In der Weihnachtslaserei gibts so manche Leckerei....

eigentlich selbsterklärend
Benutzeravatar
yamakasi
Eroberer
Eroberer
Beiträge: 173
Registriert: 13. Feb 2011 21:49

Re: In der Weihnachtslaserei gibts so manche Leckerei....

Beitrag von yamakasi »

Hallo,
Christian hat geschrieben:das Christkind steht vor der Tür ... :w00t:
nur die große Frage was für ein Verrieglungsmechanismus diese hat .
Es wird schon eine "harte Nuß" sein schätze ich :laugh:
auf jeden Fall wirds eine schöne Bescherung :yes:diesen zu öffnen.
Obwohl das Christkind wahrscheinlich einfach durch die Tür hindurch geht.

ciao Ulf
Die Realität schlägt die Phantasie um Längen.

Wir brauchen dringend einige Verrückte.
Seht Euch an, wo uns die Normalen
hingebracht haben.
George Bernard Shaw (1856–1950)

Benutzeravatar
yamakasi
Eroberer
Eroberer
Beiträge: 173
Registriert: 13. Feb 2011 21:49

Re: In der Weihnachtslaserei gibts so manche Leckerei....

Beitrag von yamakasi »

Hallo

In der Weihnachts Goldschmiederei gibts so manche Leckerei...
Nachdem ein Freund von mir mit dem Ringeschmieden angefangen hat und dann irgendwann auch was aus dem Mokunme Gane Zeug
gefertigt hatte war ich sofort angefixt...
Hier mein erster Entwurf:
"Eine gewagte Kombination aus deutschem rostfreiem Federstahl und einem Griff aus Mokume Gane von tibetanischen Eunuchen handgeschmiedet, bestehend aus Legierungsbestandteilen die nichteinmal dem Großmeister Mobidelli bekannt sind" :laugh:

Ciao Leute und schöne Weihnachten Euch Allen
Dateianhänge
MacQ Mokume Gane 1
MacQ Mokume Gane 1
MacQ Mokume Gane 2
MacQ Mokume Gane 2
MacQ Mokume Gane 3
MacQ Mokume Gane 3
Die Realität schlägt die Phantasie um Längen.

Wir brauchen dringend einige Verrückte.
Seht Euch an, wo uns die Normalen
hingebracht haben.
George Bernard Shaw (1856–1950)

Benutzeravatar
bembel
Eigentum
Eigentum
Beiträge: 1626
Registriert: 18. Dez 2004 12:00

Re: In der Weihnachtslaserei gibts so manche Leckerei....

Beitrag von bembel »

Sieht klasse aus. Kannst du die Herstellung des "Mokunme Gane Zeugs" mal näher erläutern?
(Die Stelle mit den tibetanischen Eunuchen kannst du gerne auslassen, soviel Authentizität und Hingabe strebe ich dann doch nicht an) :p

Benutzeravatar
Christian
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Beiträge: 11184
Registriert: 13. Sep 2009 17:17
Eigener Benutzer Titel: Fischfleisch
Wohnort: Essen / RUHR2010
Kontaktdaten:

Re: In der Weihnachtslaserei gibts so manche Leckerei....

Beitrag von Christian »

Ich misbrauche mal diesen Thrad mit den schönen Picks, um Euch allen ein gesegnetes Weihnachtsfest zu wünschen. Ich hoffe doch für alle hier auf friedliche und besinnliche Tage, und einen Weihnachtsmann der fleißig ist ... und natürlich viel leckere Speisen neben den ganzen Süßkram ... Merry Christmas
Es gibt nur eine legitime Einstellung

Benutzeravatar
yamakasi
Eroberer
Eroberer
Beiträge: 173
Registriert: 13. Feb 2011 21:49

Re: In der Weihnachtslaserei gibts so manche Leckerei....

