Computer mit Router zusammenbringen

Wer sich eine neue Kiste zulegen möchte, bzw. seine "alte" aufrüsten möchte ist hier genau richtig. Aktuelle Hardware-Test`s und ein Team von Freaks die euch jede Frage zu aktueller Hardware beantworten können geben diesem Forum das gewisse "etwas".
  • Beitrag 23. Sep 2018 09:21

Computer mit Router zusammenbringen

Wenn man ein vom Router kommendes LAN-Kabel mit RJ45-Stecker hat, das bisher in der entsprechenden Buchse des PC steckt, kann man an diesen Stecker irgendwie zwei Computer gleichzeitig am selben LAN-Kabel anschließen und das Internet nutzen? Was braucht man ggf., um aus dem einen Stecker am Kabelende zum PC zwei zu machen (eine Art Weiche?)?

(WLAN möchte ich nicht nutzen, es soll kabelgebunden bleiben)
"Denn die Verneinung der Ortsüblichkeit setzt zwingend voraus, daß es eine ortsübliche Einfriedung gibt. Läßt sich eine solche nicht feststellen, kann es keine Einfriedung geben, die nicht ortsüblich ist." BGH, Urteil vom 17. Januar 2014, V ZR 292/12
fripa10
Verleger
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 23. Sep 2018 09:46

Re: Computer mit Router zusammenbringen

Einen LAN Switch, sowas wie hier: https://www.amazon.de/TP-Link-TL-SF1005 ... lan+switch

Hab' aber seit Jahren keinen Router gesehen, der nicht sowieso vier Anschlüsse für Kabelverbindung hintendran hat - was für einer ist denn bei Dir vorhanden ...?
Gäste
 

  • Beitrag 23. Sep 2018 10:00

Re: Computer mit Router zusammenbringen

Ich habe eine Frißbocks, aber die hängt im Keller, während der Pehzeh im DG steht.
"Denn die Verneinung der Ortsüblichkeit setzt zwingend voraus, daß es eine ortsübliche Einfriedung gibt. Läßt sich eine solche nicht feststellen, kann es keine Einfriedung geben, die nicht ortsüblich ist." BGH, Urteil vom 17. Januar 2014, V ZR 292/12
fripa10
Verleger
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 23. Sep 2018 10:13

Re: Computer mit Router zusammenbringen

Ich misstraue gestaffelten Geräten, die eigentlich genau dasselbe tun, bzw. ich hasse es, mehr Stecker in einer Verbindung zu haben als nötig.

Wobei ich mich wohler fühlen würde: Deine Fritzbox hat sicher ein Kabelschwänzchen, das in die Anschlussbuchse vom Glasfaserkabel kommt oder in einen Splitter von DSL oder was-auch-immer Dein Internetprovider für einen Anschluss bereitstellt. Dann würde ich die Fritzbox in der Nähe des/der PC stehen haben wollen und statt des kurzen Kabelschwänzchens eben ein langes Kabel (das ist bei mir ein Koaxialkabel, dasselbe wie zwischen Schüssel und Sat-Fernseher) da, wo Du bisher Dein einzelnes Netzwerk- (LAN-) Kabel hast.

Von meiner Fritzbox das Kabel zu meinem bisherigen Telefon habe ich ganz abgeschafft. Ich konnte meinen DECT-Handapparat auf die Fritzbox umstellen und in der Fritzbox ist auch eine Anrufbeantworterfunktion. Das alte Basisgerät des Telefons dient nur noch als Ladehalterung un ich konnte es also, weit abseits des Telefonanschlusses, irgendwohin stellen wo eine Steckdose war.
Auch dafür ist es nützlich, wenn die Fritzbox in dem Raum oder wenigstens Stockwerk steht, von dem man aus telefonieren möchte.
Gäste
 

