3D Scan&Druck (latest: IKON R10, CES WM, CES ONE...)

Zerstörungsfreie Schlossöffnung, Fragen zu den verschiedenen Werkzeugen und freier Informationsaustausch zum Thema Lockpicking

Moderatoren: Retak, Mr. Smith, Crocheteur

  • Beitrag 20. Nov 2017 16:08

Re: 3D Scan&Druck (latest: ???)

ProTec hat geschrieben:Hört sich sehr professionell an. Machst du das mittlerweile beruflich ?


Ja nebenher, aber eher zum Spaß. Es ist einfach was andres als mein Hauptberuf und ein interessanter Ausgleich.

vantom hat geschrieben: Ich frage mich halt immernoch, ob direkter Metalldruck (DMLS oder Fusing) ähnliche Ergebnisse liefern können...


Ja, sogar noch genauer. Allerdings ist das dann je nach Herstellungsverfahren noch sehr viel teurer oder die Druckgrößen sind stark limitiert. Dieser Werkzeugprototyp wurde z.B. von imaterialise hergestellt (Edelstahlfeindruck):

3dpick-real.jpg


Das Problem ist weniger das "wie" sondern das "wie bezahlbar" ;)
decoder
Foren ASS
Foren ASS
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 20. Nov 2017 16:15

Re: 3D Scan&Druck (latest: Zeiss IKON)

vantom hat geschrieben:Youtube-Studium bringt mir hoffentlich die Funktionsweise etwas näher. Da war die Kugel des DOM IX noch recht einfach zu verstehen ;)


Das Element ist dem des DOM IX sehr ähnlich, mit dem Unterschied, dass es komprimiert werden kann (beim Einführen). Man sieht ja am Profil, dass es da nirgends Platz gibt, für das Element, es wird also erstmal zusammengedrückt. Weiter hinten kann es dann nach unten einen Stift drücken, genau wie beim DOM IX auch. Ein Gummistopfen würde wohl tatsächlich reichen. Problem ist, dass der wohl kaum so komfortabel eingeführt werden kann.
decoder
Foren ASS
Foren ASS
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 20. Nov 2017 16:33

Re: 3D Scan&Druck (latest: Zeiss IKON)

decoder hat geschrieben:Das Element ist dem des DOM IX sehr ähnlich, mit dem Unterschied, dass es komprimiert werden kann (beim Einführen). Man sieht ja am Profil, dass es da nirgends Platz gibt, für das Element, es wird also erstmal zusammengedrückt. Weiter hinten kann es dann nach unten einen Stift drücken, genau wie beim DOM IX auch. Ein Gummistopfen würde wohl tatsächlich reichen. Problem ist, dass der wohl kaum so komfortabel eingeführt werden kann.


Wird wohl Zeit, dass ich mal was aus flexiblem Material drucken lasse. Da werden zwar paar Testläufe notwendig sein, aber lösbar scheint mir das Ganze schon. (Zwar wie immer NOCH nicht alltagstauglich, aber Schloss offen ist offen..)

decoder hat geschrieben:Ja, sogar noch genauer. Allerdings ist das dann je nach Herstellungsverfahren noch sehr viel teurer oder die Druckgrößen sind stark limitiert. Dieser Werkzeugprototyp wurde z.B. von imaterialise hergestellt (Edelstahlfeindruck):

Das Problem ist weniger das "wie" sondern das "wie bezahlbar" ;)

Die Preise für additive Fertigung fallen ja gerade zum Glück mit jedem Kalendermonat, da bin ich ganz zuversichtlich, dass das in "absehbarer" Zeit "bezahlbar" wird. ;) Ich bin da ganz geduldig...

imaterialise hat meinen Druck heute abgelehnt, da die Wandstärken zu dünn fürs gewählte Verfahren/Material waren. Ich werde dann wohl doch in den sauren Apfel beißen und mal einen Edelstahlfeindruck ordern...
Wie groß ist der Prototyp auf dem Bild ca.?

