Echt oder Deko?

Zerstörungsfreie Schlossöffnung, Fragen zu den verschiedenen Werkzeugen und freier Informationsaustausch zum Thema Lockpicking

Moderatoren: Crocheteur, Retak, Mr. Smith

  • Beitrag 22. Sep 2017 07:59

Re: Echt oder Deko?

MartinHewitt
 

  • Beitrag 22. Sep 2017 09:00

Re: Echt oder Deko?

MartinHewitt hat geschrieben:Ich tippe auf ein "Sengpiel's Patent".

Bezog sich das Patent nicht ausschließlich auf den gefederten Schlüssellochverschluß? Dieser muß ja nicht ausschließlich von der Fa. Sengpiel eingesetzt worden sein, sondern ist möglicherweise von anderen Schloßproduzenten ebenfalls genutzt oder sogar zugekauft worden, mit entsprechender Aufschrift die auf das Patent hinweist.
Alle Ergebnisse wurden möglicherweise aufgrund der Bestimmungen des neuen europäischen Urheberrechts entfernt.
fripa10
Verleger
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 22. Sep 2017 11:02

Re: Echt oder Deko?

Danke für den Link!
Das Patent bezog sich auf die Schlüssellochabdeckung, die wird ja in dieser Form bis heute bei den einfachen Blechschlössern verwendet.
Retak
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 22. Sep 2017 11:07

Re: Echt oder Deko?

Also handelt es sich wohl nicht um Sengpiels Patent-Schloß, sondern um Sengpiels patentierte Regenschutzklappe, die von allen möglichen Schloßherstellern eingesetzt wurde. Was ich zu den Schlössern meines Uropas geschrieben hatte, mit der Klappe in Form einer Eichel, dürfte ebenfalls auf besagtes Patent zurückgehen.
Alle Ergebnisse wurden möglicherweise aufgrund der Bestimmungen des neuen europäischen Urheberrechts entfernt.
fripa10
Verleger
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 22. Sep 2017 15:11

Re: Echt oder Deko?

Jungs, danke für eure rege Teilnahme! :)

Mein Plan ist folgender:
- einlegen in Rostlöser (in Form von WD39+1), das hab ich da, das wirds tun
- reinigen innen und außen
- schmieren mit Feinmechanikeröl, hab ich auch da
- Versuch der Impression

Schwierig dabei dürfte es werden, einen passenden Rohling dafür zu finden. Aber es eilt nicht. Schön wär nur, wenns irgendwann wieder so geht, wie es mal vorgesehen war :yes:


Julian W hat geschrieben: was für einen Durchmesser hat der Dorn? lg Julian

Der Dorn hat ziemlich genau 10mm, das Schlüsselloch ca. 16mm.
Hab das Schloss übrigens mal gewogen: Wenn ich Rost und Schmutz abziehe, kommt es auf 600g! :cool:
rondeLoro
Schluesselkind
Eigner
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 22. Sep 2017 16:05

Re: Echt oder Deko?

Hab mir übrigens die Bilder im Link in Ruhe angesehen. Auf meinem Schloss könnte oberhalb der Befestigung für die Abdeckung tatsächlich mal eine 5 gestanden haben. Läßt sich anhand dieser Zahl auf den Schlüssel schließen? Oder welche Bedeutung hat sie?
rondeLoro
Schluesselkind
Eigner
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 22. Sep 2017 17:24

Re: Echt oder Deko?

wow! 10mm das ist mal ein ordentlicher Schlüssel und 600 g das ist beachtlich! jetzt verstehe ich auch die Euphorie! ;) im Zweifelsfall besorgst du dir ein Stück Messing aus dem du den Rohling schneidest bohrst und feilst! ....letzter Ausweg!
falls ich etwas finde mache ich Meldung!

lg J.
"Ein guter Mensch bleibt immer Anfänger"

YouTube Kanal: https://www.youtube.com/channel/UC7Lqjm ... CwLOkR9LCg
Julian W
TuJ Lockpicking Nord
Mitglied
 

  • Beitrag 22. Sep 2017 17:37

Re: Echt oder Deko?

rondeLoro hat geschrieben:Hab mir übrigens die Bilder im Link in Ruhe angesehen. Auf meinem Schloss könnte oberhalb der Befestigung für die Abdeckung tatsächlich mal eine 5 gestanden haben. Läßt sich anhand dieser Zahl auf den Schlüssel schließen? Oder welche Bedeutung hat sie?

Ja, die Zahl steht für die Schließung, bei vier Zuhaltungen hat man davon ja nur eine überschaubare Anzahl. Welche konkrete Schließung sich aber hinter der Ziffer 5 verbirgt, wissen wir so jedoch nicht.

Das hat man sogar bei hochwertigen Tresorschlössern, daß für die interne Zuordnung in der Fertigung im Schlüssel eine meist 3-stellige Zahl eingeschlagen ist. Mir ist das bisher sowohl bei Doppelbartschlössern von MAUER aufgefallen, als auch bei den KROMER Protector. Angesichts der vielen dort möglichen Variationen kann eine 3-stellige Zahl aber nicht ausreichen, um die Schließung herauszufinden. Bekanntermaßen sind deren Bezeichnungen beim KROMER Protector 6-stellig.

Bei dem Vorhängeschloß dürfte hingegen der Hersteller angesichts der Zahl 5 direkt eine bestimmte Schließung zugeordnet haben können, mit anderen Worten: alle diese Schlösser mit der Nummer 5 haben den gleichen Schlüssel, so wie man das auch von alten Schrankschlüsseln her kennt.
Alle Ergebnisse wurden möglicherweise aufgrund der Bestimmungen des neuen europäischen Urheberrechts entfernt.
fripa10
Verleger
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 22. Sep 2017 18:17

Re: Echt oder Deko?

@julian: das mit dem Messingrohr ist gar keine schlechte Idee :)

@fripa: ich hatte das bereits vermutet. Beim Link gibts ein Schloss mit der 5 und einen (vermutlich) passenden Schlüssel dazu. Daran werd ich mich dann einfach mal versuchen zu orientieren.
rondeLoro
Schluesselkind
Eigner
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 22. Sep 2017 18:20

Re: Echt oder Deko?

Bei Kromer sind es die letzten drei Ziffern der Seriennummer.
MartinHewitt
 

VorherigeNächste

Zurück zu Lockpicking - die hohe Kunst des Schlossöffnens