Picknadeln - wo?

Zerstörungsfreie Schlossöffnung, Fragen zu den verschiedenen Werkzeugen und freier Informationsaustausch zum Thema Lockpicking

Moderatoren: Crocheteur, Retak, Mr. Smith

  • Beitrag 20. Sep 2009 10:46

Re: Picknadeln - wo?

LORDI2206 hat geschrieben:2.sind die so dünn das man da ja fast jeden Tag eine neue braucht....in mein Augen schrott.....(höchstens für die Pickgun)

Seit ich für die Spannschraube ein in Nadelsitz passendes Scheibchen gefeilt habe, brechen mir die Nadeln nicht mehr so ab.
So wird nicht punktuell Druck auf der Nadel ausgeübt sondern auf die gesamte Spannfläche.
Hatte mal den Nadel im Gummibett gelagert, war auch nicht schlecht, aber so ist perfekt.
Mit freundlichen Grüßen / Kind regards / Med venlig hilsen / 敬具、(Yoroshiku onegaishimasu) / / наилучшими пожеланиями / Üdvözlettel / melhores cumprimentos / Cordiali saluti / Meilleures salutation / Med vänliga hälsningar / s milým pozdravem / Cu stima / En iyi Dilek'lerimle
Tibi
tibi
Graf
Graf
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 20. Sep 2009 14:07

Re: Picknadeln - wo?

Ist eine Idee Tibi!
Werde ich mal testen.
Aber mit meinen bin ich höchst zufrieden.
LORDI2206
Eroberer
Eroberer
 

  • Beitrag 29. Mär 2013 00:40

Re: Picknadeln - wo?

Hat jemand mittlerweile eine günstige Quelle für die normalen geraden Picknadeln aufgetan?
Ich finde bei dx.com zwar haufenweise Pickguns und E-Picks aber keine Ersatznadeln.

Die Mondpreise von MS und Konsorten sind doch echt mal frech. Wenn sich da nix tut kauf ich vom
LORDI2206 ausgediente Bandsägeblätter und schneid die Nadeln mit nem CNC Lasercutter selbst aus.
Die Teile passen ja gut in einen Briefumschlag, könnte sie so auch günstig an die Forengemeinschaft
weitergeben.

Statt Bandsägeblätter könnte man auch diese Stahlbänder zur Umreifung von Speditionswaren verwenden, oder ist der Stahl zu weich?
Justus
Benutzer
Benutzer
 

  • Beitrag 3. Apr 2013 00:20

Re: Picknadeln - wo?

Moin Justus

Hier habe ich was geschrieben, schau mal rein → LINK
Nur mit einem CNC Lasercutter bin ich leider nicht ausgerüstet, nur echte Handarbeit.

Gruß vom Schiffhexler

:)
In der Ruhe liegt die Kraft und in der Ausdauer die Geschicklichkeit.
Schiffhexler
Meister
Meister
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 3. Apr 2013 07:06

Re: Picknadeln - wo?

Hi,

wobei ich die 50 flachen Picknadeln für den Multipick mit 14,52 € (29 Cent das Stück) auch nicht für so teuer halte...

Kann aber leider nichts über die Qualität sagen, werde Sie aber wohl mal testen sobald ich einen neuen Gutschein bekomme.

MfG

Lobo
Lobo
Meister
Meister
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 3. Apr 2013 22:09

Re: Picknadeln - wo?

Mit LASER ausschneiden könnte gehen, aber es gibt eine Randschichtenaufhärtung die gut, (kaum noch Abnutzung) oder schlecht (brüchiger) sein kann.
Ich würde eher Wasserstrahlschneiden oder eine Schere benutzen und die Kanten längs überschleifen.
Was für Bandsägenblätter benutzt ihr denn?
(Freund hat eine Schlosserei wo auch einige im Schrott landen).
andreasschmunzel
Unverwundbar
Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 9. Apr 2013 02:41

Re: Picknadeln - wo?

Lobo hat geschrieben:Hi,

wobei ich die 50 flachen Picknadeln für den Multipick mit 14,52 € (29 Cent das Stück) auch nicht für so teuer halte...

Kann aber leider nichts über die Qualität sagen, werde Sie aber wohl mal testen sobald ich einen neuen Gutschein bekomme.

MfG

Lobo


Ah, das heisst die ArtNr 1005 [Picknadeln "flach" (50 Stück)*] sieht so aus: Bild?
Das wär dann in der Tat ein guter Preis :)
Justus
Benutzer
Benutzer
 

  • Beitrag 9. Apr 2013 11:44

Re: Picknadeln - wo?

Justus hat geschrieben:
Lobo hat geschrieben:Hi,

wobei ich die 50 flachen Picknadeln für den Multipick mit 14,52 € (29 Cent das Stück) auch nicht für so teuer halte...

Kann aber leider nichts über die Qualität sagen, werde Sie aber wohl mal testen sobald ich einen neuen Gutschein bekomme.

MfG

Lobo


Ah, das heisst die ArtNr 1005 [Picknadeln "flach" (50 Stück)*] sieht so aus: Bild?
Das wär dann in der Tat ein guter Preis :)

Kannst Du bitte einen Link posten, ich finde den Artikel nicht.

Gruß
Raubmakrele
Analog Native
Chef Poster
Benutzeravatar
 


  • Beitrag 10. Apr 2013 08:28

Re: Picknadeln - wo?

Justus hat geschrieben:http://www.multipick-service.com/htdocs/de/werkzeug/picksets/elektropicks/picknadeln.php
http://www.multipick-service.com/htdocs ... p_zube.php


Der zweite link bezieht sich auf die Art.Nr.: 1005 und die steht im Zubehör zum Multipick System/Control ist also speziell für dieses Gerät gedacht - die Nadeln sind nur gerade Federstahlblechstreifen - ca. 45mm lang, im Sortiment sind drei verschiedenen Breiten: 1,7mm - 2mm u. 2,35mm - Materialstärke 0,4mm .
Mit etwas Phantasie (und ner Feile/Dremel/etc.) lassen sie sich auch in die Nadelaufnahme anderer E-Picks einpassen.

Um weiter gehenden Fragen vorzubeugen - die Art.Nr. 1006 sind runde Federstahlstücke: 60mm lang und 1,25mm Durchmesser.
Diese sind für Bohrmuldenzylinder gedacht - sind aber speziell für den Multipick System/Control im Zusammenhang mit Nadelhalter Art.Nr.: 1036 vorgesehen.

Ein weiterer Trick!
Wenn Ihr Bohrmuldenzylinder mit anderen E-Picks bearbeiten möchtet, nehmt die geraden Nadeln (Art.Nr.: 1005) - tordiert die am Ansatz nach ca. 1cm um 90° mittels zwei Zangen...
. . . das soll auch mit Scheibenwischermaterial und Anderem gehen ...!
toolix_d
Community Rückgrat
Community Rückgrat
Benutzeravatar
 

VorherigeNächste

Zurück zu Lockpicking - die hohe Kunst des Schlossöffnens