Stellungnahme von EVVA zum MCS-Video

Zerstörungsfreie Schlossöffnung, Fragen zu den verschiedenen Werkzeugen und freier Informationsaustausch

Moderatoren: Retak, Crocheteur

draukan
Neuling
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 18. Apr 2017 17:40

Re: Stellungnahme von EVVA zum MCS-Video

Beitrag von draukan »

boianka hat geschrieben:
IMG_7550.JPG
Den hätte ich noch ohne Schlüssel, ist zwar weit weg vom neuesten Modell, aber wenn er will, kann er ihn gerne haben . . .
If you'd like to PM me, I'd be happy to give you my address to send me the lock. Apologies I don't check the boards too often these days.

I'm still discussing with EVVA, so they have not had a chance to evaluate the technique.

Still the question shouldn't exactly be if the technique is real or not, I've offered proof enough in my opinion and for the most part some need absolute proof (seeing in person is believing). The question should be, what EVVA will do about it? I have offered them a lock design that will prevent the technique, it's up to them on if they will accept it or not. In my opinion, with the small modifications, the lock could be elevated back to un-pickable status.

fripa10
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Beiträge: 6304
Registriert: 1. Apr 2010 18:14
Eigener Benutzer Titel: .

Re: Stellungnahme von EVVA zum MCS-Video

Beitrag von fripa10 »

Ich habe EVVA gestern ebenfalls eine kleine Modifikation vorgeschlagen, die man auf technische Umsetzbarkeit zu prüfen versprach. Da das wirklich nur eine Kleinigkeit erfordert, könnte die Pickmöglichkeit in Zukunft ausgeschaltet werden.

Benutzeravatar
mhmh
Unbeschreiblich
Unbeschreiblich
Beiträge: 3280
Registriert: 5. Apr 2006 12:45
Eigener Benutzer Titel: Franzose
Wohnort: bei Muenchen

Re: Stellungnahme von EVVA zum MCS-Video

Beitrag von mhmh »

Wenn Ihr da bessere Ideen habt als die EVVA Konstrukteure, dann könntet Ihr mglw. bei einer Zusammenarbeit mit einer Vergütung rechnen und Euch noch eine goldene Nase verdienen :)

draukan
Neuling
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 18. Apr 2017 17:40

Re: Stellungnahme von EVVA zum MCS-Video

Beitrag von draukan »

fripa10 hat geschrieben:Antwort von EVVA Krefeld liegt nun vor.

"Der Ersteller des Videos weist sich selbst als fach- und sachkundiger Experte aus, der sich jahrelang mit der MCS-Technologie befasst hat. Nur aus diesem Grund ist es ihm gelungen, den Zylinder so zu manipulieren, dass der Zylinderkern um 90 Grad gedreht wurde. Eine „tatsächliche Öffnung“ um 360 Grad ist im Video nicht ersichtlich. Daher gehen wir nicht von einer vollständigen Sperrung des Zylinders aus, sondern von einer sichtbaren Manipulation. Es sind nicht alle notwendigen Schritte der Manipulation im Video ersichtlich, so dass man daraus alleine keine Rückschlüsse ziehen kann, wie der Zylinder teilweise überwunden wurde. Daher sehen wir keine Gefahr, dass aufgrund dieses Videos unsere im Markt befindlichen MCS Schließsysteme unberechtigt geöffnet werden können.

Bitte beachten Sie, dass sogar der Ersteller des Videos darin das MCS System als sehr sicheres System beschreibt, welches extrem schwer zu umgehen ist. Er geht sogar davon aus, dass er der einzige Experte weltweit ist, der das System MCS ansatzweise überwunden hat. Abschießend stellt er sogar selbst die Frage, welches sichere System man kaufen soll, wenn nicht MCS!

Das EVVA MCS Schließsystem ist durch die Veröffentlichung des Videos in seinem Sicherheitsniveau nicht gefährdet."


I never represented myself as an MCS expert, and have not had a lock for many years...maybe I didn't get the translation right.

Also, if 360 makes a big difference (and I don't see why) I could have prioritized that in the video, but my impression is that someone will always find something wrong. At the worst case, if a plug spinner fails, you would have to pick the lock again at 180 to go around a full 360. Picking twice takes longer sure, but certainly doesn't mean the lock hasn't been broken. Compared to other locks it's still good, but pick-proof at the moment is just not true.

naturelle
Community Rückgrat
Community Rückgrat
Beiträge: 933
Registriert: 17. Jun 2012 20:52

Re: Stellungnahme von EVVA zum MCS-Video

Beitrag von naturelle »

Ihr könntet ja auch die Verbesserungen offenlegen, damit sich fachkundige Mitleser eine Meinung bilden können, ob das wirklich Verbesserungen sind.

fripa10
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Beiträge: 6304
Registriert: 1. Apr 2010 18:14
Eigener Benutzer Titel: .

