Jokerschloss

Zerstörungsfreie Schlossöffnung, Fragen zu den verschiedenen Werkzeugen und freier Informationsaustausch zum Thema Lockpicking

Moderatoren: Retak, Mr. Smith, Crocheteur

  • Beitrag 21. Okt 2013 16:40

Re: Jokerschloss

Wurde der mittlere Zylinder gepickt oder sind da gar keine Stifte drin (sog. "Notzylinder")?
Retak
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 21. Okt 2013 17:03

Re: Jokerschloss

Du hast gute Augen / Beobachtungsgabe - mir war das gar nicht aufgefallen !
boianka
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 21. Okt 2013 18:04

Re: Jokerschloss

Retak hat geschrieben:Wurde der mittlere Zylinder gepickt oder sind da gar keine Stifte drin (sog. "Notzylinder")?

kann man leider nicht viel erkennen... also ganz Links ist ein Winkhaus (VS ?) , ganz rechts ein alter BKS, und der Zylidner in der Mitte hat Stifte, die nach links, nach rechts und oberhalb des Schlüsselweges sind, und ein Schlüsselprofil ist bei diesem nicht vorhanden.... und der Schlüssel wird ein Bohrmuldenschlüssel sein.
Je weiter sich eine Gesellschaft von der Wahrheit entfernt, desto mehr wird sie jene hassen, die sie aussprechen.
-George Orwell-
Christian
Fischfleisch
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 22. Okt 2013 19:23

Re: Jokerschloss

Also ein Keso, dann ja alles klar. Sah auf dem Foto irgendwie komisch aus.
Retak
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 6. Jun 2018 11:03

Re: Jokerschloss

Wieder ein Jokerschloss, aber diesmal Joker in die andere Richtung.
Dateianhänge
Jokerschloss.jpg
Lieber die Katze auf dem Arm als den Tiger im Tank.
worgan
Offtopicreisser
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
 

  • Beitrag 6. Jun 2018 11:42

Re: Jokerschloss

Vielleicht muss man da ja nen runden (17mm) Magneten dranhalten und drehen.... :D
Retak
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 6. Jun 2018 11:55

Re: Jokerschloss

Retak hat geschrieben:Vielleicht muss man da ja nen runden (17mm) Magneten dranhalten und drehen.... :D

Das wäre eine Erklärung, aber ich verstehe die Aufschrift nicht !
Klar, wenn man von Ein nach Aus schalten will, braucht man nur in Uhrzeigerrichtung zu drehen, aber, kann man dann überhaupt wieder einschalten und wenn ja, nicht einfach zurück, gegen den Uhrzeigersinn, sondern muss weiter im Uhrzeigersinn bis Ein drehen ?
boianka
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 6. Jun 2018 13:03

Re: Jokerschloss

Das erinnert mich an meine Kindheit, da hatten wir zu Hause für die Beleuchtung solche Drehschalter aus den 20er Jahren, die durfte man auch nur rechtsherum drehen, also einmal gedreht--->an, in gleicher Richtung weiter gedreht --->aus usw.. Rückwärts drehen durfte man nicht, dann ging da drin eine Feder kaputt und Papas Reparaturkünste waren gefragt.
Retak
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 6. Jun 2018 13:23

Re: Jokerschloss

Retak hat geschrieben:Das erinnert mich an meine Kindheit, da hatten wir zu Hause für die Beleuchtung solche Drehschalter aus den 20er Jahren, die durfte man auch nur rechtsherum drehen, also einmal gedreht--->an, in gleicher Richtung weiter gedreht --->aus usw.. Rückwärts drehen durfte man nicht, dann ging da drin eine Feder kaputt und Papas Reparaturkünste waren gefragt.

Also in meiner Kindheit konnte man die Flügel der Bakelit-Schalter in alle Richtungen drehen, um von Ein nach Aus und zurück zu wechseln .
boianka
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 6. Jun 2018 13:49

Re: Jokerschloss

Das waren keine Bakelit Schalter, die hatten einen schwarzen Keramikknebel und als Blende an der Wand eine Glasplatte. Das in der Installationsdose (die war aus eine Art Pappe mit Blech umgeben) in der Wand versenkte Innenleben war übertapeziert, durch die Tapete ragte nur die Achse für den Knebel, die Glasplatte deckte die im Bereich des Schalters hohlliegende Tapete ab. Sowas wäre heute natürlich nicht mehr zulassungsfähig, in den 60ern und 70ern kümmerte das aber noch niemanden.
Retak
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

VorherigeNächste

Zurück zu Lockpicking - die hohe Kunst des Schlossöffnens