Hier schon mal ein Bild des heutigen "Test"scans vom IKON. Dafür, dass ich den nur in der Mittagspause aufgenommen habe und mir eigentlich keine große Mühe bei den Parametern gegeben habe, ist das Ergebnis schon recht brauch- und vor allem druckbar. Jetzt fehlt nur noch eine Lösung für das bewegliche Element... Aber das Wochenende kommt bestimmt ;)

ZEISS IKON.jpg
3D Scan&Druck
aktuell: IKON R10, CES WM, CES ONE, div. Ikon

erledigt... ABUS: Buffo, EC550 ___ EVVA: DPI ___ KESO: 2000SW ___ DOM: D, IX10KG, IX HT ___ BKS: JANUS

https://www.youtube.com/channel/UCG3Igw ... 7Luf9VVlYw
https://www.thingiverse.com/3dTM/designs
vantom
Haudegen
Haudegen
 

  • Beitrag 20. Nov 2017 16:50

Re: 3D Scan&Druck (latest: Zeiss IKON)

vantom hat geschrieben:imaterialise hat meinen Druck heute abgelehnt, da die Wandstärken zu dünn fürs gewählte Verfahren/Material waren. Ich werde dann wohl doch in den sauren Apfel beißen und mal einen Edelstahlfeindruck ordern...



Bestell lieber den Messingdruck, damit wirst du sicher glücklicher. Wenn sie da sagen, dass die Details evtl. zu fein sind, kannst du sagen, dass du es trotzdem haben willst (ohne Garantie, dass es funktioniert). Das war bei meinen Drucken ebenfalls nötig, aber hat trotzdem bisher immer alles gepasst. Der Hersteller will da nur kein Risiko eingehen und ist mit den Werten sehr konservativ.


vantom hat geschrieben:Wie groß ist der Prototyp auf dem Bild ca.?


Die Dicke (Wandstärke) des Tasters vorne ist 0.7mm. Es ist ein Öffnungswerkzeug für DOM Diamant.
decoder
Foren ASS
Foren ASS
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 20. Nov 2017 17:01

Re: 3D Scan&Druck (latest: Zeiss IKON)

vantom hat geschrieben: Heute gab es den Zeiss IKON MT5 (alternative Bezeichnung: R10?)

Das Ding heißt IKON R10, in diesem Falle ein R10 2RWS. Dieser ist baugleich mit dem Mul-T-Lock MT5+.
IKON und Mul-T-Lock gehören beide zur Assa-Abloy-Gruppe. Original ist es ein Mul-T-Lock, wird nur als IKON gelabelt.
Ähnlich ist es mit dem IKON Protec. Der ist auch nicht original von denen.
rondeLoro
Schluesselkind
Eigentum
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 10. Dez 2017 16:54

Re: 3D Scan&Druck (latest: IKON R10)

Eigentlich steht ja gerade der Zeiss Ikon auf dem Programm, jedoch habe ich diese Woche eine großzügige Leihgabe erhalten und konnte mich an diversen Zylindern ausprobieren. Vielen Dank nochmals dafür!!

Eigentlich hatte ich den meisten Schlüsseln keine Chance auf meinem Drucker gegeben, aber ich habe die freie Zeit heute einfach mal für paar Versuche genutzt und bin selbst über die Ergebnisse überrascht... Die frohe Botschaft zum 2ten Advent ist, dass der angeblich "nicht 3D druckbare" BKS Janus selbst auf meinem Billigdrucker (fast) ohne Probleme druckbar ist. So hatte ich nur minimale Probleme mit der genauen Passform beim ersten Einführen, was mit etwas Widerstand verbunden war. Aber ansonsten funktioniert der Schlüssel tadellos - ok, es ist kein Wendeschlüssel mehr, da die eine Seite aufgrund des Druckverfahrens nicht so gut geworden ist, ABER er funktioniert halt...

Anbei das Beweisvideo ;)

Die schwarzen Stellen auf dem Schlüssel kommen vom beschriebenen Abrieb beim ersten Einführen und bis auf das Entfernen druckbedingter Supportstrukturen habe ich nichts am Schlüssel modifiziert..
3D Scan&Druck
aktuell: IKON R10, CES WM, CES ONE, div. Ikon

erledigt... ABUS: Buffo, EC550 ___ EVVA: DPI ___ KESO: 2000SW ___ DOM: D, IX10KG, IX HT ___ BKS: JANUS

https://www.youtube.com/channel/UCG3Igw ... 7Luf9VVlYw
https://www.thingiverse.com/3dTM/designs
vantom
Haudegen
Haudegen
 

  • Beitrag 11. Dez 2017 21:11

Re: 3D Scan&Druck (latest: IKON R10, CES WM, CES ONE...)

