La Gard 3390: Code falsch eingestellt / letzte Zehl kleiner als 20

Hier geht es um Tresor-, Zuhaltungs- und Elektronikschlösser
SGKL
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 7. Dez 2020 20:35

La Gard 3390: Code falsch eingestellt / letzte Zehl kleiner als 20

Beitrag von SGKL »

Hallo allerseits,

wir haben nach Kauf des Tresors beim Code-Einstellen des mechanischen Schlosses einen oder mehrere Fehler gemacht, weswegen wir unseren Tresor bei geöffneter Türe nicht mehr verwenden können.
- Zahlenkombinationen rund um die eigentliche Kombination (+/-1 und +/-2) haben wir ohne Erfolg versucht.
- Zahlenkominationen +/-8 (falls wir uns mit Umstellmarke/Öffnungsmarke geirrt haben) ebenfalls.
- Mit dem Umstellschlüssel haben wir die letzte Zahl versucht herauszufinden. Der Schlüssel lässt sich bei 23 reinstecken. Eigentlich hätten wir 15 programmiert. (meinen wir uns zu erinnern) Was unter 20 liegt, also per se auch falsch war. :(

Nun stehen wir an. Habt ihr noch Tipps für uns, bevor wir das Schloss ausbauen?
Liebe Grüße
R&S

Manfred
Haudegen
Haudegen
Beiträge: 137
Registriert: 30. Dez 2018 16:10
Wohnort: Sachsen

Re: La Gard 3390: Code falsch eingestellt / letzte Zehl kleiner als 20

Beitrag von Manfred »

Hallo SGKL,

erstmal gut, das ihr die Tür offen gelassen habt , denn der Code soll bei offener Tür mehrmals probiert werden.

Mir ist das gleiche vor Jahren passiert und ich habe damals auch den Deckel geöffnet und solange gesucht und geprüft,
bis ich die eingestellten Zahlen raus hatte.
Ich hatte damals Umstellmarkierung und Einstellmarkierung durcheinander gebracht.

Aufpassen musst du wegen des Splint, denn er nutzt sich schnell ab und schliessen kannst du mur, wenn der Deckel geschlossen ist.

Benutzeravatar
mhmh
Unbeschreiblich
Unbeschreiblich
Beiträge: 3644
Registriert: 5. Apr 2006 12:45
Eigener Benutzer Titel: Franzose
Wohnort: bei Muenchen

Re: La Gard 3390: Code falsch eingestellt / letzte Zehl kleiner als 20

Beitrag von mhmh »

@SKGL, weißt Du denn, was genau im Schloss mit den Scheiben passiert, wenn Du vorne am Knauf drehst?
Es ist nicht schwierig, nach und nach die vorletzte, dann die Scheibe davor usw. durchzuprobieren. Wichtig ist, dass der Umstellschlüssel bei der richtigen Zahl wirklich ca. 4mm mehr reingeht, es gibt nämlich auch noch weitere Löcher, bei denen er z.B. 1mm hineingeht, aber das ist dann nicht das richtige...

SGKL
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 7. Dez 2020 20:35

Re: La Gard 3390: Code falsch eingestellt / letzte Zehl kleiner als 20

Beitrag von SGKL »

Danke Manfred und mhmh für die Antworten. Der Hinweis mit den 4mm hilft schon mal weiter. Konnte durch das Loch sehen, dass es mehrere Öffnungen gibt, jetzt weiß ich zumindest mal, dass es 4mm sein sollten.

SGKL
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 7. Dez 2020 20:35

Re: La Gard 3390: Code falsch eingestellt / letzte Zehl kleiner als 20

Beitrag von SGKL »

mhmh hat geschrieben: 13. Dez 2020 16:51 @SKGL, weißt Du denn, was genau im Schloss mit den Scheiben passiert, wenn Du vorne am Knauf drehst?
Es ist nicht schwierig, nach und nach die vorletzte, dann die Scheibe davor usw. durchzuprobieren. Wichtig ist, dass der Umstellschlüssel bei der richtigen Zahl wirklich ca. 4mm mehr reingeht, es gibt nämlich auch noch weitere Löcher, bei denen er z.B. 1mm hineingeht, aber das ist dann nicht das richtige...
Lieber mhmh, leider haben wir es noch nicht geschafft. Also die hinterste Scheibe findet man noch am ehesten heraus, aber wie man dann weiterdrehen muss, wissen wir leider nicht. Hast du noch Hinweise? Wenn ich bei 23 den Umstellschlüssel ca 4mm hineinstecke kann ich je eine Runde drehen bis der Schlüssel blockiert. Ich versuche dazwischen jede Zahl zu "testen" also versuche ein Loch zu finden, leider bisher ohne Erfolg. Muss ich eine spezielle Drehfolge berücksichtigen? Ich lasse den Schlüssel dabei drin...
LG

Benutzeravatar
marillion
Unverzichtbar
Unverzichtbar
Beiträge: 660
Registriert: 31. Mai 2007 19:57
Eigener Benutzer Titel: Vorsicht skeptisch
Wohnort: bei Hamburg

Re: La Gard 3390: Code falsch eingestellt / letzte Zehl kleiner als 20

Beitrag von marillion »

Moin,

anstatt den Umstellschlüssel einzustecken ist es einfacher, durch das Umstellloch zu schauen, um zu sehen, wann die Einstellöffnung der einzelnen Scheiben an der richtigen Stelle ist.

Bei S&G ist die Umstellöffnung auf der Scheibe quadratisch, links und rechts davon befinden sich runde Öffnungen, so dass man mit ein bisschen Licht sehr gut sehen kann, wann die Öffnungen richtig platziert sind.

