ABUS 45/40 Parazentrisches Schlüsselprofil - Was nun??

Zerstörungsfreie Schlossöffnung, Fragen zu den verschiedenen Werkzeugen und freier Informationsaustausch zum Thema Lockpicking

Moderatoren: Retak, Mr. Smith, Crocheteur

  • Beitrag 13. Sep 2018 06:52

Re: ABUS 45/40 Parazentrisches Schlüsselprofil - Was nun??

Hallo zusammen, ich möchte auch gerne mit Lockpiking beginnen. Bin Rentner mit sehr viel Zeit. Ich spiele gerne Schach und zocke ebenso gerne auf meinem Tablet. Ich habe die letzte Zeit sehr viel über das picken gelesen und es interessiert mich sehr. Bitte sagt mir doch wo ich mir ein vernünftiges Set bestellen kann, mit dem ich auch andere Hängeschlösser ausser die europäischen öffnen kann. mfg KalleW
KalleW
Frischfleisch
Frischfleisch
 

  • Beitrag 13. Sep 2018 10:49

Re: ABUS 45/40 Parazentrisches Schlüsselprofil - Was nun??

Welcome erstmal!
So richtig viel Antwort hast Du von den Forenteilnehmern, die vom Fach sind und damit urteilsfähig, Dir zu raten, ja noch nicht gekriegt.

Sagen wir's mal positiv - Du hast nicht einen neuen Fragethread gestartet oder separat Deine Vorstellung am passenden Ort geschrieben, sondern einen uralten Thread von 2012 wiedereröffnet. Ich lasse mir einfach alles anzeigen, was jemand neu geschrieben hat. Andere, die ein Fachthema verfolgen oder nach Neuvorstellungen suchen oder so, kriegen gar nicht mit, daß Du existierst.

Sagen wir's noch positiver. Schön, daß Du alte Threads gelesen hast, das hätte ich Dir sonst als erstes geraten. Schön, daß Du Dich kurz vorgestellt hast, das zeugt von Anstand.

Zu Deiner Frage kann ich selber, auch Anfänger, nicht viel sagen. Ich habe angefangen mit Federdrähten usw. , die ich glühend gemacht und mir selber zurechtgehämmert habe. Du engst Deine Frage auch auf "Hangschlösser" ein und deren gibt's viele verschiedene Prinzipen. Besorge Dir das kleinste Set von Multipick, die sind nicht für amerikanische Schlösser gedacht und daher klein genug für unsere etwas engeren hiesigen Zylinderschlösser. Umgekehrt, als Du wahrscheinlich glaubst, sind in anderen Gegenden anscheinend die Schlösser bzw. Kanäle für die Schlüssel weiter und das heisst, unsere in Deutschland hergestellten Picks sind für amerikanische nachtürlich auch geeignet, aber nicht jeder Import-Dreck geht überhaupt in unsere Zylinder rein.
Das kleinste Set, weil Sets mit ganz vielen Werkzeugen drin, wie ich glaube, einfach für mehr Kohle um unheimlich viel unnützes Zeug erweitert wurden, aber was weiss ich schon. Vollziehe die Youtube-Kurse von "bosnianbill" in ihrer Reihenfolge und komm' dann wieder. Dann kannst du Dich dann auch spezialisieren und sagen "ich will aber nur an dem Hangschloß vom Weinkeller meines Nachbarn üben" ;) .
Ich hatte auch ein Billigst-Set mit Billigst-Picks um die 10 Euro beim Buchhändler bestellt. Der Vorteil war, daß da auch ein durchsichtiges Scheibendrehschloß dabei war, sodass ich diese, total verschieden von den üblichen Zylinderschlössern, auch kennen lernte.
Ich glaub', ich habe mehr Zeit damit verbracht und viel Spaß dabei gehabt, mir meine Picks selber zu machen, teils kopiert von richtig guten, die mir zu schade waren, um sie als totaler Anfänger etwa zu verbiegen (aber auch neue Formen von dem, für tatsächliche Arbeit unbrauchbaren, Billig-Set), als ich damit Schlösser aufgemacht habe, aber das hängt natürlich vom Vorwissen und von der Werkstattausrüstung ab. Federstahl geht meiner Erfahrung nach z.B. nur mit Diamantscheiben für Dremel zu "sägen". Selbermachen ist vor allem auch bei den Spannern wichtig. Die käuflichen sind alle Scheiße, nur umgebogener Flachstahl, der im Schloß rumwackelt, ohne daß man ein Gefühl dafür hat, ich weiß nicht, warum's hier keine guten zu kaufen gibt. Bei Bosnianbill habe ich gelesen, daß die auch alle falsch angesetzt werden. Als ich mir welche, die spielfrei passten, machte, ging's besser.
wwfrickler
Poster Gott
Poster Gott
 

  • Beitrag 13. Sep 2018 16:35

Re: ABUS 45/40 Parazentrisches Schlüsselprofil - Was nun??

