Bilder zur Bildung

Zerstörungsfreie Schlossöffnung, Fragen zu den verschiedenen Werkzeugen und freier Informationsaustausch zum Thema Lockpicking

Moderatoren: Retak, Mr. Smith, Crocheteur

  • Beitrag 6. Jun 2018 20:48

Re: Bilder zur Bildung

Retak hat geschrieben:Der zurechtgepfuschte Kern trübt den zunächst positiven Eindruck dann doch erheblich, bei den C73/83 oder auch den billigeren Buffo oder Nova gabs sowas nie:
Die C83 und die anderen genannten Zylinder waren auch Produkte von CISA ... die E20, E30 ... usw. sind dann aus einer anderen Produktionsstätte.
Das beste an diesen Zylindern ist das recht gemeine Profil, und die 6 Stifte .... bei einfacherer Schließung ist er aber schnell überwunden. Ein Exemplar mit "fieser" Stiftfolge hatte ich noch nicht probieren können.
Je weiter sich eine Gesellschaft von der Wahrheit entfernt, desto mehr wird sie jene hassen, die sie aussprechen.
-George Orwell-
Christian
Fischfleisch
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 8. Jun 2018 15:09

Re: Bilder zur Bildung

Retak hat geschrieben:auffällig sind die kurzen und recht schlappen Federn


Diese Federn sind der Grund dafür, dass der Zylinder so extrem leicht zu schlagen ist. Zu picken ist er wirklich nicht einfach, weil die schwachen Federn auch entsprechend schwaches Feedback geben und das Profil auch nicht sehr pickfreundlich ist.

Ich hab ABUS auch bereits gesagt, dass ich davon ausgehe, dass diese Zylinder auch im regulären Betrieb nicht lange durchhalten werden. Ich hab hier Exemplare, die waren nach 20-30 Mal schlagen kaputt, weil die Federn zu stark gestaucht waren.

Das Problem hat aber nichts mit der neuen Produktion zu tun, denn der A90 z.B. hat das Problem nicht und ganz normale Federn.
decoder
Unverzichtbar
Unverzichtbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 8. Jun 2018 15:28

Re: Bilder zur Bildung

Hmmm...bei Abus ist gar kein A90 gelistet, scheint aber dasselbe zu sein, wie der C73, nur halt aus China.
Ich hab hier auch noch einen Buffo aus Chinesischer Produktion, der ist, bis auf die Kernhalteringe, baugleich zum bisherigen (von Cisa), allerdings von wesentlich schlechterer Qualität (höhere Toleranzen, Originalschlüssel haken, obwohl der Zylinder kaum benutzt wurde und praktisch im Neuzustand ist). Bestiftung ist wie bei den alten C83, Pickverhalten ist sehr ähnlich, er lässt sich aber nicht so sauber setzen.
Retak
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 8. Jun 2018 16:38

Re: Bilder zur Bildung

Retak hat geschrieben:Hmmm...bei Abus ist gar kein A90 gelistet, scheint aber dasselbe zu sein, wie der C73, nur halt aus China.


Korrekt. Ich hab hier noch eine ABUS Packung liegen, die ist mit ABUS A90NG bedruckt und man bekommt sie auch noch im Handel teilweise, aber es ist eigentlich das gleiche wie (neue) C73.

Die Toleranzen sind schlechter, aber die Bestiftung viel besser. Die A90NG die ich hier habe, haben alle mindestens eine Kernhantel und 2 abgesetzte Hanteln verbaut und sind dadurch für Laien alles andere als einfach zu picken. Mit Schlagschlüsseln oder E-Pick gehn sie garnicht auf (zumindest keinen, den ich versucht habe).

