Allgemeiner Laberthread

eigentlich selbsterklärend
  • Beitrag 13. Jul 2013 20:36

Re: Allgemeiner Laberthread

Dann hört man bald wo der Tresor abgeblieben ist :p
andreasschmunzel
No Reallife
No Reallife
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 13. Jul 2013 21:15

Re: Allgemeiner Laberthread

meiner Meinung nach würde denen es gerecht geschehen das die in die Luft fliegen, und am besten für ihr Leben lang als „Krüppel“ rumlaufen müssen. Nur wenn durch das Öffnen des Tresors noch unbeteiligte verletzt werden...
Es gibt nur eine legitime Einstellung
Christian
Fischfleisch
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 14. Jul 2013 05:11

Re: Allgemeiner Laberthread

Manche Raubzüge sind einfach der Knüller/Knaller...
Schon wieder ein Schlüsselerlebnis...
Schloßgespenst
Schluessellochgucker
No Reallife
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 14. Jul 2013 12:10

Re: Allgemeiner Laberthread

genau so wie die Geschichte wo die irgendwo in Südamerika radioaktives Material geklaut haben , un dachten es wäre Schmuck. Und so habe sie dutzende weise Leute vergiftet. (Ich glaub diese Story hatten wir hier auch schon erwähnt)

Aber bei den milden Strafen hier bei uns in D, wäre es mal ganz angebracht das denen der Tresor um die Ohren fliegt... dann gehen die nicht mehr klauen.
Es gibt nur eine legitime Einstellung
Christian
Fischfleisch
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 20. Aug 2013 07:44

Re: Allgemeiner Laberthread

Zum Thread "Thème français", sollte das hier nicht ein deutschsprachiges Forum sein? :wngn: löl
Schon wieder ein Schlüsselerlebnis...
Schloßgespenst
Schluessellochgucker
No Reallife
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 20. Aug 2013 08:12

Re: Allgemeiner Laberthread

Jaja, darum ja hier die Suppenpredigt auf Deutsch. :D
Lieber die Katze auf dem Arm als den Tiger im Tank.
worgan
Offtopicreisser
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
 

  • Beitrag 23. Aug 2013 09:01

Re: Allgemeiner Laberthread

Dienstliche Meldung:

Tatzeitpunkt: Freitag, 23-08-2013, Ca. 10.08h.
Täter: worgan.
Tatbeschreibung: Polnische Ermordung eines gefährlichen Insekts.
Tathergang laut Täter: Ich sitze am Computer, als ich ein Summen höre. Das Summen setzt sich auf meinen Arm. Daher halte ich es zunächst für eine Fliege. In letzter Zeit sind mir allerdings zu viele Wespen unterwegs, daher gucke ich genauer hin und entdecke tatsächlich die schwarz-gelbe Dienstkleidung einer Wespe. Wegen meiner leichten Bewegung entfernt sich das jetzt als Wespe erkannte Summen vom Arm und versucht, in meinen Schreibtisch zu gelangen. Aufgrund der bekannten Gefährlichkeit von Wespen entschließe ich mich spontan zur Tötung derselben. Als sich die Wespe an die Seite einer Schublade setzt, knalle ich diese zu. Leider ist die Wespe schneller und entwischt. Sie versucht, in eine andere Schublade zu gelangen, worauf ich alle schließe. Zunächst etwas verwirrt scheinend, sucht sich das Mistviech die Wespe einen anderen Ort, um sich mit mir unbekanntem Zweck niederzulassen. So schnappe ich mir den Band 4 "Historia literatury" des mehrbändigen Werks "Odrodzenie w polsce" (Ausgabejahr 1956), der zur Absetzung auf meinem Schreibtisch bereitliegt und gebe der Wespe damit ordentlich eins zwischen die Hörnchen. Aufgrund der physischen Beschaffenheit des Schreibtischs ist es allerdings schwierig, die Wespe gezielt zu treffen, daher setze ich noch eins hinterher. Die Wespe klebt jetzt zwar am Buch und bewegt sich nicht mehr, aber um sicher zu sein, knalle ich das Buch samt Wespe lieber noch gegen die Stütze des Schreibtischs. Dann gehe ich zum Waschbecken. Auf dem Weg dorthin empfinde ich kurz Reue über die heimtückische Tötung eines wehrlosen Insekts, aber weil mir meine eigene Sicherheit wichtiger ist, relativiert sich das Gefühl recht schnell. Am Waschbecken angekommen, entferne die Wespe mit Papiertüchern und entsorge sie im Kehrichtsack. Das Buch reinige ich mit einem feuchten Papiertuch. Dann kehre ich zu meinem Arbeitsplatz zurück.
Lieber die Katze auf dem Arm als den Tiger im Tank.
worgan
Offtopicreisser
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
 

  • Beitrag 23. Aug 2013 16:04

Re: Allgemeiner Laberthread

Du hättest die Wespe stechen lassen sollen, dann wäre es Notwehr gewesen und Du nicht in dem moralischen Dilemma der Täterrolle...
Andererseits hast Du aus einer Bedrohungslage heraus agiert, hier ein gerechtes Urteil zu fällen wird schwer... Dazu kommen noch so Sachen wie warst Du betrunken oder warst Du im Vollbesitz Deiner geistigen Fähigkeiten und so weiter.
Schon wieder ein Schlüsselerlebnis...
Schloßgespenst
Schluessellochgucker
No Reallife
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 23. Aug 2013 17:44

Re: Allgemeiner Laberthread

Vollbesitz der.. äääh, das jedenfalls nicht, aber für ICD-10 reichts trotzdem nicht. Stechen lassen, also mich nicht, ich hab ja Verdacht auf Allergie. Als Kind hatte ich mal eine, aber die ging noch relativ glimpflich aus... Jetzt müsste ich (wie lang red ich schon davon und tu's nicht) zum Allergologen, ob die noch da ist.
Lieber die Katze auf dem Arm als den Tiger im Tank.
worgan
Offtopicreisser
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
 

  • Beitrag 28. Aug 2013 06:53

Re: Allgemeiner Laberthread

Ich hab leider für das Thema keine Moderationsrechte, sonst hätt ich abgeschnitten und hier angefügt... Die Nietenhose - Niet, Plural-E, Bindungs-N - Fertig ist die Nietenhose. Theoretisch. Der Schneider braucht länger.

Ich kenn es auch, Der Niet ist das Material, die Niete der Nichtgewinn - bzw. der Mensch. Demnach heißt es aber "der Blindniet" und nicht "die Blindniete", wie ich auch falsch gesagt habe.


Die Niete beim Lotto heißt so, weil Gewinn - Нет
Lieber die Katze auf dem Arm als den Tiger im Tank.
worgan
Offtopicreisser
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
 

VorherigeNächste

Zurück zu FUN Ecke