Schablone für Picks

Zerstörungsfreie Schlossöffnung, Fragen zu den verschiedenen Werkzeugen und freier Informationsaustausch zum Thema Lockpicking

Moderatoren: Crocheteur, Retak, Mr. Smith

  • Beitrag 10. Mär 2013 10:04

Re: Schablone für Picks

Ich habe eine Frage an die Leute, die ihre Picks selber bauen, wer baut nach Schablone und wer macht das Ganze "frei nach Gefühl"?
Ich habe meine Picks einfach nach "Augenmaß" gemacht...

Gruß
Schloßgespenst
Schon wieder ein Schlüsselerlebnis...
Schloßgespenst
Schluessellochgucker
No Reallife
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 10. Mär 2013 12:20

Re: Schablone für Picks

Frei nach Gefühl.
Aber beim 1. Mal habe ich mich auch nach einer Vorlage orientiert. Ist sehr hilfreich am Anfang.
bembel
Eigentum
Eigentum
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 10. Mär 2013 13:17

Re: Schablone für Picks

Schloßgespenst hat geschrieben:Ich habe meine Picks einfach nach "Augenmaß" gemacht...

Ich auch. Hinsichtlich der Maße habe ich mich an Schlüsseln und Zylindern orientiert. Der "Feinschliff" erfolgte dann nach Versuch und Irrtum. :yes:
Retak
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 10. Mär 2013 18:45

Re: Schablone für Picks

Bei Kfz Picks sollte man gerade darauf achten, dass die Einkerbungen auf beide Seiten symetrisch gleich sind. Ich glaube, man sollte sich am liebsten mehrere Schlüssel von Bekannten, Schrottplatz etc. besorgen, dann einscannen und beim Basteln sich nach denen richten. Wobei ich mir nicht sicher bin, ob die scharfen Zacken auch nachgemacht werden sollten. Die sind doch eigentlich dafür da, damit der Schlüssel im Zylinder festsitzt und kaum Spiel hat, oder?

Zweitens verstehe ich nicht, warum bei einem Gabelpick die Mitte des Rohlings eingeschnitten ist und bei dem Jiggler nicht.
Pirat
Held
Held
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 10. Mär 2013 19:06

Re: Schablone für Picks

ich bastel mir die Dinger auch frei Schnautze. Bei komplizierteren Formen zeichne ich diese erst mit wasserfestem Stift auf´s Blech, ist beim dremeln gut sichtbar. Abschließend breche ich die Kanten immer mit feiner Schmirgelleinwand und poliere alles schön, damit später beim Picken keine Riefen oder Kanten stören.
Grüße! firebird

Früher haben mich meine Eltern immer vor dem gewarnt, was ich heute bin :nene:
firebird
Einzelpicker
Haudegen
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 11. Mär 2013 08:25

Re: Schablone für Picks

Ich auch. Hinsichtlich der Maße habe ich mich an Schlüsseln und Zylindern orientiert. Der "Feinschliff" erfolgte dann nach Versuch und Irrtum. :yes:


Genau so mache ich es auch, erst den Pick nach Gefühl rohfertigen und dann beim Picken herausfinden, was stört oder zu viel oder zu lang ist. Allerdings finde ich auch dass, gerade wenn man weniger "Stunden" auf dem Pickfinger hat, die Schablonen schon hilfreich sind. :yes:

Gruß
Schloßgespenst
Schon wieder ein Schlüsselerlebnis...
Schloßgespenst
Schluessellochgucker
No Reallife
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 11. Mär 2013 12:46

Re: Schablone für Picks

Gibt es eigentlich auch solche Schablone für Bohrmuldenpicks, habe schon im Netz gesucht aber nichts gefunden.
Andre M
Adliger
Adliger
 

Vorherige

Zurück zu Lockpicking - die hohe Kunst des Schlossöffnens