BKS Detect3 Wie sicher ist es?

Zerstörungsfreie Schlossöffnung, Fragen zu den verschiedenen Werkzeugen und freier Informationsaustausch

Moderatoren: Retak, Crocheteur

ChristianL
Frischfleisch
Frischfleisch
Beiträge: 2
Registriert: 26. Feb 2014 06:12

BKS Detect3 Wie sicher ist es?

Beitrag von ChristianL »

Hi,
Ich hab momentan einen BKS Detect3 Schließzylinder. Hier mal ein paar Bilder:
http://www.schliesszylinder-shop.com/im ... /845_0.jpg
http://www.schloss-shop.de/bilder/BKS-3 ... n-Text.jpg

Für mich sieht der fast wie ein gewöhnliches Schloss aus, dass relativ schnell genackt werden kann. Macht der geriffelte Rand am Ende wirklich einen signifikanten Unterschied.
Mich würden mal ein paar Fachmeinungen interessieren. :)

worgan
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Beiträge: 6564
Registriert: 29. Jun 2005 12:00
Eigener Benutzer Titel: Offtopicreißer
Wohnort: eigene Welt
Kontaktdaten:

Re: BKS Detect3 Wie sicher ist es?

Beitrag von worgan »

Einen Knackschutz scheint nicht dabei zu sein
Lieber die Katze auf dem Arm als den Tiger im Tank.

Benutzeravatar
sputnik1231
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 28
Registriert: 20. Okt 2012 06:59
Wohnort: Hamburg

Re: BKS Detect3 Wie sicher ist es?

Beitrag von sputnik1231 »

Wir KNACKEN NICHT!!!!!! wir Manipulieren.
Das schloss hat Schulnote 5. Das wirklich gemeine ist nur das enge Profil.
Nein, den schlüssel kann ich nicht nachmachen..................... Gib mir 10 min :)

Benutzeravatar
distiller
Graf
Graf
Beiträge: 440
Registriert: 28. Aug 2009 17:52

Re: BKS Detect3 Wie sicher ist es?

Beitrag von distiller »

richtig; geknackt wird hier nicht. Der BKS detect ist nicht schlecht - präzise, schön eng und bei Bedarf mit Upgrade auf BKS 33 SL. Die Eindrückungen an der Schlüsselspitze betätigen ein weiteres (optionales) aktives Element (Zahnwelle, die dann eine Zahnstange bewegt, die den Kern freigibt). Weiterhin ist auf dem Schlüssel immer eine sehr feine, erhabene Rippe, die beim Einspannen in eine Schlüsselkopiermaschine eingedrückt wird. Dies soll als Indikator für einen Kopierversuch dienen. Die Federn der Zuhaltungsstifte haben unterschiedliche Federkonstanten, was wohl einen Schlagschlüsselschutz bringen soll. Die Patente dazu sind bei depatisnet verfügbar. Wenn man den detect noch als 6-Stifter nimmt hat man einen ordentlichen und robusten Zylinder mit (wie ich finde) schönen Schlüsseln. Wie immer: Auch den Rest der Tür betrachten.

SelfLockmaster
Unverzichtbar
Unverzichtbar
Beiträge: 658
Registriert: 7. Jan 2005 18:01
Wohnort: Deutschland

Re: BKS Detect3 Wie sicher ist es?

Beitrag von SelfLockmaster »

Wenn auch die Schlüssel beim detect3 alle die Einschnitte ab Werk haben,
so bedeutet das nicht automatisch, dass der Zylinder die Zahnwelle auch eingebaut hat.
Da kann sogar innerhalb einer Schließanlage kombiniert werden. Einige mit und andere ohne Zahnwelle.
Anders als beim 33SL kann mit dieser Zusatzausstattung aber nicht die Anzahl möglicher Schließungen erhöht werden.
Das wird weitherin über die Profilverschiedenheiten gemacht. Es ist wirklich nur ein zus. Schutz gegen Manipulation.

Die Zahnwelle ist eine Zusatzausstattung mit Aufpreis.
Bei Ausschreibungen von Schließanlagen wo dieser Luxus nicht ausdrücklich verlangt wird,
was wird dann wohl angeboten und verkauft ? Der detect3 natürlich, aber dann ohne die Zahnwelle.

zur Sicherheit:
Ich sach mal so, wer in der Lage ist dafür einen Rohling illegal nach zu bauen,
der kriegt auch ganz bestimmt die Einschnitte für die Zahnwelle hin.

Picktechnisch kommt ein weiteres Hindernis dazu, was den Angreifer wieder etwas mehr Zeit kostet.
So gesehen bedeutet das ganz ohne Zweifel ein mehr an Sicherheit als ohne.
Ich empfehle aber trotzdem, den Zylinder hinter einer Kernziehschutzabdeckung zu verstecken.

Man sollte sich als Käufer aber immer bewußt sein, dass der Zylinder durch dieses mehr an Einzelteilen
nebenbei leider auch anfälliger wird.
Was die Lebensdauer der Rückstellfeder angeht, da müssen erst Erfahrungen in der harten Praxis gesammelt werden.

ChristianL
Frischfleisch
Frischfleisch
Beiträge: 2
Registriert: 26. Feb 2014 06:12

Re: BKS Detect3 Wie sicher ist es?

