Allgemeiner Laberthread

eigentlich selbsterklärend
  • Beitrag 9. Aug 2019 13:37

Re: Allgemeiner Laberthread

Ah, interessant. Dann ist es ja umso dümmer.
Lieber die Katze auf dem Arm als den Tiger im Tank.
worgan
Offtopicreisser
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
 

  • Beitrag 12. Aug 2019 22:04

Re: Allgemeiner Laberthread

Hi! Bei mir zwickt es im Bezug auf ein Thema welches über den Fachhandel nicht Klärbar ist weil die Leute dicht machen wenn man fragen hat. Kurz , ich möchte ein aktuelles jva schloss haben.
Ich weiß das viele nicht verstehen warum ich ein unbedingt jva schloss haben will und im Einzelhandel werde ich wiegesagt direkt abgewiesen mit dem Satz das man die als privatmann nirgends legal bekommt wenn die schließart noch im letzten Gefängnis der brd irgendwo in der Pampas im Einsatz ist ! Desweiteren hat man mir gesagt, dass der Einzelhandel Geschäftlich so oder so kein Interesse am Einkauf hat . Doch mein Interesse bleibt . Also ,Ist das echt so das Aktuelle jva Schlösser einem gewissen“Betriebsgeheimniss“unterliegen ? Gerade an Retak habe ich die Frage ob ich so ein aktuelles jva schloss anschaffen darf und wo ich am besten Nachfrage wenn es eine legale Möglichkeit gibt ...? Kann ein fachbetrieb das einfach in eine Holztür als zweit schloss zu einem Evva Mcs einbauen ? Wie schwierig ist das anpassen und einarbeiten ? Oder ist das ganze Unterfangen Schwachsinn weil man dafür eine neue Tür braucht wo alles ab Werk passt?

Ich hätte es gerne sowie hier und weiß das ich das selber nicht kann...sieht irgendwie kompliziert aus und es kann sein dass ich ohne Maße des Schlosses etc gar nicht weiß ob es technisch machbar ist ... :
https://www.google.com/amp/s/m.dnn.de/a ... VA-Dresden
Moldovan
Graf
Graf
 

  • Beitrag 12. Aug 2019 22:52

Re: Allgemeiner Laberthread

Das im Foto zu sehende Schloss ist ein aktuelles Modell, da ranzukommen ist für Privatpersonen unmöglich. Soweit mir bekannt, werden die direkt vom Hersteller an die Justizdienststellen geliefert.
Mit sehr, sehr viel Glück kann man ältere, auch zum Teil noch im regulären Gebrauch befindliche Typen (erste Generation der STUV- Umstellschlösser), sowie die alten Kastenschlösser, die an den früher üblichen Holz-Zellentüren verbaut waren, in der Bucht erwerben, die Gelegenheit dazu ist aber sehr selten.
Grundsätzlich ist es so, dass ausgemusterte JVA-Schlösser entweder überholt und wiederverwendet werden (die sind in der Anschaffung extrem teuer), oder, was nicht wiederverwendet wird, wird kontrolliert vernichtet, damit es eben gerade nicht in die Hände von Privatleuten gelangt. Diese Vernichtung betrifft alle Typen, auch die ganz uralten Kastenschlösser zB. des Tegler oder Brandenburger Systems, warum auch immer. Die technischen Infomationen über die letztgenannten können nun wirklich nicht mehr für einen Ausbruch missbraucht werden, da diese Schlösser im regulären Betrieb schon lange nicht mehr eingesetzt werden.
Ein JVA-Schloss an eine normale Türe zu bauen, wird nicht klappen, die ist dafür einfach zu schwach (es sei denn, Du baust dir eine massive (>50mm dicke) Bohlen- oder Stahltür).
Retak
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 13. Aug 2019 00:08

Re: Allgemeiner Laberthread

Ich hab nen älteres, der Stulp ist 33cm lang und 30mm breit.
Der Schlosskasten is 26mm dick! Dableibt bei einer normalen Tür nicht viel übrig.
Das Innenleben ist sauber und stabiel gebaut. Und der Umstellmechanissmus ist gut.
Es hat zwei höhenversetzte Schlüssellöcher so das man keine Symetriche Zuhaltung braucht.
Die sind übrigens nicht so teuer ich hatte mal auf der Sicherheitsmesse in Essen gefragt.
Wenn ich recht erinner kostet so ein Schloss 250€ und kommt nach etwa 30 Jahren zum erstenmal zur Reperatur zurück.
Die Schüssel sind aber recht teuer weil die aus C45 geschmiedet werden (9mm Halmdicke).

