Allgemeiner Laberthread

eigentlich selbsterklärend
  • Beitrag 26. Nov 2018 18:52

Re: Allgemeiner Laberthread

Brauchen keine Elektronik für ne Drehzahlregelung. Frag mal alte Bernina-Nähmaschinen, die können sowas auch elektronikfrei.
Lieber die Katze auf dem Arm als den Tiger im Tank.
worgan
Offtopicreisser
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
 

  • Beitrag 26. Nov 2018 19:36

Re: Allgemeiner Laberthread

"Die ersten Modelle ab 1971 hatten den mechanischen Fussregler vom Typ 200, spätere Modelle der 830 Record erhielten den elektronischen Fussregler mit Bezeichnung Typ 230. Dieser Typ wird auch bei Modellen der Baureihe 800/807 etc. verwendet". Bei occaphot, dem Gott für Bernina-Nähmaschinen.

Was die Drehzahlregler betrifft, so liiiiebe ich den von meiner Bernina 1020. Vorne tippen - Nadel bleibt unten stehen, zum Werkstück in neue Richtung drehen. Hinten tippen - Nadel bleibt oben stehen, zum Stoff rausziehen. Oder war's umgekehrt. Und (fast) die einzige Nähmaschine, die beim langsamen Nähen trotzdem 100% Stichkraft hat.
Mechanische Drehzahlregler, z.B. die Kohleplättchen-Säulen der ostdeutschen Modelle (auch nicht schlechter als die Bernina, kosten nur ein Zwanzigstel) sind übrigens ein Beispiel, das ich in meinem Vor-Beitrag schrieb, aber wieder gelöscht habe - für den Kondensator, der den Abreissfunken unterdrückt. Sind miese alte Elektrolytkondensatoren drin, die nach den 30-40 Jahren im Eimer sind und nach einer gewissen Standzeit von ca. 1 Jahr in einem spektakulären Feuerwerk in die Luft fliegen, auch wenn die Maschine gar nicht eingeschaltet (aber eingestöpselt) ist.
So kommt man billig zu einer Super-Nähmaschine, die Leute stoßen sie entsetzt für fünf Euro ab und man lötet einen neuen für vierzig Cents von Conrad oder Reichelt ein.
Nicht zur Nachahmung empfohlen. Die sozialistischen Einheitsmodelle müssen zum Fadenwechsel nach oben geklappt werden, sind aber instabil und kommen dann fingerbrechend wieder runtergedonnert, und sie haben ungefähr das Gewicht einer Rangierlokomotive. Aber was zählt das schon, bei einer Konstruktion, die noch in 100 Jahren laufen wird.
Gäste
 

  • Beitrag 26. Nov 2018 21:29

Re: Allgemeiner Laberthread

boianka hat geschrieben:So liest Du meine Beiträge . . . - der 10er wird sogar recht oft benötigt, weil für 6er Schrauben, taugt als Einbruchshebel aber nur bedingt, weil zu schmal in der Fläche .

Sorry ... mir fehlt da halt die Praxis <VEG>
Gäste
 

  • Beitrag 26. Nov 2018 21:38

Re: Allgemeiner Laberthread

wwfrickler hat geschrieben:Sorry ... mir fehlt da halt die Praxis
Mir nicht, oft demonstriert . . .
boianka
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 26. Nov 2018 22:05

Re: Allgemeiner Laberthread

@Frickler: Am Thema Heizungsumwälzpumpen bin ich gerade hautnah dran. 86 W sind heute da jenseits von gut und böse, bei Eurem eher rauhen Westerwälder Klima ist die Heizperiode ja nicht eben kurz. In meiner Heizung waren 2009 beim Hauskauf auch noch zwei ungeregelte alte Grundfos-Pumpen drin, die für den Heizkreis genehmigte sich 24 h am Tag satte 100 W, also 2,4 kW/d, das wären in Spielgeld von heute etwa 0,75 € täglich nur für den Betrieb der Pumpe.

Ich habe dann umgerüstet auf die Grundfos Alpha2 25-60, die je nach Heizlast mit 5 bis 10 W arbeitet, meist sind es nicht mehr als 8 W. Damals wurde der Austausch von der KfW mit 150 € pro Pumpe gefördert, so daß es nur wenige Monate dauerte, bis ich meinen Kostenanteil schon wieder reingeholt hatte. Aktuell könntest Du das über das Bafa machen, die fördern das zur Zeit mit 30% (von Material und Einbau durch Fachmann).

Der Schmodder in den Heizungsrohren ist Magnetit, dafür gibt es Magnetitabscheider, die das Zeug binden (die neuen Pumpen regieren wegen ihrer Permanentmagnete darauf nicht günstig). Auch solltest Du die ganze Anlage mal entleeren, durchspülen und frisch befüllen. Bei Interesse kann ich Dir bei der Pumpenauswahl gern helfen. Aber bitte nicht WILO, die grüne Pest aus Dortmund. ^^
Alle Ergebnisse wurden möglicherweise aufgrund der Bestimmungen des neuen europäischen Urheberrechts entfernt.
fripa10
Verleger
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 26. Nov 2018 22:24

Re: Allgemeiner Laberthread

fripa10 hat geschrieben: bei Eurem eher rauhen Westerwälder Klima ist die Heizperiode ja nicht eben kurz.