Beitrag von ChristianL »

Danke, die geriffelten Einkerbungen dienen also nur als Kopierschutz. Ich muss demnächst mehrere Schlösser austauschen und hab überlegt, ob ich mir den aktuellen Zylinder einfach nochmal hole. Wenn ich die allerdings sowieso austausche muss, kann ich mir ja auch gleich eine etwas sichere Variante holen.
Irgendwelche Empfehlungen im Bereich bis 50 €? Oder lohnt es sich eventuell mehr auszugeben? Es müssen leider recht viele Schließzylinder ausgetauscht werden, weswegen ich versuche die Kosten noch halbwegs im Rahmen zu halten. (speziell da das Schloss ja sowieso nicht die einzige Angriffsquelle ist)
Aber wenn man sowieso das Schloss austauschen muss, kann man sich ja ruhig ein paar Gedanken drüber machen.

Danke auf jeden Fall für die bisherigen Fachmeinungen, vielleicht hat ja jemand ein paar Vorschläge.

Benutzeravatar
Christian
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Beiträge: 11184
Registriert: 13. Sep 2009 17:17
Eigener Benutzer Titel: Fischfleisch
Wohnort: Essen / RUHR2010
Kontaktdaten:

Re: BKS Detect3 Wie sicher ist es?

Beitrag von Christian »

Hallo ChristianL, hier schreibt Christian löl ...
Eigentlich sind die Detect3-Zylinder schon für "normale Zwecke" ausreichend sicher, sind schon recht gute und präziese Zylinder die von BKS , würde diese auch für meine Türen als ausreichend empfinden ... und wenn man dann innerhalb einer Schliessanlage / Gleichsperre an den "stategisch wichtigen" Türen dann mit den Zylindern der BKS_33_SL Serie arbeitet hat man eine gute "Kombination" über einen Schlüssel ... normale Einbrecher, also die die Fenster und Türen knacken (aufbrechen) interessieren sich fast nie für den Zylinder, wichtiger ist da die Aufmerksamkeit an andere Schwachstellen ... wie Du ja selbst rigtiger Weise schreibst
Christian L hat geschrieben: (speziell da das Schloss ja sowieso nicht die einzige Angriffsquelle ist)
Aber hier geht es ja um die Kaufentscheidung für Zylinder ... gerade wenn es eine um Schliessanlage oder grösseres Set an gleichschliessenden Zylindern geht sollte es schon gut überlegt sein ... verstehe dieses gut. Auch sollte man berücksichtigen ob zu der Schliessanlage noch später Zylinder und Schlüssel noch dazu kommen, oder in wie es Veränderungen geben kann ... z.B. mal eine gemietete Garage dazu kommen kann o.ä. ...

Hier ein Bild eines BKS-Schlüssels mit den seitlichen Einkerbungen für die SL-Kipphebel ...
Bild

Alternativ könnte man die EVVA-Systeme ICS und 3KS noch in Betracht ziehen, die haben recht gute Manipulationssicherheit ... müssen aber auch wie die BKS-Zylinder in "Hochsicherheits-Bereichen" mit Kernziehbeschlägen montiert werden ...
Bild
Interessant wären dann noch der Assa_Twin_2 oder GEGE_pExtra ... oder die einfacheren Keso's gehen ja auch schon fast in dieser Preisregion los, wie der KESO-10RS . Hier haben wir Informationen über die einzelnen Zylinder:
http://wiki.koksa.org/EVVA_ICS http://wiki.koksa.org/KESO_10_RS_%CE%A9 http://wiki.koksa.org/GEGE_pExtra http://wiki.koksa.org/BKS_33_SL
http://wiki.koksa.org/Kategorie:Profilzylinder (einige sind hier aber nicht "handelsüblich")

ALTERNATiV würde ich mir auch Überlegen, gerade wenn es ganz viele Türen sind, wo nur sehr wenige richtige "Sicherheits-Anforderungen" haben, alles andere nur Innentüren oder Nebenräume sind wo nichts wertvolles ist, ob man nicht alles mit dem billigsten Kram ausstattet, und dafür dann bei den Außentüren sich das beste vom Besten holt ... so wie z.B. DOM_Diamant , ABLOY_Protec ... usw ...

aber es gibt derzeit auch im Handel Systeme von denen ich eher abraten würde ... daher ruhig hier noch mal fragen bevor man viel Geld für ein Haufen Zylinder ausgibt die ... sind ...
Gruß Christian (ohne L)
Es gibt nur eine legitime Einstellung

markus_s
Haudegen
Haudegen
Beiträge: 148
Registriert: 13. Jun 2010 16:56

Re: BKS Detect3 Wie sicher ist es?

Beitrag von markus_s »

Moin,
seit wann gibt's denn den Detect 3000 und wie unterscheidet er sich vom 3er? Patent ist neu, bis 2038.
VG

Benutzeravatar
distiller
Graf
Graf
Beiträge: 440
Registriert: 28. Aug 2009 17:52

Re: BKS Detect3 Wie sicher ist es?

Beitrag von distiller »

ich habe mal durch die Patente geschaut. Ich denke, der Schlüsselrücken ist nun profiliert... Aus meiner Sicht wäre das kein Zugewinn an Sicherheit.

markus_s
Haudegen
Haudegen
Beiträge: 148
Registriert: 13. Jun 2010 16:56

Re: BKS Detect3 Wie sicher ist es?

Beitrag von markus_s »

War das beim Detect 3 nicht auch, oder was meinst Du genau?

Antworten