Abus CodeCard-Tabelle (Pintiefe - Abstand) c73 & co

Zerstörungsfreie Schlossöffnung, Fragen zu den verschiedenen Werkzeugen und freier Informationsaustausch zum Thema Lockpicking

Moderatoren: Crocheteur, Retak, Mr. Smith

  • Beitrag 11. Mär 2015 19:00

Re: Abus CodeCard-Tabelle (Pintiefe - Abstand) c73 & co

El_Sonador hat geschrieben:@boianker: ich fürchte das würde nicht viel helfen. Ich kann mit der Auflösung auf einen 100stel genau messen was vollkommen ausreichen würde um zu sehen welcher Wert da in der Nähe liegt. Wenn ich es aber nicht schaffe den Schlüssel exakt zu skalieren und somit 4 Zehntel daneben liege, hilft auch die höhere Auflösung nix . . .


Skalieren brauchst nicht (Aber Bild gerade drehen kann ein Vorteil sein) : rechne einfach um: 7,3mm Referenzmessung enstprechen zB 1243 Pixel;

1 Pixel sind dann Umrechnungsfaktor f = 7,3 / 1243

Dann misst du die Anzahl der Pixel und multiplizierst mit f und bekommst das Ergebnis in mm.

Schwierigkeiten sind dabei das die Kamera eben gehalten wird.
alexwien
Eroberer
Eroberer
 

  • Beitrag 11. Mär 2015 19:30

Re: Abus CodeCard-Tabelle (Pintiefe - Abstand) c73 & co

mist, hab gerade noch ne Macke entdeckt, Photoshop rundet tatsächlich und zeigt es mir immer nur auf 0,1mm genau an.
muss ich doch noch mal in die Einstellungen und schauen wie ich das ändern kann

PPS: hab den eckigen Schlüssel noch mal neu bearbeitet (das war der den ich auf kariertem Papier fotografiert hatte)
hab das Bild auf 30x20cm aufgeblasen mit 100 Pixer pro Zentimeter, die Maßeinheit auf cm gestellt und schon bekomme ich werte auf den 100stel mm genau :)

Die neuen Zahlen für den Eckigen Schlüssel: 4,54 - 6,40 - 6,76 - 6,76 - 4,99

Kann von euch jemand Programmieren? es müsste doch möglich sein ein Prog zu schreiben, in dem alle Karten gespeichert sind,
und wenn ich die 5 werte eingebe das Prog automatisch die 5 naheliegensten Werte sich aus jeder Karte raus sucht, die Differenzen addiert und mir genau die Karten mit der geringsten Summe anzeigt?!?!

@Alexwien: Die Idee die hinter Sneakeys steckt, ist dass man einen Schlüssel aus (großer Entfernung) fotografiert und anhand des fotos nach macht. Heißt du braucht erst eine Vorlage von einem identischen Model mit dessen Hilfe du dann den schief fotografierten Schlüssel "gerade ziehst", um dann die Tiefen ablesen zu können. Aber nach dem ich es bis jetzt noch nicht mal bei einem gerade fotografierten Schlüssel auf kariertem Papier schaffe - hab ich wohl noch einen weiten Weg vor mir . . .

Nächstes Problem das ich gerade entdeckt habe; Der Abstand vom Anschlag bis zum ersten Pin sind 4,59mm, bis zum fünften 20,67 - das stimmt irgendwie wieder mit keiner karte zusammen...
El_Sonador
Mitglied
Mitglied
 

  • Beitrag 11. Mär 2015 19:53

Re: Abus CodeCard-Tabelle (Pintiefe - Abstand) c73 & co

El_Sonador hat geschrieben:Die neuen Zahlen für den Eckigen Schlüssel: 4,54 - 6,40 - 6,76 - 6,76 - 4,99


toolix_d hat geschrieben:Auf den neueren Schlüssel, mit eckiger Reide, habe ich die Karte 731 mit dem physikalischen Code 8 4 3 3 7 geschnitten,

1 - 770
2 - 726
3 - 683
4 - 640
5 - 596
6 - 553
7 - 510
8 - 466
9 - 445


4,54 - 6,40 - 6,76 - 6,76 - 4,99
4,66 - 6,40 - 6,83 - 6,83 - 5,10
Könnte funktionieren . . .
. . . aber wahrscheinlich ist die erst Kerbe etwas zu hoch - denn wenn es die 4,45 wäre, würde die schiefe Achse die Messunterschiede erklären . . .
boianka
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 12. Mär 2015 06:32

Re: Abus CodeCard-Tabelle (Pintiefe - Abstand) c73 & co

Wie ein Portrait... Also die Kamera möglichst weit weg und dabei mit guter Optik die Fläche des Films/Sensors gut ausnutzen. Stativ ist pflicht und eine gleichmäßige Beleuchtung ohne Schatten und Spitzlichter (Spiegelungen der Lampen im Schlüssel) Pflicht.