Yep, ich werde die Heizung wohl noch vor Weihnachten anschalten müssen.
fripa10 hat geschrieben:
Ich habe dann umgerüstet auf die Grundfos Alpha2 25-60, die je nach Heizlast mit 5 bis 10 W arbeitet, (...) Aktuell könntest Du das über das Bafa machen, die fördern das zur Zeit mit 30% (von Material und Einbau durch Fachmann).

Der Schmodder in den Heizungsrohren ist Magnetit, dafür gibt es Magnetitabscheider (...) Auch solltest Du die ganze Anlage mal entleeren, durchspülen und frisch befüllen. Bei Interesse kann ich Dir bei der Pumpenauswahl gern helfen.

Danke, erstmal ausgedruckt! :)
(Klingt nach müdem Interesse, ist aber nicht. Das sind zehn Euro Strom pro Heizmonat Unterschied und sollten die hiesigen Heizungsfirmen sich irgend wann mal auch anderen Leuten zuwenden als den Saufkumpanen aus dem Karnevalsverein, bin ich durchaus bereit, irgendwem 3stellige Euros einfach für die fachliche Begleitung und "jetzt dreh' mal hier auf, bis ich vom oberen Stockwerk *halt* schreie", vor die Füße zu werfen.
Andere Probleme haben Vorrang, aber die Heizung ist ziemlich nach oben auf die Liste gerutscht :) ).
Gäste
 

  • Beitrag 26. Nov 2018 23:26

Re: Allgemeiner Laberthread

Ich empfehle Dir anstelle einer Grundfos eine Biral der Baureihe PrimAX, deren Elektronik soll zuverlässiger sein, der Rest wird von Grundfos gebaut, obwohl "Swiss Made" draufsteht. Die AutoAdapt-Funktion ist eh mehr ein Gag, da sie nicht zuverlässig arbeitet.
Alle Ergebnisse wurden möglicherweise aufgrund der Bestimmungen des neuen europäischen Urheberrechts entfernt.
fripa10
Verleger
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 30. Nov 2018 15:03

Re: Allgemeiner Laberthread

https://m.youtube.com/watch?v=uATD7RB9xdE

Weiß einer von euch ob man Lemuren in Deutschland privat halten darf ?

https://www.tierchenwelt.de/specials/ti ... stier.html
Das hier ist zwar informativ aber zu oberflächlich ! Kennt sich jemand im recht aus ? Kann man die unter bestimmen unständen legal halten ?
Moldovan
Graf
Graf
 

  • Beitrag 1. Dez 2018 18:54

Re: Allgemeiner Laberthread

Und noch ein Nachtrag zum Thema Prepper!

https://www.gmx.net/magazine/politik/ha ... r-33444186
Moldovan
Graf
Graf
 

  • Beitrag 1. Dez 2018 19:40

Re: Allgemeiner Laberthread

Moldovan hat geschrieben:Und noch ein Nachtrag zum Thema Prepper!

Also nur weil die dümmsten aller Presse-Leute keine Ahnung haben, was ein "Prepper" ist, und es bei ihnen gleich wild durcheinander geht mit Waffenlagern, Umsturz usw., braucht man dem Scheiß nicht unbedingt Aufmerksamkeit zu schenken.
Was haben Soldaten mit Vorbereitung auf alle Katastrophenfälle zu tun, die werden doch nun wirklich bis zuletzt z.T. Transportmittel, Essen, ungefährdete Unterkunft und Energie bekommen. Und warum sollten sie sich auf, wasweissich, Erdbeben, Tsunamis und so weiter vorbereiten wollen, indem sie auf die Linken losgehen.

So, wie in unserer Republik nacheinander alle Energieträger kaputt gemacht werden, und bereits beginnend alle Transportmittel (Schiene und Straße sind schon infrastrukturmäßig ruiniert und Flugzeuge werden mit dem ideologischen Erfolg auslandsgelenkter Kräfte und Medien wohl bald den Weg der Atomkraftwerke gehen...), und ich wette, gegen Flußschiffe geht die Hetze auch bald los, ist natürlich abzusehen, daß man gut daran tut, sich auf Autarkie und grundlegende Geschicklichkeiten zu besinnen. Also ich fühle mich sicherer dadurch, daß ich ein halbes Jahrhundert lang von Zeit zu Zeit Kartoffeln und Gemüse selber gezogen habe und auch jetzt, eher meditativ, einen Tag in der Woche praktisch ohne Strom auskomme, als wenn ich ein Gewehr im Garten verbuddelt hätte.
Gäste
 

VorherigeNächste

Zurück zu FUN Ecke