Das hier sehe ich aber als sicherer an.
Der Titel ist immernoch falsch, es ist ein "Tauchblockschloss" https://wiki.koksa.org/Keilsperrschloss_BKS
andreasschmunzel
No Reallife
No Reallife
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 13. Aug 2019 07:33

Re: Allgemeiner Laberthread

https://www.gmx.net/magazine/politik/gr ... g-33923956

Da sollen die Soldaten mit dem öffentlichen Verkehr reisen und dann hat die Bahn Angst um Millionen.

Die Schweiz hat das einfach gelöst: Wer in Uniform der schweizerischen Armee unterwegs ist und einen Marschbefehl hat, benötigt keine Fahrkarte. Der Marschbefehl wird aber selten vorzuweisen verlangt, die Uniform reicht den meisten Bahnbediensteten. Das inspiriert offenbar einige Bürger zu interessanten Methoden. Allerdings hat die Schweiz auch nicht so ein kompliziertes System mit extra Fernverkehrszuschlag und hunderten Ausnahmeregeln mit Ausnahmen von den Ausnahmen.
Lieber die Katze auf dem Arm als den Tiger im Tank.
worgan
Offtopicreisser
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
 

  • Beitrag 13. Aug 2019 07:56

Re: Allgemeiner Laberthread

Soldaten in Uniform sollten aus meiner Sicht generell kostenlos fahren dürfen.
Die Bahn bekommt Millionen von Steuergeldern.
Alleine der Anblick der Uniformen gibt den Leuten ein Gefühl der Sicherheit und das ist unbezahlbar.
Manfred
Mitglied
Mitglied
 

  • Beitrag 13. Aug 2019 08:28

Re: Allgemeiner Laberthread

Manfred hat geschrieben:Soldaten in Uniform sollten aus meiner Sicht generell kostenlos fahren dürfen.
Die Bahn bekommt Millionen von Steuergeldern.
Alleine der Anblick der Uniformen gibt den Leuten ein Gefühl der Sicherheit und das ist unbezahlbar.

Gefühl der Sicherheit? Bei Polizisten evtl. schon, nicht aber bei unseren Soldaten. Ist auch nicht abwertend gemeint, nur ist ein Soldat weder geschult in solchen Situationen noch hat er die entsprechende Ausrüstung dabei. Und auch wenn die Musterung aktuell Geschichte ist, die Qualität der Bewerber ist nicht wirklich gestiegen. Bei Polizisten ist es ja schon geregelt dass die in Uniform kostenlos fahren dürfen, nur dürfen Polizisten außerhalb ihres Dienstes weder Uniform noch Ausrüstung tragen.

Ich bin generell für mehr Polizeipräsenz, dieses ständige Gerede von Videoüberwachung (am liebsten noch mit KI) geht mir ganz ordentlich auf den Zeiger. Was es bringt sieht man ja in London, eine Stadt mit den meisten Kameras, trotzdem wird man am helllichten Tag überfallen. In London gibt es einen klaren Zusammenhang zwischen den Sparmaßnahmen bei der Polizei und dem Anstieg der Kriminalität. Dort dachte man auch man könne mittels Videoüberwachung die Kriminalität bekämpfen, ich hoffe wir machen nicht den gleichen Fehler.
Piel
Unverzichtbar
Unverzichtbar
 

  • Beitrag 13. Aug 2019 08:33

Re: Allgemeiner Laberthread

Danke retak! Nun zum neuen Problem ...der Schornsteinfeger hat heute durch an die Tür klopfen meine Alarmanlage ausgelöst und ist einfach abgehauen . Was passiert wenn jemand die Polizei ruft und das Ding bimmelt wenn die Polizei eintrifft ? Ich meine über Video band kann ich nachweisen wer das Ding ausgelöst hat ....trage ich trotzdem kOsten sammt Bußgeld ?

Es gibt sogar eine studie über dieses Thema , wer kostenlos Bahn fahren darf und soll siehe Polizei in der brd die dafür nix zahlen.
Moldovan
Graf
Graf
 

  • Beitrag 13. Aug 2019 14:04

Re: Allgemeiner Laberthread

Das die Polizei außer halb der Dienstzeit Uniform und ausrüstung trägt, tragen darf, oder nicht ist Bundesland- und wohl sogar Regierungsbezirks-abhängig :rolleyes:
In der Schweiz reisen die Soldaten doch mit ihrem Gewehr oder hat sich das geändert?
würd ich hier auch beführworten, da alle Uniformträger ja auch immer vorrangiges Ziehl sind.
andreasschmunzel
No Reallife
No Reallife
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 13. Aug 2019 16:27

Re: Allgemeiner Laberthread

Moldovan hat geschrieben:Kurz , ich möchte ein aktuelles jva schloss haben.
Da Du das wohl nicht bekommen wirst, versuch mal noch irgendwo ein ABUS 5030 aufzutreiben, das sollte Deinem Sicherheitsbedürfnis genügen ...
toolix_d
Community Rückgrat
Community Rückgrat
Benutzeravatar
 

VorherigeNächste

Zurück zu FUN Ecke