Zylinder geht nach Zusammenbau nur einseitig, warum?

Zerstörungsfreie Schlossöffnung, Fragen zu den verschiedenen Werkzeugen und freier Informationsaustausch zum Thema Lockpicking

Moderatoren: Retak, Mr. Smith, Crocheteur

  • Beitrag 19. Jun 2017 12:59

Zylinder geht nach Zusammenbau nur einseitig, warum?

Heute hatte ich einen alten Zylinder von FLIK Auseinander, um ihn zu reinigen.

Nach dem Zusammenbau drehte sich aber nur die 30 mm Seite, die 35er nicht.

An den Stiften liegt es nicht, denn ohne Nase dreht er sich rund.
Man sieht die beiden Kuppel Teile, wie sie in der Waage sind.

Stecke ich den Schlüssel in die kurze Seite, verschiebt sich das innere zur Seite und würde so in die Nase greifen.
Auf der anderen Seite verschiebt sich da nichts, weil der Schlüssel offenbar für die Seite zu kurz ist. Vor dem auseinanderbauen hat die Seite aber funktioniert.

Hier mal Bilder von den Teilen, die drin verbaut sind, vielleicht kann jemand helfen.

IMG_7109.JPG
Schlimm ist, was drin ist ;)
IMG_7106.JPG
Hier gehören die langen dünnen Stifte hin.


Mit den dünnen langen Stiften werden die Kerne gehalten und der Rest erklärt sich ja von selbst.
Ich habe bis jetzt alle Stifte und Federn drin, sowie in jeder Seite einen Kuppelteil und zwei der kleinen Federn drin.
War vorher ja auch so.

Weiß jemand, wie das richtig zusammen gehört?
Ich bin weg. Ich bin mich suchen gegangen. Wenn ich wieder da bin, bevor ich zurück sein sollte, sagt mir, das ich auf mich warten soll.
Marinopick
Selbstumstifter
Haudegen
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 19. Jun 2017 13:11

Re: Zylinder geht nach Zusammenbau nur einseitig, warum?

Was mich verwundert ist, wieso es keine Kernverlängerung gibt? Da sollte doch normalerweise eine sein "vom logischen her".

Bei den Uraltkupplungen bin ich aber kein Spezialist, ich habe nur einen Abus / Gete in 30/30 mit solcher Kupplung.. Kann daher sein, dass ich völlig daneben liege.
Alles Hass auf dieser Welt ist für mich vergessen, wenn ich meinen Kater schnurren höre!
Marvin K
Community Rückgrat
Community Rückgrat
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 19. Jun 2017 15:17

Re: Zylinder geht nach Zusammenbau nur einseitig, warum?

Marvin K hat geschrieben:Was mich verwundert ist, wieso es keine Kernverlängerung gibt?

Der Kern braucht keine Verlängerung, der ist genug lang. Aber der Schlüssel braucht eine Verlängerung - das würde ein Stift circa ø3 x 5 mm sein wie auf dem Bild hier. Dieses Teil fehlt.
Dateianhänge
IMG_2100.JPG
tomasfuk
Bastelfritze
Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 19. Jun 2017 15:41

Re: Zylinder geht nach Zusammenbau nur einseitig, warum?

Das ist doch das was ich meine! Ich dachte oder meine das das Kernverlängerung heißt.
Alles Hass auf dieser Welt ist für mich vergessen, wenn ich meinen Kater schnurren höre!
Marvin K
Community Rückgrat
Community Rückgrat
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 19. Jun 2017 16:00

Re: Zylinder geht nach Zusammenbau nur einseitig, warum?

Ja lieber Tomas, aber dieses Teil war überhaupt nicht verbaut, was mich so wundert.
Ich bin weg. Ich bin mich suchen gegangen. Wenn ich wieder da bin, bevor ich zurück sein sollte, sagt mir, das ich auf mich warten soll.
Marinopick
Selbstumstifter
Haudegen
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 19. Jun 2017 16:38

Re: Zylinder geht nach Zusammenbau nur einseitig, warum?

Marinopick hat geschrieben:Ja lieber Tomas, aber dieses Teil war überhaupt nicht verbaut, was mich so wundert.
Das kann ich nicht glauben. BTW, FAB benutzte solche Kupplung vor 30-40 Jahren, ich habe einige Zylinder damit, in Längen 29/35 mm. Nur die Öffnung in der Schließnase war andere.
Dateianhänge
IMG_2557.JPG
tomasfuk
Bastelfritze
Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 19. Jun 2017 16:58

Re: Zylinder geht nach Zusammenbau nur einseitig, warum?

Marinopick hat geschrieben:Ja lieber Tomas, aber dieses Teil war überhaupt nicht verbaut, was mich so wundert.

Wenn dem so ist, müsste das gleiche Problem vorher auch gegeben gewesen sein, wenn vor dem Zerlegen beide Seiten wechselseitig funktioniert haben, hast Du den Zylinder nicht in einer durchsichtigen Plastiktüte zerlegt und damit eine längere Suche nach einem "Bodenfund" initiiert . . .
boianka
Unfassbar
Unfassbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 19. Jun 2017 21:48

Re: Zylinder geht nach Zusammenbau nur einseitig, warum?

BAB und EVVA haben diese Kupplungskonstruktion auch genutzt. Ohne Zweifel fehlt das von boianka gezeigte Schiebestück, denn natürlich kann der Schlüssel nicht eine identische Kupplung in dem längeren Kern genauso weit in die Schließnase drücken, wie bei dem kurzen Kern. Entweder ist das beim Zerlegen vom Tisch gerollt, oder es fehlte schon vorher, aber rein muß es.
Konfuzius sagt: Erst wenn eine Mücke auf deinen Hoden landet wirst du lernen Probleme ohne Gewalt zu lösen.
fripa10
Verleger
Unfassbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 19. Jun 2017 21:53

Re: Zylinder geht nach Zusammenbau nur einseitig, warum?

fripa10 hat geschrieben:Ohne Zweifel fehlt das von tomasfuk gezeigte Schiebestück
boianka
Unfassbar
Unfassbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 19. Jun 2017 22:03

Re: Zylinder geht nach Zusammenbau nur einseitig, warum?

Tja Fripa das wäre ja plausibel, aber für diesen Schiebestift ist im Zylinder gar kein Platz.

Da ist so ein Langloch drin, wie in der Nase auf Tomas' Foto.
Da würde so ein runder Stift überhaupt nicht reinpassen.

Und ich habe den in einer hohen Dose auseinandergezogen, also ist auch noch alles da
was drin war.

Ich hab aus der 30er Hälfte die Federung rausgemacht, wodurch die Kupplung dauerhaft
auf 35 gespannt ist, als wäre der Schlüssel drin. steckt er in der kurzen Seite, geht das auch.
Ich bin weg. Ich bin mich suchen gegangen. Wenn ich wieder da bin, bevor ich zurück sein sollte, sagt mir, das ich auf mich warten soll.
Marinopick
Selbstumstifter
Haudegen
Benutzeravatar
 

Nächste

Zurück zu Lockpicking - die hohe Kunst des Schlossöffnens