EVVA Schliessanlage

Zerstörungsfreie Schlossöffnung, Fragen zu den verschiedenen Werkzeugen und freier Informationsaustausch zum Thema Lockpicking

Moderatoren: Retak, Mr. Smith, Crocheteur

  • Beitrag 12. Okt 2017 17:48

Re: EVVA Schliessanlage

Hat jemand noch eine Idee welches Profil ich nutzen kann, um es an das EVVA Profil anzupassen?
englishfire
Philosoph
Philosoph
 

  • Beitrag 4. Jan 2018 18:41

Re: EVVA Schliessanlage

Ich hatte den Zylinder ja auseinandergenommen, aber an die Sperrleiste kommt man nur, indem man den Kern aufschneidet?
englishfire
Philosoph
Philosoph
 

  • Beitrag 5. Jan 2018 06:14

Re: EVVA Schliessanlage

Ist es üblich, dass in einer Schliessanlage die Zylinder der Aussentüren Sperrippen aufweisen, die Zylinder im Gebäude allerdings nicht?
englishfire
Philosoph
Philosoph
 

  • Beitrag 5. Jan 2018 12:06

Re: EVVA Schliessanlage

Hier der Schlüssel.
Dateianhänge
D6EC8341-6D6E-4707-8ACD-C29E47E3ED3B.jpeg
englishfire
Philosoph
Philosoph
 

  • Beitrag 5. Jan 2018 12:51

Re: EVVA Schliessanlage

Ja, es ist möglich, dass die Zylinder der Aussentüren Sicherheitsmerkmale haben, die (aus Kostengründen) bei den Innentüren nicht vorhanden sind. Den höchsten Sicherheitbedarf haben nunmal die Aussentüren.
Retak
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 5. Jan 2018 16:11

Re: EVVA Schliessanlage

Mir ist kein DPI bekannt, der keine Sperrleiste hat. Und auch wenn der Sicherheitsanspruch bei Außentüren theoretisch höher sein mag als an Innentüren, so ist es jedoch bei Schließanlagen selten so, daß der Haustürzylinder nur von seinem eigenen Schlüssel und einem einzigen übergeordneten Schlüssel geschlossen wird. Daher sind in Schließanlagen oft die Haustürzylinder die unsichersten, auch wenn sie das pro forma nicht sind und gern auch mal einen zusätzlichen Schutz gegen das Ziehen oder Aufbohren spendiert bekommen.

Diese Sperrleistenkonstruktion beim DPI ist sicherheitstechnisch von keinem echten Wert, da einen beim Picken dieses Feature nicht stört. Es handelt sich de facto um eine rein organisatorische Maßnahme um etwa einzelne Gruppen innerhalb einer Anlage zu unterscheiden. Außerdem lassen sich damit nicht fachkundige Konsumenten beeindrucken, denn das sieht gleich viel sicherer aus, als ohne diesen Schnickschnack. löl
Eine Schwalbe macht noch keinen Cristiano Ronaldo!
fripa10
Verleger
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 5. Jan 2018 16:32

Re: EVVA Schliessanlage

Und wenn man jetzt noch bedenkt, dass die Versicherung erst ab Wohnungsabschlußtür bezahlt :cool: ...

Liebe Grüße, Crocheteur
Bild
Crocheteur
Onkel Crochi halt
Korinthos Kakos
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 5. Jan 2018 17:22

Re: EVVA Schliessanlage

fripa10 hat geschrieben:Mir ist kein DPI bekannt, der keine Sperrleiste hat. ... l

mir auch nicht. Aber theoretisch könnte es schon sein das EVVA auch solche Anlagen baut. Gerade bei größeren Gewerbeobjekten oder Krankenhäuser sind die Zylinder der Innentüren ohne Sicherheitsanspruch.
Von ASSA, BKS oder KESO habe ich schon solche Anlagen gesehen, wo die zusätzlichen Elemente nur an den wichtigeren Türen Verwendung finden. Grade bei "Großprojekten" werden recht niedrige Preise die Erstausstattung gefordert.
fripa10 hat geschrieben:so ist es jedoch bei Schließanlagen selten so, daß der Haustürzylinder nur von seinem eigenen Schlüssel und ...
Bei den meisten Schließanlagen die ich (genauer) gesehen habe ist es auch so. Die Eingangstüren werden von vielen unterschiedlichen Schlüsseln geöffnet, und haben viele viele Blättchen und ein Profil wo alles mögliche rein geht. Und auch bei Bohrmuldensystemen werden nur recht wenig Stifte eingebaut, obwohl man dort mit der Stiftposition besseres machen KÖNNTE.

Aber ich habe auch schon Gewerbegebäude gesehen wo man für die Außentüren einen recht sicheren Zylinderaufbau gewählt hat, dieser dann nur von seinem eigenen Schlüssel und den GHS geöffnet werden kann.

englishfire hat geschrieben:Hier der Schlüssel.
... hier wird es aber pickenden Menschen leicht gemacht, keine wilde Stifkombination und dieses EVVA-Profil lässt auch das arbeiten mit dickeren (billigen) Picks zu ...
HABBY NEW YEAR> 2 O I 8
Christian
Fischfleisch
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 5. Jan 2018 18:55

Re: EVVA Schliessanlage

Der abgebildete Schlüssel gehört zu einem EVVA DPI DPI steht als Abkürzung für "Doppelprofil integriert", doppelt deshalb, weil EVVA das normale Längsprofil des Schlüssels als Profil Nr. 1 verstanden wissen möchte und dieses kreuzt mit Profil Nr. 2 in Gestalt der Sperrleistencodierung.

Ergo: Ein DPI wäre KEIN DPI, wenn er nur aus einem Profil (Profil Nr. 1) bestünde und das "Doppel" gerade nicht vorhanden wäre. Von daher dürfen wir wohl schon begriffsnotwendig ausschließen, daß es DPI-Zylinder ohne die Sperrleiste gibt, denn dieses Merkmal macht den DPI ja erst zum DPI. :)
Eine Schwalbe macht noch keinen Cristiano Ronaldo!
fripa10
Verleger
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 6. Jan 2018 00:20

Re: EVVA Schliessanlage

Wie Evva es nun speziell macht, hab ich keine Ahnung, Ich kenne das nur von Assa Twin 6000 bzw. Twin2 Anlagen, dass man bei den Zylindern der Innentüren teilweise auf die Sperrleisten nebst Seitenstiften verzichtet hat (supersichere und dementsprechend teure Zylinder machen in Papp- und Pressspantüren nunmal keinen Sinn). Assa nutzt die Sperrleistencodierung normalerweise nicht für Organisationszwecke innerhalb der Anlage aus, das läuft bei denen alles über die normalen Stifte und Plättchen, deshalb kann man die Sperrleiste auch weglassen und hat dann quasi einen 600er Zylinder.
Retak
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

VorherigeNächste

Zurück zu Lockpicking - die hohe Kunst des Schlossöffnens