Zimmertürschlösser werden immer besser

Zerstörungsfreie Schlossöffnung, Fragen zu den verschiedenen Werkzeugen und freier Informationsaustausch zum Thema Lockpicking

Moderatoren: Crocheteur, Retak, Mr. Smith

  • Beitrag 13. Apr 2016 08:58

Re: Zimmertürschlösser werden immer besser

Lassen sich diese Schlösser eigentlich picken, oder faltet man sie dabei zusammen und blockiert so den Riegel?
fripa10
.
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
 

  • Beitrag 13. Apr 2016 10:56

Re: Zimmertürschlösser werden immer besser

Wenn man den Dietrich etwas zu weit einführt, geht es etwas schwer - wenn sich das Blech auf der anderen Seite um den Sperrhaken wickelt...

;)

S.
Errebi 4 * 3KS * 2x MCS * 1 Lampenschlüssel :devil: * M auf DVD :devil:
Kromer Protector * MP Elite 27
stefan-1
Eigner
Eigner
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 13. Apr 2016 22:26

Re: Zimmertürschlösser werden immer besser

stefan-1 hat geschrieben:Wenn man den Dietrich etwas zu weit einführt, ....

manche Ditriche und Sperrhaken sind ja recht massiv, da hätt ich bei diesem Schlossersatzbehelfsmittel tatsächlich die Befürchtung das man da was aus dem Plast-Riegel bricht . Dabei man ja doch fast jeden beliebigen Bartschlüßel da reinstecken kann, was sogar patentiert ist. Eifach gleiche Bartschweifung (also gleichschließend) wäre zu einfach ...
löl
das ist mir so etwas von Latte ...
Christian
Fischfleisch
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 14. Apr 2016 00:21

Re: Zimmertürschlösser werden immer besser

Äähmm...les ich das jetzt richtig, der Verzicht auf die Schweifung und damit die Möglichkeit, da fast jeden Schlüssel reinstecken zu können, ist patentiert? :? Hast Du die Patentnummer?
Retak
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 14. Apr 2016 05:22

Re: Zimmertürschlösser werden immer besser

"Zimmertürschloss mit Reserveschlüsselfunktion und erleichterter Notöffnungshilfe"?
Lieber die Katze auf dem Arm als den Tiger im Tank.
worgan
Offtopicreisser
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
 

  • Beitrag 14. Apr 2016 16:47

Re: Zimmertürschlösser werden immer besser

Eine "Schweifung", die mehrere/die meisten/alle Buntbärte einer Firma akzeptiert? Aus welchem Jahrhundert stammt das Patent?

Obwohl, wenn man das mit einer Untermenge der Schweifungen macht, kann man mit den Wohnungsschlüsseln die Haustür sperren, die Wohnungsschlüssel aus dem Nachbarblock passen aber nicht in die eigene Haustür. Fantastische Idee. Achtzehnhundertzwetschgenneunzig ;)

Heute ist das ganz profan ein Blättchengrab in der Haustür...

S.
Errebi 4 * 3KS * 2x MCS * 1 Lampenschlüssel :devil: * M auf DVD :devil:
Kromer Protector * MP Elite 27
stefan-1
Eigner
Eigner
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 14. Apr 2016 23:27

Re: Zimmertürschlösser werden immer besser

stefan-1 hat geschrieben:Eine "Schweifung", die mehrere/die meisten/alle Buntbärte einer Firma akzeptiert? Aus welchem Jahrhundert stammt das Patent? ... .

relativ neu, halt für diese neumodischen Schlösser diese glichschießung mit verschiedenen Bärten "erfunden" wurde, bei den Schlössern tatsächlich unterschiedliche Schlüsselnummern beigegeben werden, so halt möglich das man für die Wohnzimmertüre den Schüssel 2 bekommt und für das Bad die 8, und dennoch lässt sich mit Wohnzimmerschlüssel das Badezimmer aufschließen .... ich will nicht wissen wie viele Stunden der Ingenieur daran gesessen hat ...
:unwuerd:

stefan-1 hat geschrieben:kann man mit den Wohnungsschlüsseln die Haustür sperren

....
theroretisch das echt möglich ist, nur müssen dann in einem Haus die Haustüre DiN-Rechts sein und beim anderen DiN-Links löl, und demnach dann man ältere Schlösser dieses Herstellers, wo noch echte Schweifungen drin sind für die Korridortüren nimmt ...
:eek:
das ist mir so etwas von Latte ...
Christian
Fischfleisch
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 15. Apr 2016 01:00

Re: Zimmertürschlösser werden immer besser

Schliessanlagen mit BB SChlössern hats tatsächlich mal gegeben, sogar in 2 Varianten. Für "organisatorischen Verschluss", zB. in Schulen, mag das ausreichend gewesen sein. Bei Version 1 nutzte man ganz einfach Schweifungen, bei denen die Mittellinie nicht überschnitten wurde, so dass ein Schlüssel mit dünnem, geradem Bart als Hauptschlüssel diente. Bei Version 2 waren alle Schweifungen möglich, für den Hauptschlüssel gab es eine um 90° versetzte Öffnung mit separater Schweifung (siehehier).
Die Sächsische Schlossfabrik (SSF) hat in den 70er und 80er Jahren auch mal BB Schlösser mit zwei bei allen Schlössern einheitlichen "vereinfachten" Schweifungen (eine für linke und eine für rechte Schlösser) hergestellt, so dass nur noch 2 verschiedene Sorten von Schlüsseln benötigt wurden.
Retak
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 7. Jul 2016 10:51

Re: Zimmertürschlösser werden immer besser

So ein Mist (Imitationsschlösser) wird doch tatsächlich noch gebaut und das auch noch vom weltgrößten Schlösserkonzern... :no:
Meister Oldorf rettete dann Situation mittels Kreuzbartsicherung, für eine Wohnung würde ich aber doch zu einem "richtigen" (PZ-) Schloss raten.
Retak
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 7. Jul 2016 11:07

Re: Zimmertürschlösser werden immer besser

Das ist ja schlimmer als Frühstücksfernsehen. Und zur Ausführung sage ich mal freundlich-nachsichtig na ja.
Gegenzuhaltung
Kaiser
Kaiser
Benutzeravatar
 

VorherigeNächste

Zurück zu Lockpicking - die hohe Kunst des Schlossöffnens