Es handelt sich zwar um Produktion aus China, aber insgesamt ist die Qualität dieser Zylinder recht gut. Auch die Federn sind in Ordnung (völlig anders als bei der E-Reihe). Daher weiß ich auch nicht genauso, wieso die sich da so enorm unterscheiden.
Zuletzt geändert von decoder am 8. Jun 2018 16:52, insgesamt 1-mal geändert.
decoder
Unverzichtbar
Unverzichtbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 8. Jun 2018 16:51

Re: Bilder zur Bildung

Da ich das Zeug ja eh rumfliegen habe hier....

https://users.own-hero.net/~decoder/a90-1.png
https://users.own-hero.net/~decoder/a90-2.png
https://users.own-hero.net/~decoder/a90-3.png

@Retak: Kannst du mir mal sagen ob dein China-C73 auch so ausschaut?
decoder
Unverzichtbar
Unverzichtbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 8. Jun 2018 16:53

Re: Bilder zur Bildung

decoder hat geschrieben:Daher weiß ich auch nicht genauso, wieso die sich da so enorm unterscheiden.

Meine Vermutung : A 90 (C73) = 5-Stifter ; E 20 = 6-Stifter -> dünnere Stifte -> dünnere Federn aus dünnerem Draht -> weniger Federkraft .
Für dickeren Draht, um mehr Federkraft zu erhalten, ist der Platz nicht ausreichend im Stiftkanal . . . ?


. . . oder, geplante Obsoleszenz, weil die bisherigen Zylinder zu lange halten . . .
boianka
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 8. Jun 2018 17:10

Re: Bilder zur Bildung

Bei der E-Reihe sind die Stifte vorallem viel länger und die Federn dafür kürzer. Das lässt sich aber nicht damit erklären, dass es ein 6-Stifter ist.
decoder
Unverzichtbar
Unverzichtbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 8. Jun 2018 18:51

Re: Bilder zur Bildung

Der Buffo aus China, den ich habe, hat die alte (Cisa) Bestiftung (Hantel-Hantel-Hantel-Hantel -Voll), im Kern alles Vollstifte. Die Federn sind aus Stahl, haben aber die übliche Größe.
Bei dem E20 ist ja auch der Hub der Kernstifte geringer (scheint mir jedenfalls so), dennoch macht man riesenlange Gehäusestifte und dafür so kurze Federn, irgendwie seltsam. Ich kann mir nur vorstellen, dass man vielleicht die gleichen Gehäusestifte verwenden wollte, wie bei den Bohrmulden, die ja auch diese dünneren Stifte haben.
Retak
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 9. Jun 2018 01:09

Re: Bilder zur Bildung

Der A90 ist quasi das gleiche wie ein E50 ... wohl nur mit dem Unnaschied das der eine dann wohl den Anbohrschutz (1 Stiftpaar) hat, und halt die eckige Schlüsselreide. Beim E50 dann der Schlüssel mit kleinen Anschlag und runden Kopf ist. Wie ganz früher bei den C83 aus Italy ... Und mit dem B5 hat man dann noch einen weiteren Zylinder in einfachste Bauweise ins Rennen geschickt, dieser dann aus Titalium ist.

Mittlerweile habe ich die Vermutung dass ABUS jeder denkbaren Zahlen-und Buchstabenkombination eine Zylinderbaureihe geben will. A90, B5, C83, D6X, E20 .... also kommt demnächst ürgendwas mit F ... (lach)
löl
Retak hat geschrieben:Der Buffo aus China, den ich habe, hat die alte (Cisa) Bestiftung (Hantel-Hantel-Hantel-Hantel -Voll), im Kern alles Vollstifte. Die Federn sind aus Stahl, haben aber die übliche Größe.
Bei dem E20 ist ja auch der Hub der Kernstifte geringer (scheint mir jedenfalls so), dennoch macht man riesenlange Gehäusestifte und dafür so kurze Federn, irgendwie seltsam. Ich kann mir nur vorstellen, dass man vielleicht die gleichen Gehäusestifte verwenden wollte, wie bei den Bohrmulden, die ja auch diese dünneren Stifte haben.

Das mit den längeren Kernstiften ist naheliegend, da ja das Gehäuse von der E20 und E30er Bauweise zu den Bohrmulden-Zylindern passt ...
Je weiter sich eine Gesellschaft von der Wahrheit entfernt, desto mehr wird sie jene hassen, die sie aussprechen.
-George Orwell-
Christian
Fischfleisch
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

Vorherige

Zurück zu Lockpicking - die hohe Kunst des Schlossöffnens