Theorie und Praxis - der CES WM im Querschnitt, der Vorteil an den Plasteschlüsseln ist ja, dass etwaiges überstehendes Material durch den Schließkanal abgekratzt wird und so selbst ein nicht perfektes Profil passt. Die Ausdrucke, die ich nicht selbst anfertigen kann, sind bestellt und sollten hoffentlich diese Woche noch ankommen...

CES WM02.jpg
3D Scan&Druck
aktuell: IKON R10, CES WM, CES ONE, div. Ikon

erledigt... ABUS: Buffo, EC550 ___ EVVA: DPI ___ KESO: 2000SW ___ DOM: D, IX10KG, IX HT ___ BKS: JANUS

https://www.youtube.com/channel/UCG3Igw ... 7Luf9VVlYw
https://www.thingiverse.com/3dTM/designs
vantom
Haudegen
Haudegen
 

  • Beitrag 11. Dez 2017 21:34

Re: 3D Scan&Druck (latest: IKON R10, CES WM, CES ONE...)

Da (bilde ich mir ein,) (mindestens) ein Problem zu erkennen . . .
Problem.jpg
boianka
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 12. Dez 2017 00:10

Re: 3D Scan&Druck (latest: IKON R10, CES WM, CES ONE...)

Kann der 3-D-Druck nicht über die Mitte gehen, oder wo ist das Problem ?
soweit ich mir vorstellen kann währe der WM kein Problem für den Drucker ... beim "Abflachen" des Schlüssels sollte man nur nicht das Material in dem Einschnittbereich weg nehmen, sonst könnten eventuelle Bohrmulden nicht mehr gemacht werden.
Je weiter sich eine Gesellschaft von der Wahrheit entfernt, desto mehr wird sie jene hassen, die sie aussprechen.
-George Orwell-
Christian
Fischfleisch
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 13. Dez 2017 09:06

Re: 3D Scan&Druck (latest: IKON R10, CES WM, CES ONE...)

boianka hat geschrieben:Da (bilde ich mir ein,) (mindestens) ein Problem zu erkennen . . .


Wärst du unter Umständen bereit, diese Bedenken zu teilen? ;)
Auf den ersten Blick fehlen natürlich die Rillen über und unter dem E (von CES). Jedoch ist das linke Bild natürlich nur die Theorievorlage.

Anbei mal ein Bild vom Schließkanal, wo der Vergleich noch deutlicher wird.
CES WM02.jpg


Da das ganze rechtliche Thema natürlich allgegenwärtig ist, frage ich mich, inwiefern ein Gebrauchsmuster/Markenschutz Gültigkeit besitzt, wenn bspw. ein Schlüsselrohling mit abgerundeten Kanten und eben nicht mit den klaren Kanten des CES-Logos hergestellt wird. Dieser sollte dann m.E. nicht gegen etwaige Markenschutzrechte verstoßen, da es sich ja um einen anderen Schriftzug handelt. (Ich weiß, dass diese Argumentation letztendlich nur vor Gericht be- oder widerlegt werden kann, aber das ist hier nicht mein Ziel). Wenn man diesen Gedankengang konsequent weiterverfolgt, dann sind ja jegliche angemeldete Marken/Muster bei Schlüsseln hinfällig, da in der Praxis zumindest beim 3D Druck nie die exakte, geschützte Form nachgebildet wird.

Was bleibt dann noch übrig um vor unerlaubten Schlüsselkopien zu schützen? (Die technische Hürde (Scan+Print) sollte ja als überwunden gelten, und die rechtliche Hürde scheint zumindest überwindbar...)

EDIT: Noch ein Kommentar zu den Vergleichsbildern - da ich bei Bildbearbeitung völlig unerfahren bin, kopiere ich die nur bei Paint zusammen und da kann man eben nicht sauber skalieren, wodurch die Proportionen etwas verzerrt sind. Aber die Grundaussage bzw. Grundformen bleiben ja deutlich ersichtlich.
3D Scan&Druck
aktuell: IKON R10, CES WM, CES ONE, div. Ikon

erledigt... ABUS: Buffo, EC550 ___ EVVA: DPI ___ KESO: 2000SW ___ DOM: D, IX10KG, IX HT ___ BKS: JANUS

https://www.youtube.com/channel/UCG3Igw ... 7Luf9VVlYw
https://www.thingiverse.com/3dTM/designs
vantom
Haudegen
Haudegen
 

VorherigeNächste

Zurück zu Lockpicking - die hohe Kunst des Schlossöffnens


cron