem 9000er MDT system von TI übernommen hatte) und der 3305te registrierte Nutzer, der sich sein Linux nach der Vorgabe von "Linux from Scratch" selber getippt und compiliert hatte, bis heute noch nicht den Durchblick hatte, dann werde ich es wohl auch nicht mehr schaffen. Aber vielen Dank für den Hinweis, wenn ich mal ein Problem habe, kann ich Dich dann ja fragen :lol:
Uhh. das pisst aber mal einer einen ganz dicken Strahl. :ratz: Sorry, aber so alt bin ich noch nicht, daß ich diese Art des Schwanzvergleich nötig hätte. löl
naturelle
Unverzichtbar
Unverzichtbar
 

  • Beitrag 31. Mai 2018 15:27

Re: Firefox - Darstellungsfehler

worgan hat geschrieben:Was ist denn "gemapped"?



Dazu muss man erst einmal verstehen was virtueller Speicher überhaupt ist: Jedes heutige Betriebssystem abstrahiert den Speicherzugriff über den sogenannten "Virtuellen Adressraum". Jedem Prozess steht (theoretisch) der volle Adressraum zur Verfügung, das hat mit Speicher an sich erst einmal garnichts zu tun. Stell es dir eher vor, wie der "Zahlenraum" in dem sich die Speicheradressen bewegen dürfen. Wie groß der ist, ist abhängig von der Kombination aus Architektur, Betriebssystem und ggf. CPU Betriebsmodus für das jeweilige Programm. Auf einem modernen 64-bit System beispielsweise stehen die unteren 48-bit theoretisch zur Verfügung (was theoretisch ausreicht um 256 TiB Speicher zu adressieren). Wie die genaue Aufteilung ist hängt wie gesagt von mehreren Faktoren ab. Wichtig hierbei ist: Es handelt sich um Zahlen, sonst nichts.

Wenn das Programm nun Speicher anfordert, gibt ihm das Betriebssystem den Speicher (aus dem freien RAM), und weist diesem Speicher eine Adresse in dem virtuellen Adressraum des Programms zu. Quasi wie eine "Hausnummer" für den Speicher. Das Betriebssystem muss über seine virtuelle Speicherverwaltung jeweils immer "umrechnen" wo dieser Speicher tatsächlich im RAM liegt.

Der Clue ist nun, virtueller Speicher muss kein RAM sein. Betriebssysteme erlauben es typischerweise auch Dateien oder Geräteports (siehe Memory-mapped IO) direkt in den Speicher zu mappen. Wenn ich z.B. ein 2 GB großes File in den Speicher "mappe" verbraucht das logischerweise 2 GB meines virtuellen Adressraums. Denn diese 2 GB Adressraum brauch ich halt, um die 2 GB in dem File ansprechen zu können. Mit Speicherverbrauch hat das allerdings garnichts zu tun, von deinem Speicher wird dabei ja nichts verbraucht, die Datei wird dabei nicht in den RAM geladen (das wäre ja sinnfrei sonst). Unter Linux kann man sogar ganze virtuelle Speicherseiten "mappen", ohne dass der Speicher tatsächlich allokiert wird (erst wenn man ihn auch benutzt), ist quasi wie eine Reservierung im Speicher. Firefox nutzt zudem diese Technik um bestimmte Speicherbereiche im virtuellen Adressraum zu "blocken" als Teil der Implementierung von WebAssembly (das wäre jetzt sehr sehr kompliziert zu erklären^^). Aber auch das hat mit Speicherverbrauch an sich nichts zu tun. Alle diese Dinge tauchen aber unter "Virtual Memory" auf, und deswegen ist diese Größe auch nichtssagend wenn es einem um den Verbrauch von Speicher geht.

Ist "private Bytes" oder "working set" der Auslagerungsspeicher?


Ich weiß nicht was das für ein Tool ist, aber ich würde schätzen, dass es sich bei "private Bytes" um den gesamten Speicherverbrauch handelt inkl. ausgelagertem Speicher. Ich weiß nicht genau auswendig wie man sich das unter Windows entsprechend aufschlüsseln lassen kann.
decoder
Foren ASS
Foren ASS
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 31. Mai 2018 15:36

Re: Firefox - Darstellungsfehler

Das ist der ProcessExplorer von Microsoft.
Lieber die Katze auf dem Arm als den Tiger im Tank.
worgan
Offtopicreisser
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
 

  • Beitrag 31. Mai 2018 15:52

Re: Firefox - Darstellungsfehler

worgan hat geschrieben:Das ist der ProcessExplorer von Microsoft.


https://docs.microsoft.com/en-us/previo ... 36(v=ws.10)

Basierend darauf würde ich sagen ist "Private Bytes" das, was dem tatsächlichen Speicherverbrauch am nächsten kommt (inkl. Pagefile). Unter "Page File Bytes" siehst du wieviel virtueller Speicher im Page File reserviert ist. Das könnte dir zumindest grundsätzlich Aufschluss darüber geben, wieviel der "Private Bytes" gerade im Pagefile liegen. Da es sich aber hier auch um reservierten Speicher handelt ist das auch keine genaue Angabe über den tatsächlichen Verbrauch.
decoder
Foren ASS
Foren ASS
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 31. Mai 2018 16:01

Re: Firefox - Darstellungsfehler

naturelle hat geschrieben:Uhh. das pisst aber mal einer einen ganz dicken Strahl. :ratz:


Wenn hier schon Wettbewerbe im Anpinkeln eröffnet werden, möchte man doch ganz vorne dabei sein, oder? löl
wwfrickler
Poster Gott
Poster Gott
 

  • Beitrag 31. Mai 2018 16:27

Re: Firefox - Darstellungsfehler

wwfrickler hat geschrieben:Wenn hier schon Wettbewerbe im Anpinkeln eröffnet werden, möchte man doch ganz vorne dabei sein, oder? löl
Wenn Du die Korrektur von Falschaussagen schon als "Anpinkeln" verstehst, dann hast Du ganz andere Probleme, als irgendwo "vorne dabei sein" zu wollen... :wall:
naturelle
Unverzichtbar
Unverzichtbar
 

  • Beitrag 31. Mai 2018 16:45

Re: Firefox - Darstellungsfehler

Die Pagefile byte-Spalte wollte ich auch schon lange, hab das aber nie gefunden. Muss ich morgen nochmal gucken.
Lieber die Katze auf dem Arm als den Tiger im Tank.
worgan
Offtopicreisser
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
 

  • Beitrag 4. Jun 2018 13:24

Re: Firefox - Darstellungsfehler

Page file bytes habe ich tatsächlich nirgends. Weder hier noch in einem anderen Tab.
Dateianhänge
keine pagefile bytes.PNG
Lieber die Katze auf dem Arm als den Tiger im Tank.
worgan
Offtopicreisser
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
 

VorherigeNächste

Zurück zu Betriebssysteme, Treiber & Software allgemein