S.
Errebi 4 * 3KS * 2x MCS * 1 Lampenschlüssel :devil: * M auf DVD :devil:
Kromer Protector * MP Elite 27
stefan-1
Eigner
Eigner
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 12. Mär 2015 08:29

Re: Abus CodeCard-Tabelle (Pintiefe - Abstand) c73 & co

hallo steffan,

dieser Hinweis ist wenig hilfreich. wenn du in der Realität um einen Schlüssel zu "klauen" diesen irgendwo fotografierst, wirst du vorher kaum dafür sorgen können das die Person die ihn auf den Tisch legt etc für perfekte Ausleuchtung sogt und den schlüssle am besten noch perfekt positioniert....
zumal das Problem welches wir hier gerade diskutieren nicht das erstellen des Fotos, sondern das auswerten dieses betrifft.
El_Sonador
Mitglied
Mitglied
 

  • Beitrag 12. Mär 2015 08:39

Re: Abus CodeCard-Tabelle (Pintiefe - Abstand) c73 & co

Probier doch erstmal so wie stefan sagt, einen Schlüssel mit Perfekten Bediengungen Fotografieren und dann messewerte anstellen, wenn dies klappt kann man anch und noch schlechtere Bilder benutzen.
sWendt
Haudegen
Haudegen
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 12. Mär 2015 13:14

Re: Abus CodeCard-Tabelle (Pintiefe - Abstand) c73 & co

nop, an dem Foto liegt es tatsächlich nicht.
toolix hat den Beweis erbracht und anhand dieses Fotos (das ich mal am Anfang geposted hatte) zwei mal erfolgreich dekodiert


Bild
El_Sonador
Mitglied
Mitglied
 

  • Beitrag 12. Mär 2015 14:43

Re: Abus CodeCard-Tabelle (Pintiefe - Abstand) c73 & co

Schlüssel klauen will hier keiner. Aber wenn sagen wir einer einen Schlüssel hat, der nächste hat die ganzen Tabellen und User 3 hat Rohlinge, dann macht 1 ein gutes Bild, zwei dekodiert es mit Gimp, Photoshop o.ä., und 3 kann dann den Schlüssel schneiden (Codemaschine, Mutterschlüsselsatz).

Mehr als Spaß und aus Vergnügen... So eine Art stille Post... Und wenn am Ende der Kette ein schließender Schlüssel rauskommt: juchuh!

S.
Errebi 4 * 3KS * 2x MCS * 1 Lampenschlüssel :devil: * M auf DVD :devil:
Kromer Protector * MP Elite 27
stefan-1
Eigner
Eigner
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 12. Mär 2015 15:10

Re: Abus CodeCard-Tabelle (Pintiefe - Abstand) c73 & co

El_Sonador hat geschrieben:hallo steffan,

dieser Hinweis ist wenig hilfreich. wenn du in der Realität um einen Schlüssel zu "klauen" diesen irgendwo fotografierst, wirst du vorher kaum dafür sorgen können das die Person die ihn auf den Tisch legt etc für perfekte Ausleuchtung sogt und den schlüssle am besten noch perfekt positioniert....
zumal das Problem welches wir hier gerade diskutieren nicht das erstellen des Fotos, sondern das auswerten dieses betrifft.


Es gibt zwei Ansaätze, zuerst mal sich das Leben nicht selber schwer machen, daher die Tipps von Stefan, der ander von mir wie man genauer misst.

Der andere Ansatz: wie Sneak Eyes, ist was für fortgeschritten Software entwickler, hier wird versucht den Schlüssel mit mehr oder weniger aufwändigen Transformationsverfahren wieder zu entzerren. Aber das ist eine andere Geschichte.
alexwien
Eroberer
Eroberer
 

  • Beitrag 12. Mär 2015 16:20

Re: Abus CodeCard-Tabelle (Pintiefe - Abstand) c73 & co

El_Sonador hat geschrieben:nop, an dem Foto liegt es tatsächlich nicht.
toolix hat den Beweis erbracht und anhand dieses Fotos (das ich mal am Anfang geposted hatte) zwei mal erfolgreich dekodiert
1-2 passen perfekt - das waren glaub die, die du rein nach dem foto gemacht hast.

Stimmt:
toolix_d hat geschrieben:
El_Sonador hat geschrieben:mit der Liste komm ich nur zum teil hin. hab die den Zwei Abus Schlüssel mach nachgemessen und bin auf folgende werte gekommen:
4,6 - 4,7
5,2 - 5,1
5,9 - 6,5
7,8 - 6,85
die zahlen aus der ersten spalte sind mit Schiebelehre gemessen (5,2 - 4,6 - 5,9 - 7,8 - 7,8) (zweite spalte ist der eckige schlüssel den ich als Vorlage für die Fotomessung verwendet hab)

Ich habe mir gerade mal auf die Schnelle den Spass gemacht, an Hand Deiner Daten und des Bildes zwei Schlüssel zu erzeugen:

Auf den neueren Schlüssel, mit eckiger Reide, habe ich die Karte 731 mit dem physikalischen Code 8 4 3 3 7 geschnitten,
und für den älteren Schlüssel, mit runder Reide, habe ich mich für die Karte 465 und dem physikalischen Code C E 9 1 1 entschieden.

Bild
1 u. 2 ABUS passt.png
1 u. 2 ABUS passt.png (216.71 KiB) 2373-mal betrachtet
toolix_d
Community Rückgrat
Community Rückgrat
Benutzeravatar
 

VorherigeNächste

Zurück zu Lockpicking - die hohe Kunst des Schlossöffnens