  • Beitrag 23. Sep 2018 10:29

Re: Computer mit Router zusammenbringen

wwfrickler hat geschrieben:Wobei ich mich wohler fühlen würde: Deine Fritzbox hat sicher ein Kabelschwänzchen, das in die Anschlussbuchse vom Glasfaserkabel kommt oder in einen Splitter von DSL oder was-auch-immer Dein Internetprovider für einen Anschluss bereitstellt. Dann würde ich die Fritzbox in der Nähe des/der PC stehen haben wollen und statt des kurzen Kabelschwänzchens eben ein langes Kabel (das ist bei mir ein Koaxialkabel, dasselbe wie zwischen Schüssel und Sat-Fernseher) da, wo Du bisher Dein einzelnes Netzwerk- (LAN-) Kabel hast.
Er meint wohl, der einfachste Weg wäre, Deine F-Box neben Deinen PCs zu platzieren und das bisherige Zuleitungskabel zum Anschlußkabel zu machen, in dem Du unten die beiden RJ45-Stecker mittels eines Kupplungstückes verbindest .
boianka
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 23. Sep 2018 10:38

Re: Computer mit Router zusammenbringen

Außer Switch kenne ich keine andere Möglichkeit !

Nur ab einer gewissen Kabellänge d.h über 10 m sollte man für Zuleitungskabel cat6 Kabel nehmen wenn Man schnelle Leitung hat die über den Switch schnell bleiben muss z.b für ip tv in hd+ Recording gleichzeitig Siehe geringere Dämpfungszunahme und höhere Transfer volumina bei cat 6, bis 100m!

Cat6 hat durch dickeres Material auch den Vorteil das Störquellen im Haus egal sind und jaja ein abhören des Kabels schwierig wird ( Abschirmung) sowie nager schlechter durchkommen , Kabelknicken sammt Mantelrisss beim verlegen ausbleibt ,was aber auch die verlegbarkeit schwieriger macht da Kabel unflexibel :laugh:

Die Außerdem sollte man einen Switch nehmen der stark ist wenn man darüber schnelle Leitung nutzt , viele Kabel dranhängt
Zuletzt geändert von Moldovan am 23. Sep 2018 11:13, insgesamt 5-mal geändert.
Moldovan
Eroberer
Eroberer
 

  • Beitrag 23. Sep 2018 10:52

Re: Computer mit Router zusammenbringen

boianka hat geschrieben:Er meint wohl, der einfachste Weg wäre, Deine F-Box neben Deinen PCs zu platzieren und das bisherige Zuleitungskabel zum Anschlußkabel zu machen, in dem Du unten die beiden RJ45-Stecker mittels eines Kupplungstückes verbindest .

Oh, ich habe einen Persönlichen Interpreter :D .

Aus Deiner Antwort schließe ich, daß es auch Fritzboxen gibt, die eingangsseitig ein RJ45 Netzwerkkabel haben und nicht ein Koaxialkabel wie bei mir. Letzteres siehe Foto, das weiße Kabel. (Wo finde ich eigentlich das Staub-und-Spinnennetzfilter bei Gimp 2.9beta? ;) ).

Auf meinem Foto sieht man, dass an meiner Fritzbox 1 Netzwerkkabel eingestöpselt ist und drei weitere noch frei wären (die gelben Buchsen). Telefon geht, wie man sieht, von der Fritzbox nur per DECT-Funk weiter, und WLAN wird nur für ein Tablet und für Updates oder Installationen bei den Smartphones verwendet.

Wenn es derlei Fritzboxen gibt, vielleicht für DSL, und wenn Fripa10 diese Spielart hat, dann ist es natürlich ideal - kein Koaxkabel vom Keller in's Dachgeschoss anstatt des LAN-Kabel zu ziehen, sondern anstückeln, wie Du vorschlägst.

