Zusatzschutz alter Carl Kästner Tresor

Hier geht es um Tresor-, Zuhaltungs- und Elektronikschlösser
Antworten
Karsten
Frischfleisch
Frischfleisch
Beiträge: 3
Registriert: 6. Jul 2024 17:57

Zusatzschutz alter Carl Kästner Tresor

Beitrag von Karsten »

Hallo Leute,

vielleicht bin ich hier falsch, aber bei meiner Internetsuche bin ich auf dieses Forum gestoßen, und vielleicht hat jemand eine Idee.

Wir haben einen alten Tresor.
IMG_20240706_174623_932[1].jpg
Es gibt kein Typenschild, aber anhand von Bildern (auch den Innenlebens) bin ich mir sehr sicher, dass es ein "Carl Kästner" aus Leipzig ist. Er funktioniert mit einem Schlüssel - soweit sogut. Nun hatten wir Besuch mit Kindern der in dem Zimmer geschlafen hat und seit dem ist im Schlüsselloch ein blockierendes Blech zu erkennen. Wir nehmen an, dass es irgendwie mit den Blumen oben links und rechts an der Tür zu tun hat.
IMG_20240706_174704_044[1].jpg
Beide scheinen drehbar zu sein. Die Linke ist blockiert (oder sehr schwer drehbar - ich wollte nicht zu viel Gewalt anwenden).
IMG_20240706_174649_757[1].jpg
Die Rechte lässt sich beliebig drehen, ohne das ein Widerstand, ein Anschlag oder eine Rastung erkennbar ist.
IMG_20240706_174639_134[1].jpg
Hat irgendwer sowas schonmal gesehen und kann einen Tipp geben? Vielen Dank

Karsten
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
mhmh
Unbeschreiblich
Unbeschreiblich
Beiträge: 3872
Registriert: 5. Apr 2006 12:45
Eigener Benutzer Titel: Franzose
Wohnort: bei Muenchen

Re: Zusatzschutz alter Carl Kästner Tresor

Beitrag von mhmh »

Vielleicht kann man diese drehbaren Elemente auch ziehen, drücken, oder seitlich verschieben? In einer der Stellungen?

Karsten
Frischfleisch
Frischfleisch
Beiträge: 3
Registriert: 6. Jul 2024 17:57

Re: Zusatzschutz alter Carl Kästner Tresor

Beitrag von Karsten »

mhmh hat geschrieben: 6. Jul 2024 19:57 Vielleicht kann man diese drehbaren Elemente auch ziehen, drücken, oder seitlich verschieben? In einer der Stellungen?
Danke für die Tipps.

Die rechte Blume lässt sich (sehr leicht) drücken (ca. 2 mm) und dann weiter beliebig drehen. Wenn man loslässt wird sie von einer Feder wieder zurückgedrückt. Ziehen läßt sie sich nicht, in keiner Stellung.
Vielleicht nachdem irgendwas anderses passiert ist, aber momentan nicht.

Die linke Blume lässt sich nicht drücken oder ziehen. Wenn man versucht sie zu drehen hört man, dass sie mechanisch blockiert ist. Das Geräusch klingt irgendwie komplexer - ich weiß nicht wie ich es beschreiben sollen, aber es ist kein einfacher Anschlag oder so.

Eine Bewegung zur Seite ist nicht möglich - würde ich auch ausschließen, dafür sehe ich keinen Spielraum in der Tresortür.

Benutzeravatar
mhmh
Unbeschreiblich
Unbeschreiblich
Beiträge: 3872
Registriert: 5. Apr 2006 12:45
Eigener Benutzer Titel: Franzose
Wohnort: bei Muenchen

Re: Zusatzschutz alter Carl Kästner Tresor

Beitrag von mhmh »

Das seitliche Bewegen käme dann erst nach einem Ziehen in Frage, aber vielleicht hier auch nicht.

Hast Du beides gleichzeitig versucht, also links versuchen zu drehen während Du rechts drehst?
Falls die Drehbarkeit links von der Stellung rechts beeinflusst wird, könntest Du das dann wahrscheinlich rechts spüren.

