Peterson Picks Qualität - Qualität anderer Hersteller

Zerstörungsfreie Schlossöffnung, Fragen zu den verschiedenen Werkzeugen und freier Informationsaustausch zum Thema Lockpicking

Moderatoren: Retak, Mr. Smith, Crocheteur

  • Beitrag 10. Jun 2017 16:09

Re: Peterson Picks Qualität - Qualität anderer Hersteller

Das alte DOM S-Profil ist zwar nicht so geräumig wie ein ABUS C 83, aber es bietet (eigentlich) ausreichend Platz für "normale" Picks, allerdings sind die Zylinder oft mit "gemeinen" Stiften bestückt, so dass sie sehr zickig sein können . . .
boianka
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 10. Jun 2017 19:55

Re: Peterson Picks Qualität - Qualität anderer Hersteller

gtpy hat geschrieben:Alternativ mal bei Spooxe schauen. Kann jedoch evtl. geringfügiger teurer sein als direkt zu importieren. Beides gut. :yes:
Habe sowohl gute Erfahrungen mit Spooxe sowie Sparrows direkt gemacht.

Spooxe bietet ein polieren der Picks mit an, falls du es nicht selber nacharbeiten möchtest.

Ich bevorzuge die eigenen Feinschliffe.


Der Service ist super und das Polieren ist absolut das Geld wert.

Ich komme in einen Dom mit gleich aussehender Verpackung gut mit den Multipick Elite rein. Vor einiger Zeit hatte ich auch die Idee dünne Petersons kaufen zu müssen, aber die haben einen höheren Schaft als die Multipick und die Sparrows, daher bringen sie wirklich keinen Vorteil.
iceman01
Benutzer
Benutzer
 

  • Beitrag 11. Jun 2017 06:00

Re: Peterson Picks Qualität - Qualität anderer Hersteller

Ich habe auch bisher nur mit Sparrows, Southord Slimline und Multipick gearbeitet.
Diese waren je nach Situation immer die richtige Entscheidung.
Ich kriege des Öfteren mal die Krise, bei super parazentrischen Profilen löl
aber ließen sich dennoch (mal dauert es länger :karate2: ) öffnen.
Viele Grüße
gtpy

Besitze aktuell Picks von:
Code: Alles auswählen
Southord Slimline
Multipick Elite
Peterson
Eigenherstellungen
Sparrows
gtpy
Mitglied
Mitglied
 

  • Beitrag 11. Jun 2017 06:01

Re: Peterson Picks Qualität - Qualität anderer Hersteller

Hat jemand die ganz dünnen von Sparrows schon mal in der Hand gehabt und testen können?
Viele Grüße
gtpy

Besitze aktuell Picks von:
Code: Alles auswählen
Southord Slimline
Multipick Elite
Peterson
Eigenherstellungen
Sparrows
gtpy
Mitglied
Mitglied
 

  • Beitrag 11. Jun 2017 11:16

Re: Peterson Picks Qualität - Qualität anderer Hersteller

Den DOM Zylinder solltest du mit den Multipick Elite auch aufkriegen, die haben die gleiche Dicke wie Southord Max, was ich für Turniere verwende. Allerdings brauchst du vllt einen der etwas stärker gekrümmten Hooks wenn du nicht richtig dran kommst. Ist schon eins der engeren Profile, aber sogar EVVA Normalprofil (das dünnste NProfil, soweit ich weiß) kriegt man damit auf.
decoder
König
König
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 11. Jun 2017 19:27

Re: Peterson Picks Qualität - Qualität anderer Hersteller

gtpy hat geschrieben:Hat jemand die ganz dünnen von Sparrows schon mal in der Hand gehabt und testen können?

Ja, ich habe meine Lieblinge in allen drei Stärken. Du solltest aber immer bedenken, dass die dünneren natürlich weniger Kraft vertragen. Daher geben Sie auch weniger Rückmeldung als die dickeren.
Wenn ich ganz ehrlich bin habe ich bisher auch noch kein Schloss gehabt, dass ich nicht mit den dicksten Sparrows oder den Multipick aufbekommen habe.
Zuletzt geändert von iceman01 am 13. Jun 2017 20:30, insgesamt 1-mal geändert.
iceman01
Benutzer
Benutzer
 

  • Beitrag 11. Jun 2017 22:53

Re: Peterson Picks Qualität - Qualität anderer Hersteller

iceman01 hat geschrieben:....
Wenn ich ganz ehrlich bin haben ich. Usher auch nich kein Schloss gehabt, dass ich. Jacht mit den dicksten Sparrows oder den Multipick aufbekommen habe.

Wasn das für ein Dialekt? So noch nie gehört bzw. gelesen. :D
In das DOM Profil passen die üblichen Standardpicks (0.5 oder 0.6 mm dick). Ich denke auch mal, Ursache des Misserfolgs wird ein zu breiter Hals und/ oder eine zu geringe Krümmung des Hooks sein. Das gibt besonders dann Probleme, wenn kurze Kernstifte hinter (einem) sehr langen sitzen.
Retak
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 12. Jun 2017 03:39

Re: Peterson Picks Qualität - Qualität anderer Hersteller

Retak hat geschrieben:Wasn das für ein Dialekt? So noch nie gehört bzw. gelesen. :D


Das ist Künstliche Intelligenz, sieht aus wie eine Mischung von automatischem Diktat (Siri o.ä.) und automatischer Rechtschreibkorrektur.
Liest sich sogar noch schlimmer als die hier sonst leider mittlerweile kultivierte Satzbau-Umstellerei oder Legasthenie-Siehmuuuhliierärai :(
mhmh
Franzose...
Eigner
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 12. Jun 2017 04:14

Re: Peterson Picks Qualität - Qualität anderer Hersteller

iceman01 hat geschrieben:
gtpy hat geschrieben:Hat jemand die ganz dünnen von Sparrows schon mal in der Hand gehabt und testen können?

...
Wenn ich ganz ehrlich bin haben ich. Usher auch nich kein Schloss gehabt, dass ich. Jacht mit den dicksten Sparrows oder den Multipick aufbekommen habe.


Vielen Dank. Ich werde mal demnächst versuchen mir die dünneren von Sparrows anzusehen.

:D Gleiches Problem kenne ich von der Autokorrektur beim Tablet :karate2:
Viele Grüße
gtpy

Besitze aktuell Picks von:
Code: Alles auswählen
Southord Slimline
Multipick Elite
Peterson
Eigenherstellungen
Sparrows
gtpy
Mitglied
Mitglied
 

  • Beitrag 12. Jun 2017 16:44

Re: Peterson Picks Qualität - Qualität anderer Hersteller

Mit den Elite kommt man durchaus ins S-Profil rein, in den 88ern wird es richtig bequem.

GPI wäre mal zu versuchen, habe aber keinen.

S.
Errebi 4 * 3KS * 2x MCS * 1 Lampenschlüssel :devil: * M auf DVD :devil:
Kromer Protector * MP Elite 27
stefan-1
Eigner
Eigner
Benutzeravatar
 

VorherigeNächste

Zurück zu Lockpicking - die hohe Kunst des Schlossöffnens