In der Tat traue ich der Spielart "LAN-Kabel" weniger störungsfreie Reichweite zu als meinem Koax-Kabel an der abgebildeten Dose von Kabel Deutschland. Einerseits ist aus Fripa10s Postings aber zu entnehmen, dass derzeit ein LAN-Kabel mit RJ45 Netzwerkstecker auch störungsfrei im PC im Dachgeschoß ankommt. Andererseits habe ich keine Ahnung, ob das LAN-Kabel, falls es denn diese Spielart bei Fripa10s Provider ist, im Keller am _Eingang_ der Fritzbox ein genauso starkes Signal liefert, wie die Fritzbox am _Ausgang_ liefert und in's Dachgeschoß schickt. Wenn das Signal vom Provideranschluß zur Fritzbox viel schwächer ist und die Fritzbox es erst für den/die PCs verstärkt, ist es störanfälliger, es vor der Fritzbox erst mal durch ein paar Stockwerke zu verlegen und erst dieses lange Kabel in die Fritzbox zu stöpseln. Aber es genügt ja, 1x die Fritzbox in's Dachgeschoß zu tragen und nicht gleich an die Wand zu dübeln, sondern erst auszuprobieren.
Dateianhänge
PICT3805_480.JPG
Zuletzt geändert von Gäste am 23. Sep 2018 11:15, insgesamt 2-mal geändert.
Gäste
 

  • Beitrag 23. Sep 2018 11:01

Re: Computer mit Router zusammenbringen

Meine Frißbocks mußte in den Keller umziehen, da es hier nur noch Internettelefonie gibt. Unsere Telefonanlage hängt im Keller und sämtliche Telefonleitungen zu den verschiedenen Räumen des Hauses gehen von eben dieser Telefonanlage sternförmig ab. Es war und ist einfacher ein LAN-Kabel vom Keller ins DG zu legen, als eine Telefonleitung ins DG und von dort aus 8 Telefonleitungen wieder runter in den Keller, um sie dort an die Telefonstichleitungen anzuklemmen. Außerdem geht das zweite LAN-Kabel für das EG auch von dem Keller mit der Frißbocks aus.

Unsere Telekommunikationsinstallation im Keller:
Dateianhänge
z1632.jpg
"Denn die Verneinung der Ortsüblichkeit setzt zwingend voraus, daß es eine ortsübliche Einfriedung gibt. Läßt sich eine solche nicht feststellen, kann es keine Einfriedung geben, die nicht ortsüblich ist." BGH, Urteil vom 17. Januar 2014, V ZR 292/12
fripa10
Verleger
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 23. Sep 2018 11:16

Re: Computer mit Router zusammenbringen

Weiß eigentlich einer was kompromittierende Abstrahlung durch Monitore etc ist ? Wie kann man die gering halten bzw abschirmen ?Vielleicht weiß frickler ja mehr über van Eck phreaking :D
Moldovan
Eroberer
Eroberer
 

  • Beitrag 23. Sep 2018 11:24

Re: Computer mit Router zusammenbringen

Ah, damit kann meine Fritzbox 6490 nicht dienen, die hat die Internet-Telefonie bei Kabel Deutschland, aber nur drei Telefonbuchsen als Ausgang. Dann wäre es bei Fripa10 ja geklärt. Nun nur noch einen von der Geschwindigkeit her geeigneten Switch ausgesucht. Ein Router wie mein unten erwähnter ginge auch, wenn man noch ein paar Zusatzfeatures wie Surfstick als Fallback-Lösung und WLAN im oberen Stockwerk benötigt.
Meine Fritzbox _kann_ mit einem nachgeschalteten Netzwerkgerät, in meinem Fall einem Router, zusammenarbeiten. In der Anleitung der Fritzbox war die an sich selbsterklärende Zusammenschaltung, glaube ich, erklärt.

(Der Grund war, dass ich besagten Router mit USB-Anschluß für einen Surfstick ausprobiert habe, für den Fall, dass Kabel - Internet mal für eine empfindliche Zeitdauer ausfällt. Später habe ich rausgekriegt, daß Ubuntu einen an 3mtr. USB-Verlängerungskabel hängendem Surfstick, der innen oder gar außen an's Fenster getaped ist, damit er guten Empfang hat, automatisch als weitere Netzwerkverbindung erkennt, ohne irgend ein weiteres Routergeraffels (Foto). Den TL-MR3420 werde ich wohl irgendwann mal wieder abstoßen.
Dateianhänge
Bildschirmfoto_2018-09-23_13-32-31.jpg
Gäste
 

Nächste

Zurück zu Hardware- und Casemodding-Center