Evva 3ks Plus

Zerstörungsfreie Schlossöffnung, Fragen zu den verschiedenen Werkzeugen und freier Informationsaustausch

Moderatoren: Retak, Crocheteur

Benutzeravatar
Retak
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Beiträge: 11133
Registriert: 29. Dez 2004 12:00
Wohnort: 16359 Biesenthal

Re: Evva 3ks Plus

Beitrag von Retak »

Kaba sind schwieriger zu picken als Keso, zumindest gebrauchte Exemplare. Bei den Kesos gibts wohl öfters auch sicherheitstechnisch ungünstige Schliessungen, die leicht zu picken sind.

Benutzeravatar
FAD-FMN-B2
Adliger
Adliger
Beiträge: 298
Registriert: 4. Dez 2012 22:34

Re: Evva 3ks Plus

Beitrag von FAD-FMN-B2 »

Ich freue mich, dass mein Beitrag hilfreich war:)

Ich habe die schwache verdacht dass experT und Quattro pluS sind dasselbe. Das heißt es ist als schlagschlüsselfest geplant :(.

@Schlossgespenst: Ich hab diese Reparatur-Problemen einmal von ein Schlosser gehört. Ich hab es geschrieben weil es mehr als nichts ist. Aber es ist gar nicht sicher. Vielleicht hat er irgendwelche Grund um Kaba verleumden. Die waren früher ein Kaba Partner, aber als ich es gefragt habe waren sie nicht mehr. Vielleicht hat er mit Kaba gestritten und das war seine "Rache". Ich weiß nicht. Also es kann/kann nicht wahr sein, sicher ist es aber auf jeden Fall nicht.:)


Als sie sind so schwer zu picken und sind „bumpproof“ warum sind sie nicht bekannter? Oder warum sind sie nicht öfters empfohlen?
Halten sie nicht lang aus gegen Gewalt? Ich meine haben sie schlechte Aufbohrschutz oder sind einfach zu brechen? Man kann ein 20 pin Schloss doch nicht raken oder?
Hat Kaba irgendwelche Schwachpunkt der sein Ruhm geschadet?
Ich bin wirklich neugierig.

Ich weiß eine der Stärke von Keso ist das mit Chrom-nickel-Stahl Gehäuse, Aufbohrschutz und Ziehschutz halten sie sehr gut gegen gewaltsame Öffnungsmethode. Als Kaba ist anscheinend sehr gut gegen Manipulation geschützt soll das dann die Schwäche sein? :confused:


Ergänzung:

Es gibt auch ein Quattro S, aber vielleicht ist es nur eine Abkürzung von pluS...

Kaba penta:
Es hat 5 Schriftenreihe, unten schräg rechts und links, oben schräg rechts und links und oben in der Mitte (um 12 uhr). Insgesamt kann der Penta gleichzeitige 22 Stifte haben.
Und was mich besonders freut, anscheinen hat penta einen modularen Aufbau. :D (Es gibt ein optionale Stahleinsatz, vielleicht ist es nur ein extra aufbohr/bruch-schutz.)
Angeblich kann man Penta auch nicht mit Schlagmethode öffnen.

Bei Expert und Quattro plus und penta kann Kaba die Positionen von manche Stiftreihen verändern. Das heißt die Winkel wie die Schlüssel und die Stiften treffen kann in 2 Penta Schlösser deutlich unterschieden. Ich finde das wirklich sehr interessant. Keine Ahnung warum würde nicht darüber mehr gesprochen...

Also meine Theorie ist die folgende: die Kaba gemini PluS und quattro PluS unterschieden sich von die alte Gemini und Quattro damit, dass sie haben diese neue Schriftenreihen, die haben veränderbare Positionen. Wie geil ist das! :D

und mir gefallen die farbigen Schlüsselkappen auch:)
Haftungsausschluss: Ich lerne Deutsch nur seit paar Jahren. Ich hab noch immer Probleme mit dem Grammatik und besonders mit dem Wörterschatz. Ich werde unabsichtlich komisch formulieren und Fehlern machen. :)

Benutzeravatar
Schloßgespenst
No Reallife
No Reallife
Beiträge: 1356
Registriert: 21. Jan 2013 20:30
Eigener Benutzer Titel: Schluessellochgucker
Wohnort: Im Schloß, Westflügel

Re: Evva 3ks Plus

Beitrag von Schloßgespenst »

@ FAD-FMN-B2: Danke, von dir bekommt man immer ganz ausführliche Antworten! :laugh:
Vielleicht hat der Schlüsseldienst ja wirklich schlechte Erfahrungen gemacht, mich hat vor allem der Manipulationsschutz interessiert!
Und die Schlüsselkappen gefallen mir auch! :yes:

Gruß
Schloßgespenst
Schon wieder ein Schlüsselerlebnis...

