Sortiervorrichtung

Zerstörungsfreie Schlossöffnung, Fragen zu den verschiedenen Werkzeugen und freier Informationsaustausch zum Thema Lockpicking

Moderatoren: Crocheteur, Retak, Mr. Smith

  • Beitrag 24. Okt 2014 10:51

Sortiervorrichtung

Schutzraumwart hat geschrieben:
Christian hat geschrieben:Eine Stift-Längen-Sortier-Lehre, womit man Stifte sortieren kann. Und auf die Pinns werden wohl dann die dem jeweiligen System entsprechenden Tabellen gehängt. So das dann die Stifte direkt in ihren "Nummern" abgelesen werden können.


Sehr gut analysiert.

Der Hersteller nennt es eine "Universal Sortiervorrichtung für Kernstifte".

Bild

Die Idee ist ganz nett, wenn Stifte recycled werden müssen
weil keine neuen Originalstifte vorhanden sind.

Gefertigt von W+M Weissensee Metallwaren GmbH
und zu kaufen beim Multipick-Service.

Im November 2008 wurde hier ein gebasteltes Sortierbrett beschrieben.

Christian ist dran.

Weiß jemand, ob es diese Sortiervorrichtung noch irgendwo zu kaufen gibt? Bei Multipick-Service wird sie leider nicht mehr angeboten. Ich suche vor allem nach den Schablonen, die auf die Vorrichtung aufgesteckt werden.
gs33
Herzog
Herzog
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 24. Okt 2014 11:00

Re: Sortiervorrichtung

gs33 hat geschrieben:Weiß jemand, ob es diese Sortiervorrichtung noch irgendwo zu kaufen gibt? Bei Multipick-Service wird sie leider nicht mehr angeboten. Ich suche vor allem nach den Schablonen, die auf die Vorrichtung aufgesteckt werden.

Ruf den Hersteller doch mal an:
W+M Metallwaren Weissensee
An der Industriebahn 23

13088 Berlin
Tel.: 030 92700200

Die haben auch noch andere Sachen, die über Kataloge und Internet nicht zu finden sind - sind recht nett!
toolix_d
Foren ASS
Foren ASS
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 24. Okt 2014 16:51

Re: Sortiervorrichtung

mir reicht es, für jede Länge ein Schächtelchen aufzustellen. Sogar bei 6 Stiftern kann man die Längenunterschiede
mit Sicherheit noch durch Augenmaß unterscheiden (wenn mindestens ein richtiger Stift zuvor einsortiert wurde).
Für den ersten einzusortierenden Stift nimmt man dann den Messchieber. 0,3mm oder mehr kann man mit dem
Auge unterscheiden wenn ein Muster danebenliegt. Darunter wirds knapp aber da schlagen dann auch schon die
Toleranzen und Abnutzungserscheinungen zu. Vielleicht fehlt es mir auch an Erfahrung dass ich nur nicht weis,
welche hochpräzisen Hersteller damit arbeiten ? Ansonsten gibt es Briefwaagen mit Zählfunktion die den Stiftcode
bei entsprechender Einstellung sogar im Klartext anzeigen.
Janvi
Adliger
Adliger
 

  • Beitrag 24. Okt 2014 17:10

Re: Sortiervorrichtung

Janvi hat geschrieben:Sogar bei 6 Stiftern kann man die Längenunterschiedemit Sicherheit noch durch Augenmaß unterscheiden

Ich habe gerade kein besseres Bild gefunden - gs33 ist passionierter Zeiss Ikon Spezialist und deren Zylinder haben ein "paar mehr" Schliessebenen . . .
Schliessebenen Zeiss Ikon.png
boianka
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 24. Okt 2014 17:58

Re: Sortiervorrichtung

boianka hat geschrieben: und deren Zylinder haben ein "paar mehr" Schliessebenen . . .