Danke für deine Antwort, habe es jetzt gescheckt das ich mich auf der verkehrten Seite vorgestellt habe. Werde es nun noch einmal im dafür vorgesehenen Forum tun.
KalleW
Frischfleisch
Frischfleisch
 

  • Beitrag 13. Sep 2018 16:43

Re: ABUS 45/40 Parazentrisches Schlüsselprofil - Was nun??

KalleW hat geschrieben:Danke für deine Antwort, habe es jetzt gescheckt das ich mich auf der verkehrten Seite vorgestellt habe. Werde es nun noch einmal im dafür vorgesehenen Forum tun.

Hallo - willkommen !

Die erneute Vorstellung kannst Du Dir sparen, man findet Dich schon . . .

Aber für derart kleine/enge Schließkanäle, wie in dem Schloss in der Überschrift, brauchst Du schon besonders dünne/schlanke Picks, da dürfte die Standardausführung, die für Europrofilzylinder gedacht ist, nicht ausreichen !
Zuletzt geändert von boianka am 13. Sep 2018 16:56, insgesamt 1-mal geändert.
boianka
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 13. Sep 2018 16:53

Re: ABUS 45/40 Parazentrisches Schlüsselprofil - Was nun??

Deswegen habe ich ihn ja ein wenig gefrozzelt mit dem "Vorhangschloß zum Weinkeller vom Nachbarn". Um das Hobby "Lockpicking" auszuleben, braucht man sich eigentlich nicht auf Vorhangschlösser zu kaprizieren.

Dazu kommt, daß die Vorhangschlösser, die ich mir als Anfänger vorgenommen habe (alle, die seit Jahrzehnten bei mir rumfliegen...) mit allem zu öffnen waren, z.B. auch den erwähnten zurechtgekloppten Federdrähten. Viel wichtiger war, sich gute Spanner zu machen, für das Prinzip TOC (nicht BOC, wobei Bosnianbill, bei dem ich hauptsächlich denken lasse, schwer zu verstehen ist, weil die amerikanischen Schlösser alle falsch rum gebaut sind und man gedanklich "Top" in "Boc" verkehren muss. Dazu müssen die Spanner auf den Zehntelmillimeter genau sitzen, wenn sie spielfrei sein sollen und das heisst zwingend, man muss sie sich selber machen - schlimmstenfalls für jedes Schloß neu ;) .

Übrigens, klar braucht sich Kalle nicht quasi als Strafarbeit nochmal nebenan vorzustellen. Aber ich selber habe schon oft geguckt, ob von einem Forenmitglied eine Vorstellung gepostet worden war, auch nach vielen Jahren, und ob ich da ein Posting unter dem Thema "parazentrisches Schlüsselprofil" aufgerufen hätte, wäre noch zu bezweifeln. Um zu entscheiden, ob ich einem Ratschlag folgen sollte, macht es schon einen Unterschied, ob er von einem Schlossermeister, einem Richter oder, im schlimmsten Fall, einem Buchhalter wie mir gegeben wird :) . Umgekehrt ist das wichtig, um ermessen zu können, ob eine Antwort von mir selber gönnerhaft bis lächerlich ist oder derjenige offensichtlich aus einem wirklich anderen Fach kommt, etwa eine Doktorin über Geburtshilfe wie Flinten-Uschi, unsere derzeitige Verteidigungsministerin.
wwfrickler
Poster Gott
Poster Gott
 

  • Beitrag 13. Sep 2018 17:53

Re: ABUS 45/40 Parazentrisches Schlüsselprofil - Was nun??

Ich seh Deine Vorstellung auch hier, kein Problem ! Demzufolge erstmal herzlich willkommen hier bei uns :yes: !

Liebe Grüße, Crocheteur
Bild
Crocheteur
Onkel Crochi halt
Korinthos Kakos
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 13. Sep 2018 18:04

Re: ABUS 45/40 Parazentrisches Schlüsselprofil - Was nun??

Hallo Kalle, man findet, zumindest wenn man Englisch versteht, auf youtube viele Videos über Schlösser. Da kann man auch gute Anregungen holen.

https://www.youtube.com/watch?v=nlx-kKycPO4
https://www.youtube.com/watch?v=s99QC0m2KK0
Tresoröffnung von privat in Franken.
MartinHewitt
Poster Gott
Poster Gott
Benutzeravatar
 

Vorherige

Zurück zu Lockpicking - die hohe Kunst des Schlossöffnens