Benutzeravatar
mhmh
Unbeschreiblich
Unbeschreiblich
Beiträge: 3872
Registriert: 5. Apr 2006 12:45
Eigener Benutzer Titel: Franzose
Wohnort: bei Muenchen

Re: Zusatzschutz alter Carl Kästner Tresor

Beitrag von mhmh »

Ansonsten gibt es vielleicht auch noch irgendwo anders verschiebbare oder drückbare Elemente, die nicht so offensichtlich sind wie die Blumen.
Vielleicht musst Du den Schlüssel auch gleichzeitig etwas in das Loch hinein drücken, bevor Du das Blech weg bewegen kannst.

Karsten
Frischfleisch
Frischfleisch
Beiträge: 3
Registriert: 6. Jul 2024 17:57

Re: Zusatzschutz alter Carl Kästner Tresor

Beitrag von Karsten »

So, er ist wieder offen.

Leider kann ich nicht genau sagen woran es lag. Da sind ja noch diese Erhebungen neben den Blumen, die an kleine Schieber erinnen. Bewegt haben die sich auch nicht wirklich. Ich habe wild rumprobiert und irgendwann festgestellt, dass das Blech verschwunden ist. Irgendwann muss ich irgendwas richtig gemacht haben. :)

Benutzeravatar
mhmh
Unbeschreiblich
Unbeschreiblich
Beiträge: 3872
Registriert: 5. Apr 2006 12:45
Eigener Benutzer Titel: Franzose
Wohnort: bei Muenchen

Re: Zusatzschutz alter Carl Kästner Tresor

Beitrag von mhmh »

Na dann Glückwunsch :)

Manfred
Eroberer
Eroberer
Beiträge: 176
Registriert: 30. Dez 2018 16:10
Wohnort: Sachsen

Re: Zusatzschutz alter Carl Kästner Tresor

Beitrag von Manfred »

Wenn der jetzt offen ist,

könntest Du ja das Schloss ausbauen und versuchen, das geheimnisvolle Riegelwerk zu entschlüsseln.

Mir ist vor vielen Jahren eine alte Kassette vorgelegt wurden, die einen doppelten Boden besaß.
Das ganze zu enträtseln hat zwar Zeit gekostet, aber viel Spaß gemacht.

JohannDressler
Frischfleisch
Frischfleisch
Beiträge: 2
Registriert: 15. Dez 2022 11:07

Re: Zusatzschutz alter Carl Kästner Tresor

Beitrag von JohannDressler »

Karsten hat geschrieben: 6. Jul 2024 18:31 Hallo Leute,

vielleicht bin ich hier falsch, aber bei meiner Internetsuche bin ich auf dieses Forum gestoßen, und vielleicht hat jemand eine Idee.

Wir haben einen alten Tresor. IMG_20240706_174623_932[1].jpg Es gibt kein Typenschild, aber anhand von Bildern (auch den Innenlebens) bin ich mir sehr sicher, dass es ein "Carl Kästner" aus Leipzig ist. Er funktioniert mit einem Schlüssel - soweit sogut. Nun hatten wir Besuch mit Kindern der in dem Zimmer geschlafen hat und seit dem ist im Schlüsselloch ein blockierendes Blech zu erkennen. Wir nehmen an, dass es irgendwie mit den Blumen oben links und rechts an der Tür zu tun hat. IMG_20240706_174704_044[1].jpg
Beide scheinen drehbar zu sein. Die Linke ist blockiert (oder sehr schwer drehbar - ich wollte nicht zu viel Gewalt anwenden).IMG_20240706_174649_757[1].jpg Die Rechte lässt sich beliebig drehen, ohne das ein Widerstand, ein Anschlag oder eine Rastung erkennbar ist. IMG_20240706_174639_134[1].jpg
Ich möchte es immer noch herausfinden metalldecke https://metall-decke.de/lamellendecke
Hat irgendwer sowas schonmal gesehen und kann einen Tipp geben? Vielen Dank

Karsten
Es könnte sein, dass die Blumen tatsächlich Teil des Verschlusssystems sind. Ich habe schon von alten Tresoren gehört, bei denen solche Verzierungen als zusätzliche Sicherungsmechanismen dienten. Vielleicht hilft es, etwas Öl in die linke Blume zu geben, um die Drehung zu erleichtern. Achte darauf, nicht zu viel Gewalt anzuwenden, um nichts zu beschädigen. Eventuell könnte ein Schlosser oder jemand mit Erfahrung in alten Schlössern weiterhelfen.

Antworten