Man könnte die Frage in den Raum stellen ob ein Zylinder sicherer wird wenn man allein die Anzahl der "Schliessebenen" erhöht ... :eek:

Und die "Sortiervorrichtung" kann man mit recht einfachen Mitteln selbst basteln, HiER hatte "stefan-1" die gleiche Idee ... man braucht nur 2wei Leisten (Lineale) leicht geschrägt auf eine Platte schauben, und dann kann man mit Stiften in bekannter LängenStufe die Markierungen machen wo die passende Länge sein müsste ... auf dem Bild (oben) sieht das "Basi_CO" auch handgemalt aus ... und für hobbymässige Zylinderbastelei recht es ja auch das man die Stifte ungefähr misst, den letzen Zehntel muss man meist anpassen, gerade wenn man irgendwelche Stifte benutzt die eigentlich zu einem anderen System / Hersteller gehören ... ist ja beim größten Teil der Zylinder auf 3mm passend.
Zuletzt geändert von Christian am 25. Okt 2014 01:30, insgesamt 1-mal geändert.
Häppi Nikolaus-Tag ...
Je weiter sich eine Gesellschaft von der Wahrheit entfernt, desto mehr wird sie jene hassen, die sie aussprechen.
-George Orwell-
Christian
Fischfleisch
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 24. Okt 2014 18:11

Re: Sortiervorrichtung

Christian hat geschrieben:Man könnte die Frage in den Raum stellen, ob ein Zylinder sicherer wird wenn man allein die Anzahl der "Schliessebenen" erhöht ... :eek:

Also eine Schlüsselkopie an Hand eines Fotos erschwert das schon ! - Hab ich bereits Erfahrungen mit . . .
boianka
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 24. Okt 2014 18:27

Re: Sortiervorrichtung

boianka hat geschrieben:
Christian hat geschrieben:Man könnte die Frage in den Raum stellen, ob ein Zylinder sicherer wird wenn man allein die Anzahl der "Schliessebenen" erhöht ... :eek:

Also eine Schlüsselkopie an Hand eines Fotos erschwert das schon ! - Hab ich bereits Erfahrungen mit . . .

gut, das stimmt prinzipiell schon, bei der Zeissschen Ware ist es ja auch mehr Präzision als bei herkömmlichen Zylindern, aber wenn ein illegal angefertigter Schlüssel der etwas "hakkelt" oder klemmt, aber das Schloss doch offen geht, dann sind die Augen groß ...
:eek: :rubbingey
gs33 hat geschrieben:nach den Schablonen, die auf die Vorrichtung aufgesteckt werden.

die kann man doch auch sehr einfach selbst basteln ... und wenn man Stifte hat deren Länge bekannt sind, bzw einen Schlüssel und Kern, dann kann man die Markierungen doch einfach selbst ermitteln ... wurde wohl so auch auf dem Bild für den "BASi-CO" gemacht ...
Häppi Nikolaus-Tag ...
Je weiter sich eine Gesellschaft von der Wahrheit entfernt, desto mehr wird sie jene hassen, die sie aussprechen.
-George Orwell-
Christian
Fischfleisch
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 24. Okt 2014 18:47

Re: Sortiervorrichtung

Christian hat geschrieben:aber wenn ein illegal angefertigter Schlüssel der etwas "hakkelt" oder klemmt, aber das Schloss doch offen geht, dann sind die Augen groß ...

Also das passiert vielleicht bei uralten "ausgelutschten" Zylindern, aber die alteingesessenen Schlüsseldienste justieren/kontrollieren ihre Flachschlüsselfräsmaschinen nicht umsonst mit Zeiss Ikon Schlüsseln und Zylindern .
Wie Du schon erwähnt hast, ist die Präzision recht hoch und ein ungefähr passender Schlüssel schliesst, (von wenigen hier besprochenen Ausnahmen abgesehen) im Regelfall nicht !

