Hilfe zu Burg Wächter CL20 E Secutronic Problem

Hier geht es um Tresor-, Zuhaltungs- und Elektronikschlösser
Antworten
boss22
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 22. Mär 2021 19:50

Hilfe zu Burg Wächter CL20 E Secutronic Problem

Beitrag von boss22 »

Hallo zusammen, mein CL20 mit Secutronic hat folgendes Problem:

Ließ sich nicht mehr öffnen da alles tot. Batteriezeichen leer war nicht an.
Batterien getauscht. Danach lässt sich alles genau immer einmal ( selten mehrmals ) öffnen.
Danach wieder gleiches Problem. Man muss die Batterien erst wieder entfernen, dann funktioniert das Bedienfeld wieder.
Ich hab die Spannung gemessen währendessen. Es ist kein Wackler vorhanden und die Spannung bleibt auch Ok.

Ich kann an so eine neue Bedientafel Elektronik ran kommen. Frage ist nur, kann es auch das Magnetschloss selbst sein
was den Fehler verursacht ? Kennt sich damit jemand genauer aus ?
Kriegt man das einfach so alles ausgebaut indem man den Deckel hinter der Tür aufschraubt ?

Oder hat sonst jemand einen Rat dazu ?

Danke !

Benutzeravatar
mhmh
Unbeschreiblich
Unbeschreiblich
Beiträge: 3416
Registriert: 5. Apr 2006 12:45
Eigener Benutzer Titel: Franzose
Wohnort: bei Muenchen

Re: Hilfe zu Burg Wächter CL20 E Secutronic Problem

Beitrag von mhmh »

Im Schloss ist eine Platine, die kann auch einen Fehler haben.
Ausbauen kann man das relativ einfach.

boss22
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 22. Mär 2021 19:50

Re: Hilfe zu Burg Wächter CL20 E Secutronic Problem

Beitrag von boss22 »

Ja mittlerweile rausgefunden. Leider kosten die Tastatur Platine und die andere Platine fast 300 Euro.

Da man nicht weiss welche von beiden defekt ist, ist das quasi der Wert vom Tresor. Spricht alles nicht gerade für Qualität. Wenn ich so einen Tresor nochmal zu kaufen hätte, würde ich da die Finger von lassen. Was ein Glück dass er überhaupt noch auf ging.

Benutzeravatar
mhmh
Unbeschreiblich
Unbeschreiblich
Beiträge: 3416
Registriert: 5. Apr 2006 12:45
Eigener Benutzer Titel: Franzose
Wohnort: bei Muenchen

Re: Hilfe zu Burg Wächter CL20 E Secutronic Problem

Beitrag von mhmh »

Ich habe so einen mal gebraucht erstanden, bei dem folgender Fehler vorlag:
Die 3-adrige Leitung zwischen Eingabeeinheit und Auswerteeinheit wurde außen (unter der Eingabeeinheit) bei der Montage im Werk teilweise unter einen (unbenutzten) Schraubdom geklemmt.
Der Besitzer hatte den Möbeltresor nach vorne gekippt und auf die Eingabeeinheit "gelegt".
Die Datenleitung wurde von dem Schraubdom durchgestanzt.

boss22
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 22. Mär 2021 19:50

Re: Hilfe zu Burg Wächter CL20 E Secutronic Problem

Beitrag von boss22 »

Kann man den auf Schlüssel umbauen?

Benutzeravatar
mhmh
Unbeschreiblich
Unbeschreiblich
Beiträge: 3416
Registriert: 5. Apr 2006 12:45
Eigener Benutzer Titel: Franzose
Wohnort: bei Muenchen

Re: Hilfe zu Burg Wächter CL20 E Secutronic Problem

Beitrag von mhmh »

Ich würde sagen: ja, die Bohrung für die Spindel/Achse des Schlosses ist so geformt, dass auch ein Schlüssel durch passt.
Allerdings denke ich, dass die Schraubenlöcher für die Blende der Elektronik-Eingabeeinheit einen größeren Abstand haben, als die für die Blende des Schlüssel-Schlosses. Sieht also vielleicht nicht so schön aus.

Ich habe übrigens ein funktionsfähiges Set; wenn Du überlegst, eins der beiden Teile neu zu erwerben, kannst Du mir es auch vorher mal schicken, dann könnte ich ausprobieren, welches der Teile defekt ist.

boss22
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 22. Mär 2021 19:50

Re: Hilfe zu Burg Wächter CL20 E Secutronic Problem

Beitrag von boss22 »

Das ist ja mal ein Angebot :cool:
Macht es Dir nicht zuviel Umstände? Das muss ja auch ein und ausgebaut werden. Codes angepasst werden.

Alternativ war ich noch über was anderes am nachdenken. Was ist denn wenn man diesen Hubmagnet mit was anderem ansteuert. Zum Beispiel mit einer codieren Funkfernbedienung. Empfänger mit Relais. Das weiss ja niemand. Strom kann man ja von vorne dem Batteriekasten verwenden.

Benutzeravatar
mhmh
Unbeschreiblich
Unbeschreiblich
Beiträge: 3416
Registriert: 5. Apr 2006 12:45
Eigener Benutzer Titel: Franzose
Wohnort: bei Muenchen

Re: Hilfe zu Burg Wächter CL20 E Secutronic Problem

Beitrag von mhmh »

Das Set, das ich meine, ist schon lose in meiner Sammlung, nicht in einem Tresor eingebaut. Die Arbeit mit dem Aus- und Einbauen hättest allerdings Du.

Den Magnet kannst Du natürlich auch anders ansteuern. Es ist übrigens kein Hubmagnet, sondern er wird von der Mechanik nacheinander an 2 Plättchen herangefahren, die er mitnehmen muss. Daher auch der bei Tresorschlössern eher unübliche große Drehwinkel von 180°.

Benutzeravatar
mhmh
Unbeschreiblich
Unbeschreiblich
Beiträge: 3416
Registriert: 5. Apr 2006 12:45
Eigener Benutzer Titel: Franzose
Wohnort: bei Muenchen

Re: Hilfe zu Burg Wächter CL20 E Secutronic Problem

Beitrag von mhmh »

Der Fehler liegt bei diesem Schloss in der Eingabeeinheit (also dem Ding mit der Tastatur),
die wacht nach dem "Einschlafen" (Stromsparmodus) nicht mehr durch Tastendruck auf, sondern nur noch durch Batteriewechsel.
Wenn man sie wach hält, kann man den Code auch mehrfach eingeben. Die Auswerteeinheit reagiert jeweils korrekt.
Woran das allerdings liegt, ist erstmal nicht erkennbar.

Das Problem eindeutig zur EE zuordnen geht so: Das 3-adrige Kabel zur AE abstecken. Eine funktionierende EE wird nun jeden Tastendruck mit einem kurzen Blinken der mittleren LED quittieren. (Interessanterweise kommt nicht das Symbol mit dem Schraubenschlüssel.)
Die defekte EE macht das zwar anfangs, aber wenn man etwas wartet, bis sie "eingeschlafen" ist, danach nicht mehr. Eine funktionierende EE wacht dann wieder auf und blinkt auch wieder.

boss22
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 22. Mär 2021 19:50

Re: Hilfe zu Burg Wächter CL20 E Secutronic Problem

Beitrag von boss22 »

Ich bedanke mich nochmals bei Michael der die Platinen für mich durch getestet hat. Sollte also der gleiche Fehler bei jemanden auftreten weiss er wo er ansetzen muss.

Antworten