Re: Stellungnahme von EVVA zum MCS-Video

Beitrag von fripa10 »

naturelle hat geschrieben:Ihr könntet ja auch die Verbesserungen offenlegen, damit sich fachkundige Mitleser eine Meinung bilden können, ob das wirklich Verbesserungen sind.
Damit sie ein Anderer zum Patent anmeldet und die Kohle abgreift? Wir können auch selbst einschätzen, ob das wirklich Verbesserungen sind, denn letztlich muß es funktionieren, die Angriffsmethode unterbinden und darf die ordnungsgemäße Funktion des Zylinders nicht beeinträchtigen. Wenn diese drei Kriterien erfüllt sind, handelt es sich um eine wirkliche Verbesserung.

Benutzeravatar
Christian
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Beiträge: 11208
Registriert: 13. Sep 2009 17:17
Eigener Benutzer Titel: Fischfleisch
Wohnort: Essen / RUHR2010
Kontaktdaten:

Re: Stellungnahme von EVVA zum MCS-Video

Beitrag von Christian »

mhmh hat geschrieben:Wenn Ihr da bessere Ideen habt als die EVVA Konstrukteure, dann könntet Ihr mglw. bei einer Zusammenarbeit mit einer Vergütung rechnen und Euch noch eine goldene Nase verdienen :)
Die Ingenieure bei dem Hersteller bekommen ja auch Geld, warum also soll man hier selbstlos deren Job machen. Hätt ich die geniale Idee, würd ich auch in Gewinnerzielungsabsicht handeln. Oder á la Open Source es allen zur Verfügung stellen die sich ihre bereits gekauften Zylinder verbessern ...
boianka hat geschrieben:Den hätte ich noch ohne Schlüssel, ist zwar weit weg vom neuesten Modell, aber wenn er will, kann er ihn gerne haben . . .
... angenommen der Spaßvogel ist auch einer, dann gehört es ja zum Geschäft hier erstmal große Sprüche zu machen ... so lang er davon redet, hat er es noch nicht umgesetzt. Währ er wirklich so genial, könnte er sicher plausiebel und nachvollziehbar erklären WiE er das Dingen offen gekrigt hat.

Interessant ist das Evva weiß das der Typ fachkundig ist, aber andersrum nichts über ihn weiß ... leichter Widerspruch im dem ganzen Ding ...
Es gibt nur eine legitime Einstellung

Benutzeravatar
mhmh
Unbeschreiblich
Unbeschreiblich
Beiträge: 3280
Registriert: 5. Apr 2006 12:45
Eigener Benutzer Titel: Franzose
Wohnort: bei Muenchen

Re: Stellungnahme von EVVA zum MCS-Video

Beitrag von mhmh »

fripa10 hat geschrieben:Damit sie ein Anderer zum Patent anmeldet und die Kohle abgreift?
Wenn Du den Weg über ein Patent gehen willst (und kannst - dafür muss die Sache auch neu und nicht zu naheliegend sein), musst Du es halt erst anmelden. Das geht schnell, kostet erstmal nur 40 EUR https://www.dpma.de/patent/gebuehren/ und dann könntest Du drüber sprechen.

(Viele sprechen nicht über unveröffentlichte Patente, weil sie sich ihrer Sache nicht so sicher sind - aber das ist hier ja nicht der Fall... ;) )

Benutzeravatar
mhmh
Unbeschreiblich
Unbeschreiblich
Beiträge: 3280
Registriert: 5. Apr 2006 12:45
Eigener Benutzer Titel: Franzose
Wohnort: bei Muenchen

Re: Stellungnahme von EVVA zum MCS-Video

Beitrag von mhmh »

Christian hat geschrieben:Hätt ich die geniale Idee, würd ich auch in Gewinnerzielungsabsicht handeln. Oder á la Open Source es allen zur Verfügung stellen die sich ihre bereits gekauften Zylinder verbessern ...
Wie gesagt, ich glaube, EVVA würde Dir da nicht im Weg stehen, sondern Dir auch Geld für die geniale Idee geben.

Open Source steht dazu übrigens überhaupt nicht im Widerspruch, bspw. werden fast alle Patente veröffentlicht und damit Open Source. Das ist einer der volkswirtschaftlichen Zwecke, warum Staaten ursprünglich das Patentrecht eingeführt haben: Teaching the Art.

MartinHewitt

Re: Stellungnahme von EVVA zum MCS-Video

Beitrag von MartinHewitt »

Patente sind nicht "Open" und damit auch kein "Open Source". Vgl. erster Definitionspunkte in https://de.wikipedia.org/wiki/Open_Source_Initiative:
Freie Weitergabe
Die Lizenz darf niemanden darin hindern, die Software zu verkaufen oder sie mit anderer Software zusammen in einer Software-Distribution weiterzugeben. Die Lizenz darf keine Lizenzgebühr verlangen.
MMn wurde Patente auch nicht eingeführt damit etwas veröffentlich wird, sondern damit der Staat eine weitere Einnahmequelle hat. Und MMn ist der einzige wirkliche Nutzen von Patenten Technikgeschichtsforschung.

Antworten