Tresor Kauf Empfehlung -- Hersteller Modelle Eigenschaften ?

Hier geht es um Tresor-, Zuhaltungs- und Elektronikschlösser
El_Sonador
Held
Held
Beiträge: 89
Registriert: 9. Mär 2015 12:36
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Tresor Kauf Empfehlung -- Hersteller Modelle Eigenschaften ?

Beitrag von El_Sonador »

Servus Godben,

Ich würde erst mal andersrum fragen. Wofür brauchst du ihn? Und akzeptiert deine Behörde, bei Waffen, oder deine Versicherung, bei Werten, die alten Zertifizierungen?

In der Regel wird dadurch ja schon vorgegeben was du brauchst. D20 wird das wohl nur sehr selten sein :wngn:

Zweite Frage, wie willst du sie in den Keller bekommen? 800kg ist schon gewaltig, aber 2,4t würde ich für den privaten Bereich für unmöglich halten. Oder unterschätze ich da deinen Keller gerade völlig?!

Ansonsten hat Bode soweit ich weiß einen guten Ruf und wenn ordentlich verbaut, dürfte beides den Einbrecher ordentlich beschäftigen.

Schlösser ist ein anderes Thema. Da würde ich sagen hängt es mehr davon ab was drin ist. MZK könnte durch Dialer mit genug Zeit, Schlüssel duch entsprechendes Werkzeug geöffnet werden. Und für wirkliche Experten gibt's auch im elektronischen Bereich einige Tricks. Solltest du aber nicht den Geheimdienst sondern einen normalen Einbrecher erwarten, ist das Schloss aus meiner Sicht nicht so kritisch. Mit Flex, Sauerstofflanze oder gar Feuerwehr Spreizer kannst du einfacher, mehr öffnen, weshalb sich mit der Feinmechanik der gemeine Einbrecher eher nicht abgibt. Dein Vorteil, 800kg trägt dir so schnell keiner weg. Da würde ich nur die Finger vom Schlüssel lassen, sonst machen die Jungs kleinholz aus deiner Bude, in der Hoffnung den Schlüssel zu finden...

godben
Neuling
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 21. Sep 2022 12:37

Re: Tresor Kauf Empfehlung -- Hersteller Modelle Eigenschaften ?

Beitrag von godben »

'n Abend!

Brauchen ist glücklicherweise relativ. Ein paar Sachwerte, aber das ließe sich auch anders regeln. Schmuck der besten Frau der Welt. Ein paar Dokumente, die ich nicht aus der Hand geben möchte. Lager für eine zusätzliche Datensicherung. Feuer-/...-Schutz ist nicht die primäre Aufgabe, dafür kann da noch so eine Kasette rein. Weil beide Schränke relativ groß sind, würde noch selten genutzte Fotoausrüstung etc dort gelagert werden. Ich denke, der Hauptgrund ist, dass vor vielen Jahren der Vorgänger der Kamera bei einem Einbruch abhanden gekommen ist. Ihr kennt doch die Geschichte: überschaubarer materieller Schaden, aber ein ungutes Gefühl. Und jetzt möchte ich auf der einen Seite noch besser schlafen, auf der anderen Seite gibt's auch objektivierbare Gründe, die das in Grundzügen rechtfertigen. Vielleicht könnte zusätzlich noch die Tendenz dazukommen, "wenn schon, dann auch richtig" eine Lösung zu finden.

Was den Keller angeht, unterschützt du den wohl wirklich. Stahlbetonfundament, ebenerdig zugänglich, das könnte auch mit 2,4t funktionieren. Muss der trotzdem verankert werden?

Zum Glück hat kein Geheimdienst der Welt irgendein Interesse an mir. Mir geht's darum, dem Gelegenheitseinbrecher das Leben so vernünftig-schwer wie möglich zu machen.

Danke in die Runde fürs Mitdenken und eure Meinung!

El_Sonador
Held
Held
Beiträge: 89
Registriert: 9. Mär 2015 12:36
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Tresor Kauf Empfehlung -- Hersteller Modelle Eigenschaften ?

Beitrag von El_Sonador »

Ok, klingt schlüssig für mich.

Zur Befestigung, wenn du es versichern möchtest, muss alles unter einer Tonne verankert werden. Wenn ich die Diskussion hier richtig im Kopf hab, hat sich schon mal einer an eine Auswertung gemacht, und da ist nichts über 500kg weggekommen. Für den Aufwand muss dann schon irgendwas die Jungs auf die Idee bringen, dass es sich wirklich lohnt.

C2F wäre auch meine Wahl gewesen, da C2 schon ganz ordentlich was kann und eben zusätzlich noch ein halbwegs ordentlicher Feuerschutz drin ist. Allerdings vom Gewicht über dem, was hier bei mir gegangen wäre.
Frage ist, was ist dir die Spielerei wert? Der D20 sind schon mal 600 Ocken mehr, und für den Transport wirst du sicher auch noch die eine oder andere Münze einwerfen müssen - dafür dass es nicht nötig ist - aber das ist Männerspielzeug ja meistens nicht...

Vier Scheiben + Schlüssel gegen drei Scheiben - ist schon ein Unterschied - wär mir aber nicht wichtig.
Da würde ich spontan eher den C2F nehmen und mir für 300€ ein Elektronikschloss dazu wünschen. Finde ich einfach komfortabler.

Aber mal hören, was die Anderen sagen. Gibt ja doch einige hier, die sich damit deutlich besser auskennen als ich...

El_Sonador
Held
Held
Beiträge: 89
Registriert: 9. Mär 2015 12:36
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Tresor Kauf Empfehlung -- Hersteller Modelle Eigenschaften ?

Beitrag von El_Sonador »

Leichter vds IV für 450€vb 1300kg

Wenn jemand die Möglichkeit hat das zu transportieren, ist das ein schnapper, würde ich sagen.

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 30-87-6827

Piel
Unverwundbar
Unverwundbar
Beiträge: 1152
Registriert: 7. Feb 2017 21:56
Wohnort: Oberbergischer Kreis

Re: Tresor Kauf Empfehlung -- Hersteller Modelle Eigenschaften ?

Beitrag von Piel »

@El_Sonador: Ist in meinen Augen eher ein ganz normaler Preis. Mit Lieferung wäre es vielleicht interessant. Aber so wäre er mir noch zu teuer.

Gibt regelmäßig gute Schränke um die 500€, oft auch auf VB. Man darf sich nicht davon täuschen lassen, dass es auf E-Bay ein oder zwei VK gibt die Mondpreise verlangen. Dafür verkaufen die auch selten etwas. Mit ein bisschen Glück und Verhandlungsgeschick kann man Schränke auch fast kostenlos bekommen, da die Besitzer oft froh sind wenn sie diese Monster überhaupt los werden.

Antworten