Bestimmung Schloß und benötigtes Werkzeug

Hier geht es um Tresor-, Zuhaltungs- und Elektronikschlösser
MachAufGuckRein
Frischfleisch
Frischfleisch
Beiträge: 4
Registriert: 13. Mai 2024 20:32

Bestimmung Schloß und benötigtes Werkzeug

Beitrag von MachAufGuckRein »

Hallo Community,

ich benötige Euren Unterstützung!

Meine Eltern haben vor +10 Jahren ein Haus gekauft - samt Tresor aber ohne Schlüssel. Ich habe ähnliche Geschichten hier bereits gelesen, scheint tatsächlich öfter vorzukommen als man denken würde :). Auf dem Tresor steht 'Pauker Stuttgart', das Teil ist super schwer und lässt sich kaum bewegen. Anbei findet Ihr zwei Bilder.

Meine Frage: Kann mir jemand mit der Bestimmung des Schlosses weiterhelfen und evtl. das richtige Werkzeug zur Öffnung empfehlen? Jeder Tipp ist willkommen.

Vielen Dank für Eure Hilfe vorab.

Markus.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
toolix_d
Eigentum
Eigentum
Beiträge: 1839
Registriert: 26. Mär 2007 22:43
Wohnort: zu Hause

Re: Bestimmung Schloß und benötigtes Werkzeug

Beitrag von toolix_d »

Willkommen!

Leider hab` ich, von Tresorschlössern, keinen "Kenn" ...

... aber, ich bin sicher, dass es, hier, zahlreiche Hilfeversuche geben dürfte ...

Fotos und Maße, des Schlüssellochs, könnten, evtl. die Hilfe beschleunigen.

Hilfreich könnte auch die Ortsangabe sein, wo der Tresor steht ...

MachAufGuckRein
Frischfleisch
Frischfleisch
Beiträge: 4
Registriert: 13. Mai 2024 20:32

Re: Bestimmung Schloß und benötigtes Werkzeug

Beitrag von MachAufGuckRein »

Danke für die prompte Antwort. Der Tresor steht im Augsburger Raum. Maße zum Schrank und Schlüsselloch werde ich am Wochenende nachreichen.

Benutzeravatar
mhmh
Unbeschreiblich
Unbeschreiblich
Beiträge: 3872
Registriert: 5. Apr 2006 12:45
Eigener Benutzer Titel: Franzose
Wohnort: bei Muenchen

Re: Bestimmung Schloß und benötigtes Werkzeug

Beitrag von mhmh »

Ein ähnlicher Schrank, mit Foto des Schlüssels: https://www.kleinanzeigen.de/s-anzeige/ ... 03-93-8951

MachAufGuckRein
Frischfleisch
Frischfleisch
Beiträge: 4
Registriert: 13. Mai 2024 20:32

Re: Bestimmung Schloß und benötigtes Werkzeug

Beitrag von MachAufGuckRein »

Jup, der sieht ganz ähnlich aus - danke für's Teilen. Werde am WE weitere Bilder und Maße vom Schrank liefern.

Danke,
Markus.

Benutzeravatar
Mister Q
No Reallife
No Reallife
Beiträge: 1250
Registriert: 18. Feb 2010 20:21
Eigener Benutzer Titel: E_Pick-Tuner

Re: Bestimmung Schloß und benötigtes Werkzeug

Beitrag von Mister Q »

Das könnte passen, notfalls mit einer Feile nacharbeiten.
https://de.aliexpress.com/item/10050052 ... pt=glo2deu
Geist ist geil!
Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen was sie nicht hören wollen! | G. Orwell

Wenn die Klügeren nachgeben, regieren die Deppinnen die Welt!
“War is peace; Freedom is slavery; Ignorance is strength” – 1984, George Orwell

Ihr habt die Irren zu Normalen erklärt und die Normalen zu rechten und die Realität zu einer rechtsextremen Verschwörung.
Natürlich leben wir nun in einer Irrenanstalt.

Benutzeravatar
Pickfinger
Philosoph
Philosoph
Beiträge: 218
Registriert: 2. Nov 2010 20:24

Re: Bestimmung Schloß und benötigtes Werkzeug

Beitrag von Pickfinger »

Moin,
den passenden Hobbschen Haken, den sollte man schon haben.
Holmdurchmesser, Bohrungsdurchmesser oder Länge der Tasterfühler sollten schon die richtigen sein. Frag mal direkt bei den großen Öffnungstechnikfirmen nach und lass dir den richtigen Hobbschen Haken für dein Tresorschloss empfehlen.
Grüße

MachAufGuckRein
Frischfleisch
Frischfleisch
Beiträge: 4
Registriert: 13. Mai 2024 20:32

Re: Bestimmung Schloß und benötigtes Werkzeug

Beitrag von MachAufGuckRein »

Danke für Eure Unterstützung!

Wie versprochen, hier die Außenmaße:

Breite: 60cm
Höhe: 80cm
Tiefe: 50 cm

Im Anhang findet ihr auch ein Bild zum Schlüsselloch. Der Schlitz ist 26mm lang. Der Schrank wurde wohl auch schon mal nahe dem Schlüsselloch angebohrt (2x). Ist gut auf dem Bild zu erkennen.

Grüße
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Sommer
Graf
Graf
Beiträge: 432
Registriert: 1. Jul 2004 15:15

Re: Bestimmung Schloß und benötigtes Werkzeug

Beitrag von Sommer »

Da hat wohl jemand mal versucht zu bohren, nur an absolut falschen Positionen. Ist er überhaupt durch gekommen. Wenn ja ist das Zuhalte Pakt verklemmt, dann ist nichts mehr mit HH. So einfach ist das nicht mit HH. Da würde ein Profi auf die richtige Position bohren und gut ist.

Benutzeravatar
Retak
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Beiträge: 11415
Registriert: 29. Dez 2004 12:00
Wohnort: 16359 Biesenthal

Re: Bestimmung Schloß und benötigtes Werkzeug

Beitrag von Retak »

War in diesen Löchern vielleicht ein Beschlag für das Schlüsselloch befestigt? Weil, wenn da wirklich einer das Schloss anbohren wollte, muss der ja überhaupt nicht gewusst haben, was er tut. Wenn der wirklich bis in die Zuhaltungen gebohrt hat, sind die durch den entstandenen Grat jetzt gegeneinander verklemmt, mit etwas Kraftaufwand aber noch zu bewegen, dh., mit einer korrekt positionierten Bohrung (dazu muss man aber das Schlossmodell kennen) könnte man noch minimalinvasiv öffnen, mit HH aber definitiv nicht mehr.

Antworten