pylocx?

Zerstörungsfreie Schlossöffnung, Fragen zu den verschiedenen Werkzeugen und freier Informationsaustausch

Moderatoren: Retak, Crocheteur

Benutzeravatar
mhmh
Unbeschreiblich
Unbeschreiblich
Beiträge: 3459
Registriert: 5. Apr 2006 12:45
Eigener Benutzer Titel: Franzose
Wohnort: bei Muenchen

pylocx?

Beitrag von mhmh »

Hi,

Hat schon irgendwer Details zu dem neuen Schließsystem "pylocx" von Manuela Engel-Dahan (früher "Knock'N'Lock") gesehen?
Es wird auf http://lockyourworld.de/ angekündigt, aber nur mit vielen Marketing-Worten und wenig Details.

Offenbar ein Transponder-System, das auch ohne Batterien betrieben werden kann, weil der "Schlüssel" elektromagnetisch auch Energie in das Schloss einkoppeln kann.

Grüße
mh

Benutzeravatar
Retak
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Beiträge: 11210
Registriert: 29. Dez 2004 12:00
Wohnort: 16359 Biesenthal

Re: pylocx?

Beitrag von Retak »

Irgenwas greifbares ist leider nirgends zu finden, das Ganze ist offenbar noch im Aufbau begriffen.
Ich kann mir nur vorstellen, dass die Energieübertragung vom Schlüssel(dessen Batterie das Schloss dann mitversorgt) auf induktivem Weg erfolgt. Da nur geringe Leistungen benötigt werden(die kurzzeitig für den Ein- und Auskuppelvorgang des Schliessbartes benötigte Energie kann kapazitiv gespeichert werden)sollte das problemlos möglich sein. Über das magnetische Wechselfeld kann gleichzeitig die Datenkommunikation zwischen Schlüssel und Schloss erfolgen.

Benutzeravatar
Christian
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Beiträge: 11184
Registriert: 13. Sep 2009 17:17
Eigener Benutzer Titel: Fischfleisch
Wohnort: Essen / RUHR2010
Kontaktdaten:

Re: pylocx?

Beitrag von Christian »

furchtbar Internetseite... seitenweise Geschwafel und was da hintersteckt weiss keiner... ich kann mir nicht vorstellen das jemand sich den ganzen kram freiwillit durchliesst... das ist ja schon fast belästigung... (entschuldigt meinen Ton)
kurtz und kanapp wäre angebrachter finde ich.

mal sehen wenn die mit mehr infos rauskommen.... und welche Idee hinter dem Begriff "pylocx" steckt...
Es gibt nur eine legitime Einstellung

Benutzeravatar
Retak
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Beiträge: 11210
Registriert: 29. Dez 2004 12:00
Wohnort: 16359 Biesenthal

Re: pylocx?

Beitrag von Retak »

Ich denke, das wird ein E-Zylinder sein, wie es schon verschiedene auf dem Markt gibt, nur dass dieser im Zylinder keine Batterie benötigt, was ihn natürlich auch zuverlässiger macht. Die Situation, wegen einer leeren Batterie plötzlich draussen zu stehen, kann damit nicht eintreten. Die E-Zylinder sind allerdings auf grund der hohen Anschaffungskosten eher was für Grossunternehmen.

Benutzeravatar
Christian
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Beiträge: 11184
Registriert: 13. Sep 2009 17:17
Eigener Benutzer Titel: Fischfleisch
Wohnort: Essen / RUHR2010
Kontaktdaten:

Re: pylocx?

Beitrag von Christian »

Ja ich bin der Meinung das E-Zylinder (Profilzylinder) nicht die beste Lösung sind wenn man Türen mit elektronischen Zugangsberechtigungen zu öffnen. Ich finde TransponderLerser mit Netzteil die ein Sperrfallenschloss betätigen irgendwie geschickter. Und die Transponder ebenfalls ohne Batterie als Schlüsselanhänger oder Karte... und vom Anschaffungspreis sind die Transponder unter einem normalen Schliessanlagenschlüssel.
Die bisherigen E-ZylinderSysteme sind bis jetzt vom Schlüssel und Zylinderpreis noch total astronomisch... da wird auch deren Vorteil meiner Meinung nach auch noch nicht gerecht.
das wird sicher in den nächsten Jahren sich nach untern korrigieren, so wie auch VideoRecorder und Handys ja mal nur den Topverdienern vorenthalten waren....
also bei einer Wohnungstüre kann man da lieber bei Schlüsselverlust einfach einen neuten Zylinder einbauen, das wird so schnell nicht teurer im Vergleich zu E-Zylindern... mal abgesehen das manche Menschen auch mechanischen Zylinder neu codieren können, man muss sie nur umstiften und gut ist...
:eek:
aber wer weiss was uns unter dem Begriff pylocx erwartet...
Es gibt nur eine legitime Einstellung

worgan
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Beiträge: 6485
Registriert: 29. Jun 2005 12:00
Eigener Benutzer Titel: Offtopicreißer
Wohnort: eigene Welt
Kontaktdaten:

Re: pylocx?