Übrigens kann man auch ganz legal nach Fotos Schlüssel reproduzieren .
Frau steht vor der Tür, Schlüssel im See verloren, kann sich ausweisen, Mann ist in Kur . . . - Handyfoto vom Schlüssel per MMS + guter Schlüsseldienst = schnelle, kostengünstige, zerstörungsfreie, forensisch spurenlose Öffnung mit gleichzeitiger Erstellung eines neuen Schlüssels !
boianka
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 25. Okt 2014 14:40

Re: Sortiervorrichtung

Richtig, ich möchte gerne Stifte für Zeiss Ikon-Zylinder damit sortieren. Davon abgesehen kann ich aber auch Stifte für BKS oder Dom, mit einem Stufensprung von 0,48 bzw. 0,5mm nicht mit bloßem Auge sicher unterscheiden.
Bei Ikon gibt es aber 20 Stufensprünge, das erschwert sie Sache. Diese Sortiervorrichtung ist wirklich gut.
Anscheinend war aber die Nachfrage nicht hoch, so dass man sie bei Multipick aus dem Programm genommen hat. Was aber nur eine Vermutung ist.
gs33
Herzog
Herzog
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 5. Dez 2018 01:16

Re: Sortiervorrichtung

Bei Abus, C73/83 oder EC550/660, lohnt es sich nicht Service-Zylinder zu kaufen weil die nur unwesentlich preiswerter als Zylinder mit Schlüssel sind. Dazu kommen dann noch die neue Kernstifte die je nach Zylindertyp zwischen 50 cent und 1€ pro Zylinder kosten. Deshalb sägen wir alle Schlüsselrücken und sammeln brav die Kernstifte. Ein Rücksortieren ist aber immer sehr zeitaufwendig gewesen und vor allem aber beim C73/83 auch nicht fehlerfrei denn einige Sprünge sind nur 0,14mm. Das Sortieren von EC550/660 Stiften ist recht einfach aber weil wir etwa 10-50 Zylinder täglich umbauen, kommen dann schnell 1000 Stifte zusammen. EK-Wert 70-100€. Abus schlägt da richtig zu. Ein Rücksortieren ohne Azubis hat sich nicht unbedingt gelohnt ;-)
Da ich aus dem Bereich Maschinenbau komme, dachte ich, du baust mal ganz schnell eine Maschine die alles fein sortiert. Das Projekt stellte sich dann jedoch viel schwieriger als erwartet heraus. Nach fast 2 Jahren Entwurf und Bauzeit ist es mir jedoch jetzt gelungen eine wirklich zuverlässige Sortiermaschine zu bauen, die alle Stifte zwischen 4 und 9 mm sortiert und Striftsprünge von 0,1mm messen kann. Sortierleisstung je nach Stiftsystem 1000-3000 Stifte in der Stunde. Die Maschine ist klein und compakt und sortiert in 8 bzw. 16 unterschiedliche Fächer. Zur Zeit arbeite ich an der CE-Certifizierung und Gebrauchsmusterschutz und werde das Gerät vermutlich im Februar oder März 2019 auf dem Markt bringen - Preis etwa 400-500€. Ich suche jetzt noch einige Kollegen, die die Maschine gerne testen würden (kostenlos). Möglichst aber NICHT mit ABUS Stiften. Ikon, BKS, Gera, Basi, Wilka oder was auch immer wären schon von Vorteil. Die Maschine speichert bis zu 5 verschiedenen Systeme als Textdatei aud SD-Karte Es würde mich freuen, wenn jemand hier im Forum Interesse hat, die Maschine ausgiebig zu testen. Interessieren würde mich natürlich auch, wer so eine Kernstift-Sortiermaschine benötigt und kaufen möchte denn ich habe keine Idee in welchen Stückzahlen sich das Gerät überhaupt verkaufen lassen könnte.
Dateianhänge
IMG_2675.JPG
Maschinenexperte
Benutzer
Benutzer
 

Nächste

Zurück zu Lockpicking - die hohe Kunst des Schlossöffnens