Beitrag von yamakasi »

Hallo,
bembel hat geschrieben:Sieht klasse aus. Kannst du die Herstellung des "Mokunme Gane Zeugs" mal näher erläutern?
(Die Stelle mit den tibetanischen Eunuchen kannst du gerne auslassen, soviel Authentizität und Hingabe strebe ich dann doch nicht an) :p
Hier ist schon mal ein Link von wo ich das Material bezogen habe Halbzeug Mokume Gane
Ich habe aus Zeitgründen mir das Blech besorgt. Den nächste Griff möchte ich aber massiv herausarbeiten also aus einem Mokume Gane Modul. Der Kreativität bei der Erzeugung der Maserung sind keine Grenzen gesetzt. Ein Tipp vorab. Es lohnt sich nicht die Module selber herzustellen, da man sehr viel Erfahrung und auch die geeigneten Arbeitsmittel dazu braucht.
Mein Griff besteht aus Silber und Kupfer (bezahlbar) aber natürlich gibt es auch Module aus anderen Edelmetallen.Die Maserung kommt am besten zum Vorschein wenn die Oberfläche mit 1000er oder 1200 Schleifpapier geschliffen ist oder wie in meinem Fall mit Glasperlen und wenig Druck (3Bar) gestrahlt wurde.
Wenn du Tips zum verarbeiten brauchst kannst du dich gerne melden.

ciao Ulf
Die Realität schlägt die Phantasie um Längen.

Wir brauchen dringend einige Verrückte.
Seht Euch an, wo uns die Normalen
hingebracht haben.
George Bernard Shaw (1856–1950)

Benutzeravatar
yamakasi
Eroberer
Eroberer
Beiträge: 173
Registriert: 13. Feb 2011 21:49

Re: In der Weihnachtslaserei gibts so manche Leckerei....

Beitrag von yamakasi »

Moin Leute,

hier ein kleines Update meiner Versuche mit Damast, Mokume usw.
Ist aus Titandamast und ist echt ein geiles Zeug. Man bekommt damit die unglaublichsten Farbkombinationen hin hier mal ein Link:Damast Halbzeug
In echt sieht das noch schöner aus. Es ist sehr schwer davon ein brauchbares Foto zu machen.

Schöne Weihnachten an alle Koksaner. :grupkush:
Dateianhänge
Weihnachtsleckerei
Weihnachtsleckerei
Die Realität schlägt die Phantasie um Längen.

Wir brauchen dringend einige Verrückte.
Seht Euch an, wo uns die Normalen
hingebracht haben.
George Bernard Shaw (1856–1950)

Janvi
Graf
Graf
Beiträge: 513
Registriert: 24. Mär 2014 23:49

Re: In der Weihnachtslaserei gibts so manche Leckerei....

Beitrag von Janvi »

Das sind zwei Matten übereinander geklebt und die obere geschnitten ?
Wieviel Leistung hat der Laser und wie dick kann er damit schneiden ?

Benutzeravatar
yamakasi
Eroberer
Eroberer
Beiträge: 173
Registriert: 13. Feb 2011 21:49

Re: In der Weihnachtslaserei gibts so manche Leckerei....

Beitrag von yamakasi »

Hallo Janvi,
der Griff ist aus einem Stück Flachstahl der aus Titandamast besteht. Also mindestens 2 unterschiedlichen Titangraden. Die unterschiedlichen Titangrade werden nun sozusagen
miteinander feuerverschweißt oder geschmiedet und mehrmals gefaltet. Das passende Stück habe ich von Hand ausgesägt, gefräst,geschliffen und poliert. Danach habe ich es Hitzecoloriert mit einem kleinen Brenner. Man kann den Damast auch in einem Anodisierbad färben, dann erhält man eine widerstandfähige Oberfläche.
Der Titel Weihnachtslaserei ist etwas irreführend ich hatte das hier nur reingeschrieben weil es zum Thema passt.

Schöne Weihnachten ;)
Die Realität schlägt die Phantasie um Längen.

Wir brauchen dringend einige Verrückte.
Seht Euch an, wo uns die Normalen
hingebracht haben.
George Bernard Shaw (1856–1950)

Antworten