Beitrag von worgan »

Vielleicht auch wieder etwas, das einem "Rundmagnetschlüssel" nicht widerstehen kann?
Lieber die Katze auf dem Arm als den Tiger im Tank.

Benutzeravatar
Christian
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Beiträge: 11184
Registriert: 13. Sep 2009 17:17
Eigener Benutzer Titel: Fischfleisch
Wohnort: Essen / RUHR2010
Kontaktdaten:

Re: pylocx?

Beitrag von Christian »

ja , letzlich 100%ige Sicherheit gibt es nicht, und wird es nicht geben. daran ändert es auch nicht wenn man in einm Türschloss bzw. Schliesszylinder elektronische Bauteile einbaut... und ach bei dem pylox werden gewisse Leute eine Schwachstelle suchen und höchstwarscheinlich finden. Aber so weit ich gehört habe haben doch die ganzen bekannten Anbieter irgendwas gemacht das der magische Ring diese nicht mehr so einfach öffnet... aber mehre weiss ich nicht. Aber ich halte ja bekanntlich nicht viel von ProfilzylinderBauform für Elektronik,
Die Stärke der elektronischen Systeme liegt hauptsächlich in deren Flexiblität, so das man hat gerade in einem grösseren Gewerbeobjekt die Schliessberechtigungen flexiebel vergeben und endziehen kann, ohne immer wieder sämtliche Schlüssel und Zylinder tauschen zu müssen.

Nun ist ja abzuwarten was pylox ist, und wenn der Preis im verhältnis zur Leistung steht... so ist die Marktwirtschaft. Aber es muss ja immer was neues geben... wünschen wir denen mal Glück...
Es gibt nur eine legitime Einstellung

Benutzeravatar
Mr. Smith
No Reallife
No Reallife
Beiträge: 1346
Registriert: 13. Jun 2004 12:00
Eigener Benutzer Titel: Dr. Pick

Re: pylocx?

Beitrag von Mr. Smith »

Christian hat geschrieben:die ganzen bekannten Anbieter irgendwas gemacht das der magische Ring diese nicht mehr so einfach öffnet
Da gab es nur einen Anbieter, der was machen musste, und der hat es sofort und gründlich getan.
Besser schweigen und als Narr erscheinen, als sprechen und jeden Zweifel beseitigen.
-Abraham Lincoln

Bild
Bild

Benutzeravatar
mhmh
Unbeschreiblich
Unbeschreiblich
Beiträge: 3459
Registriert: 5. Apr 2006 12:45
Eigener Benutzer Titel: Franzose
Wohnort: bei Muenchen

Re: pylocx?

Beitrag von mhmh »

nun ja, es gab mehrere Anbieter, die diese Schlösser unter verschiedenen Marken vertrieben haben - und einen Hersteller, der sofort und gründlich reagiert hat.

Grüße
mh

Benutzeravatar
Christian
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Beiträge: 11184
Registriert: 13. Sep 2009 17:17
Eigener Benutzer Titel: Fischfleisch
Wohnort: Essen / RUHR2010
Kontaktdaten:

Re: pylocx?

Beitrag von Christian »

Mr. Smith hat geschrieben:
Christian hat geschrieben:die ganzen bekannten Anbieter irgendwas gemacht das der magische Ring diese nicht mehr so einfach öffnet
Da gab es nur einen Anbieter, der was machen musste, und der hat es sofort und gründlich getan.
nur einen Anbieter? also das habe ich jedoch anderes gehört, es soll wohl mehrere dieser elektronischen Zylinder betroffen zu haben... Aber so genau weiss ich das auch nicht...
Aber es wird so sein das diese Zylinder mit einem ganz kleinen elektrischen Einkuppelmechanismuss (Magnet, Motor o.Ä.) ausgestattet sind, die dann mit der minimale Energie aus einer kleinen Knopfzelle versorgt werden können müssen, demnach sehr klein sein müssen, und da liegt meines Erachtens generell der nachteil an diesen elektronischen Zylindern...
Es gibt nur eine legitime Einstellung

Antworten