Benutzeravatar
FAD-FMN-B2
Adliger
Adliger
Beiträge: 298
Registriert: 4. Dez 2012 22:34

Re: Evva 3ks Plus

Beitrag von FAD-FMN-B2 »

@Schloßgespenst: Bitte:)

Was ich noch dazu sagen wollte ist: obwohl Kesos kann man schon öffnen, ich glaube trotzdem, dass der Chance dass ein Einbrecher ein keso 2000s/4000s omega mit Manipulation aufbekommt (statt gewaltsame Methoden) ist eher niedrig. (Und wenn wir Keso zu ein durchschnittlicher Zylinder vergleichen ist Keso schon sicher. Allerdings nicht so gut gegen Manipulation geschützt wie EVVA MCS oder sogar 3KS, aber meiner Meinung nach die top Kesos halten besser gegen Gewalt aus als 3ks. Ohne Schutzbeschlag natürlich. Mit eine guter Schutzbeschlag sind die EVVA MCS, 3ks besser.)
Also für ein durchschnittlicher Benutzer ist Keso schon mehr als genug.

(und Keso hat auch schöne farbige Schlüsselkappen... :D
Ich meine mir ist es doch nicht egal wie die Schlüssel die ich jeden Tag sehe und mehrmals benutze aussehen. Sie müssen mir schon gefallen. :D )

Trotzdem halte ich im Sicherheit: je mehr desto besser. :laugh:

Benutzeravatar
Schloßgespenst
No Reallife
No Reallife
Beiträge: 1356
Registriert: 21. Jan 2013 20:30
Eigener Benutzer Titel: Schluessellochgucker
Wohnort: Im Schloß, Westflügel

Re: Evva 3ks Plus

Beitrag von Schloßgespenst »

@FAD-FMN-B2: Ja, ich glaube auch dass bei all diesen Modellen die Sicherheit für normale Haushalte ausreicht. Ich hatte nur früher 30-40 Jahre alte cisa in der Tür und da war mir nicht mehr ganz sicher zumute... löl
Nachdem ich hier zum Lockpicking kam habe ich das schnell geändert. :yes:
Da geht es ja nur darum es den bösen Jungs ein wenig schwerer zu machen. Rein kommt ja irgendwie jeder. Ich will nur sehen -wenn- einer drin ist.

Gruß
Schloßgespenst
Schon wieder ein Schlüsselerlebnis...

Benutzeravatar
Christian
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Beiträge: 11132
Registriert: 13. Sep 2009 17:17
Eigener Benutzer Titel: Fischfleisch
Wohnort: Essen / RUHR2010
Kontaktdaten:

Re: Evva 3ks Plus

Beitrag von Christian »

FAD-FMN-B2 hat geschrieben:Ich meine mir ist es doch nicht egal wie die Schlüssel die ich jeden Tag sehe und mehrmals benutze aussehen. Sie müssen mir schon gefallen. :D )
Das sehe ich auch so, das spielt schon eine große Rolle.
Aber Sicherheit und in meinem Fall die vorhandene Schließanlage sind auch Gründe die für die Wahl des Schließsystems sprechen. Den DOM_Diamat finde ich ja auch in vielen Eigenschaften cool, auch wenn der Schlüssel nicht für jederman geeignet ist. Und was das Design angeht finde ich den janus nach wie vor mit einer der schönsten Schlüssel. Aber die Farb-Schlüssel neuerer KABA-Schlüssel sind auch nicht schlecht, gefallen mir sogar besser als die von Keso...

Aber was KABA betrifft, deren Zylinder sieht man auch hin und wieder hier in Essen, also wird es hier einen Vertriebspartner geben der diese Marke anbietet. Aber warum die dann doch recht selten eingesetzt werden, liegt vermutlich doch daran das sie preislich doch recht hoch sind. Wenn ich dann in neueren Objekten Zylinder von Keso sehe, sind es sehr sehr oft die ganz einfachen, also ist meist dann doch die Bereitschaft für Zylinder Geld auszugeben dann doch eher gering. Und da Großteils der Einbrecher die Schwachstelle um ins Gebäude zu kommen nicht am Zylinder suchen, geben sie dem noch recht.
Es gibt nur eine legitime Einstellung

Benutzeravatar
FAD-FMN-B2
Adliger
Adliger
Beiträge: 298
Registriert: 4. Dez 2012 22:34

Re: Evva 3ks Plus

Beitrag von FAD-FMN-B2 »

Also ich habe einige Menge darüber Gedacht (Um warum Kaba Schlösser nicht beliebter/berühmter sind?), und ich hätte eine Gedanke: generell je mehr Stifte ein Schloss hat desto größer seine schwache gegen raking. (Teilwiese einfach weil zum Beispiel ein 6 Stiftige Schloss rake ich lieber und geduldiger als ich ein 4 Stifitige Schloss würde.)

Aber dann ein Kaba mit 22 Stifte ist schon über die Grenze, oder? Ich habe leider keins, mit dem ich raken untersuchen kann aber sie könne doch nicht so einfach zum raken sein?
Also das ist doch nicht der Lösung.