Da dort der Umstellschlüssel eine verjüngte Spitze aufweist, blockiert man damit nach dem ersten Durchstecken natürlich das Drehen der weiteren Scheiben.

Welches Fabrikat hast Du? (Kann man am Umstellschlüssel erkennen!) Dann schau mal im Netz nach Bildern der Scheiben, dann kannst Du sehen, wie die Umstellöffnung aussehen muss.

Hier mal ein Beispiel, wie die Öffnungen auf der Scheibe aussehen.
IMG_3931a.jpg
Man kann das tatsächlich durch das Umstellloch ganz gut erkennen oder einfach abzählen, es ist hier ja das mittlere Loch.
IMG_3932a.png
lg

marillion
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Anfängersets gibt es hier >>> Sportshop
Nicht das Richtige dabei? Einfach anfragen: shop@ssdev.org

Benutzeravatar
marillion
Unverzichtbar
Unverzichtbar
Beiträge: 660
Registriert: 31. Mai 2007 19:57
Eigener Benutzer Titel: Vorsicht skeptisch
Wohnort: bei Hamburg

Re: La Gard 3390: Code falsch eingestellt / letzte Zehl kleiner als 20

Beitrag von marillion »

SGKL hat geschrieben: 19. Dez 2020 09:53 Muss ich eine spezielle Drehfolge berücksichtigen? Ich lasse den Schlüssel dabei drin...
LG
Es muss beim Finden der Umstellöffnungen natürlich dieselbe Drehreihenfolge durchgeführt werden, wie beim Einstellen der Kombination. De facto ist das ja dasselbe, außer, dass die Umstellmarkiierung benutzt wird.

lg

marillion
Anfängersets gibt es hier >>> Sportshop
Nicht das Richtige dabei? Einfach anfragen: shop@ssdev.org

Benutzeravatar
mhmh
Unbeschreiblich
Unbeschreiblich
Beiträge: 3644
Registriert: 5. Apr 2006 12:45
Eigener Benutzer Titel: Franzose
Wohnort: bei Muenchen

Re: La Gard 3390: Code falsch eingestellt / letzte Zehl kleiner als 20

Beitrag von mhmh »

Es ist ein La Gard 3390, steht im Titel. Da sind die Umstellöffnungen halbmond-förmig / man drückt ein federndes Stück Scheibe weg, wenn man den Umstellschlüssel dreht.

Benutzeravatar
mhmh
Unbeschreiblich
Unbeschreiblich
Beiträge: 3644
Registriert: 5. Apr 2006 12:45
Eigener Benutzer Titel: Franzose
Wohnort: bei Muenchen

Re: La Gard 3390: Code falsch eingestellt / letzte Zehl kleiner als 20

Beitrag von mhmh »

SGKL hat geschrieben: 19. Dez 2020 09:53 Lieber mhmh, leider haben wir es noch nicht geschafft. Also die hinterste Scheibe findet man noch am ehesten heraus, aber wie man dann weiterdrehen muss, wissen wir leider nicht. Hast du noch Hinweise? Wenn ich bei 23 den Umstellschlüssel ca 4mm hineinstecke kann ich je eine Runde drehen bis der Schlüssel blockiert. Ich versuche dazwischen jede Zahl zu "testen" also versuche ein Loch zu finden, leider bisher ohne Erfolg. Muss ich eine spezielle Drehfolge berücksichtigen? Ich lasse den Schlüssel dabei drin...
LG
Ok, Du musst erst genau vestehen, was im Schloss passiert. Schau Dir z.B. dieses Video an: https://www.youtube.com/watch?v=f4IPsd9MDGM
Mit dem Einstellknauf außen an der Tür ("vorne") drehst Du nur den messingfarbenen Mitnehmer ganz innen ("hinten").
Die Scheiben, die eingestellt werden müssen, sind zwar auf der gleichen Achse, werden aber immer erst nach einer vollen Umdrehung der Scheibe _dahinter_ mitgenommen. Deshalb kannst Du, wenn der Umstellschlüssel in der hintersten Scheibe steckt, den messingfarbenen Mitnehmer hin- und herdrehen; aber sobald er versucht, die davor liegenden Scheibe mitzunehmen, in der gerade der Schlüssel steckt, kannst Du nicht weiter drehen.
So kommst Du aber nicht weiter, denn Du hast ja die letzte Scheibe schon korrekt eingestellt und willst jetzt die Scheibe davor durchprobieren. Die Scheibe davor wird aber, wie oben beschrieben, erst nach 360° von der Scheibe dahinter mitgenommen. Die hinterste Scheibe muss also auch gedreht werden - und zwar so weit, bis sie die vorletzte Scheibe auf die neue zu testende Zahl mitnimmt. Dann musst Du den Mitnehmer wieder in die andere Richtung drehen, bis er die hinterste Scheibe wieder bis zur 23 mitgenommen hat. Und dann schauen, ob die vorletzte Zahl jetzt auch passt. Wenn nicht - nächste vorletzte Zahl probieren usw.

Hier ist auch noch was dazu erklärt: https://www.tresore.net/hilfe-mechanisc ... hloss.html

SGKL
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 7. Dez 2020 20:35

Re: La Gard 3390: Code falsch eingestellt / letzte Zehl kleiner als 20

Beitrag von SGKL »

Vielen lieben Dank Marillion und allen. Ihr seid wirklich ein Top-Forum. Ich habe das Schloss aufschrauben müssen und mit der Anleitung https://www.koksa.org/viewtopic.php?f=1 ... 2&start=10 resetten können. Es hat geklappt und das Glücksgefühl ist nach den vielen Stunden der Plage ähnlich wie nach der Geburt unseres zweiten Kindes. löl (Ich bin die Mama) Danke Euch jedenfalls herzlich!

Antworten