@Christian: Du hast damit gemeint, dass sie sind nicht verbreitet weil sie teuer sind oder?
Ich in da nicht voll sicher. Es gibt viele teure Zylinder die sind viel mehr verbreitet bekannt und öfters empfohlen: Evva 3ks, Abloy protec, bessere Kesos sind auch teuer. Also ich stimme zu insofern, dass Leute möchten für Schlösser kaum Geld ausgeben :yes: , und dass billige Schlösser sind viel-viel mehr vorbereitet als anspruchsvolle Zylindern (auch :yes: ), aber ob dass der endgültige Antwort zu meine Frage ist, glaube ich nicht.


PS: Scheibenschloss ist wafer lock in English oder? Entschuldige, das ich euch als Wörterbuch ausnütze, wikipedia, normale Wörterbücher, google translate, google waren keine Hilfe und ich habe keine Ahnung was ein Scheibenschloss ist. Ich habe Beschreibungen gelesen, aber weiß doch nicht ganz genau was das ist. Danke sehr für eure Hilfe :)
Haftungsausschluss: Ich lerne Deutsch nur seit paar Jahren. Ich hab noch immer Probleme mit dem Grammatik und besonders mit dem Wörterschatz. Ich werde unabsichtlich komisch formulieren und Fehlern machen. :)

Benutzeravatar
Christian
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Beiträge: 11132
Registriert: 13. Sep 2009 17:17
Eigener Benutzer Titel: Fischfleisch
Wohnort: Essen / RUHR2010
Kontaktdaten:

Re: Evva 3ks Plus

Beitrag von Christian »

Wafer = Scheibe
also mit Scheibenschloß sind allgemein die einfachen Zylinder wie man sie in Briefkästen, und vielen Dingen hat, bei denen keine hohen Anforderung an der Sicherheit gestellt sind. Wie Schreibtische, Motorräder und Autos.
:eek: http://faq.f650.com/FAQs/Photos/MiscPho ... wafers.jpg
FAD-FMN-B2 hat geschrieben:@Christian: Du hast damit gemeint, dass sie sind nicht verbreitet weil sie teuer sind oder?
Yes I have.... :yes:

Das meisten billige Zylinder eingebaut sind ist wohl überall gleich, aber sonst gibt es dann schon von Land zu Land, oder sogar regional unterschiede. Meiner Beobachtung sind meist dann die einfacheren Zylinder gefragt, oder halt die "Einsteiger-Modelle" mit Bohrmuldenschlüsseln (Wendeschlüsseln). Und der KESO 10RS ist preislich günstiger als die Profilzylinder von KABA, und sieht fast genau so aus. Und ob ein Zylinder 5 oder 22 Stift hat, das interessiert dem normalen Verbraucher kaum.
Es gibt nur eine legitime Einstellung

Benutzeravatar
FAD-FMN-B2
Adliger
Adliger
Beiträge: 298
Registriert: 4. Dez 2012 22:34

Re: Evva 3ks Plus

Beitrag von FAD-FMN-B2 »

Danke sehr Christian! :)

Ja da haben wir völlig derselbe Meinung. Ich finde es traurig, dass so viele Leute benutzen sogar ganz genau derselbe billige Zylinder. (ein billiges Produkt von ein lokaler Hersteller.)
Obwohl bei Schlösser, wie bei fast alles im leben Varietas dēlectat.( /Abwechslung erfreut. Lustig, dass auf "Deutsch" findet man meistens
Variatio delectat. )
Haftungsausschluss: Ich lerne Deutsch nur seit paar Jahren. Ich hab noch immer Probleme mit dem Grammatik und besonders mit dem Wörterschatz. Ich werde unabsichtlich komisch formulieren und Fehlern machen. :)

Benutzeravatar
Christian
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Beiträge: 11132
Registriert: 13. Sep 2009 17:17
Eigener Benutzer Titel: Fischfleisch
Wohnort: Essen / RUHR2010
Kontaktdaten:

Re: Evva 3ks Plus

Beitrag von Christian »

FAD-FMN-B2 hat geschrieben:Obwohl bei Schlösser, wie bei fast alles im leben Varietas dēlectat.( ) . . .
Hallo FAD-FMN-B2,
da vermute ich das man es bei Schlösser nicht so sieht, da sind wir wohl eine Minderheit die darauf achtet. Der Rest der "Normalverbraucher" begnügt sich damit das er seine Türe abschließen kann, auch wenn der Schlüssel so aussieht wie der vieler vieler anderer Menschen. Und solange das Schloß (der Schließzylinder) kein Ärger macht, fristet er ungeachtet sein Dasein ohne jegliche Beachtung. Manchmal werden den Schlüsseln die Kennkappen (siehe Link) überzogen, damit man diese von anderen Schlüsseln unterschieden kann, mehr aber auch nicht.
:rubbingey -> http://www.wagner-sicherheit.de/shop_details/kappe.jpg

Anders ist es bei dem Mobiltelefon (auch "Handy" genannt) , das regelmäßig gegen ein aktuelleres Modell ausgetauscht wird, oder mit Oberschalen, runtergeladenen Klingeltönen und DesktopHintergrundbildern individualisiert wird, auch wenn das Ergebniss oftmals wieder sehr ähnlich ist.
Es gibt nur eine legitime Einstellung

Antworten