Echt oder Deko?

Zerstörungsfreie Schlossöffnung, Fragen zu den verschiedenen Werkzeugen und freier Informationsaustausch

Moderatoren: Retak, Crocheteur

Julian W
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 38
Registriert: 22. Jan 2017 10:40
Eigener Benutzer Titel: TuJ Lockpicking Nord
Wohnort: Der hohe Norden

Re: Echt oder Deko?

Beitrag von Julian W »

Bin gespannt wie es weitergeht! :nice: :nice: :nice:
"Ein guter Mensch bleibt immer Anfänger"

YouTube Kanal: https://www.youtube.com/channel/UC7Lqjm ... CwLOkR9LCg

Benutzeravatar
rondeLoro
Eigner
Eigner
Beiträge: 2080
Registriert: 4. Sep 2012 21:56
Eigener Benutzer Titel: Schlüsselkind
Kontaktdaten:

Re: Echt oder Deko?

Beitrag von rondeLoro »

Ich bin seit etwa zwei Stunden am Feilen. Es ist ein wenig frustrierend, wenn der Schlüssel jedes mal nach knapp 180° festhängt... Zwischdurch ist der Schlüssel von der Kerze so heiß, dass ich ihn fast nicht mehr anfassen kann... Ich werde mal ein wenig Pause einlegen.

Benutzeravatar
Retak
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Beiträge: 11149
Registriert: 29. Dez 2004 12:00
Wohnort: 16359 Biesenthal

Re: Echt oder Deko?

Beitrag von Retak »

Durch die kräftigen Federn hinterlassen die Zuhaltungen auf den Feilstellen Reibspuren, die von den Druckstellen schlecht zu unterscheiden sind. Die Unterkanten der Zuhaltungen bilden bei diesem Schloss aber bereits in der Grundstellung das "Negativ" der in den Schlüssel zu feilenden Abstufung, da sie alle um den gleichen Betrag gehoben werden müssen. Die richtige Höhe liegt ungefähr 3 bis 5mm oberhalb der Grundstellung.

Benutzeravatar
rondeLoro
Eigner
Eigner
Beiträge: 2080
Registriert: 4. Sep 2012 21:56
Eigener Benutzer Titel: Schlüsselkind
Kontaktdaten:

Re: Echt oder Deko?

Beitrag von rondeLoro »

Retak hat geschrieben:Die Unterkanten der Zuhaltungen bilden bei diesem Schloss aber bereits in der Grundstellung das "Negativ" der in den Schlüssel zu feilenden Abstufung, da sie alle um den gleichen Betrag gehoben werden müssen.
Oben ist die schematische Darstellung der Zuhaltungen, wie ich sie durch das Schlüsselloch sehen kann:
hangschloss-schluessel1.JPG
Unten mein bisheriges Ergebnis. Dann bin ich also auf einem ganz guten Weg? :)

fripa10
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Beiträge: 6246
Registriert: 1. Apr 2010 18:14
Eigener Benutzer Titel: .

Re: Echt oder Deko?

Beitrag von fripa10 »

rondeLoro hat geschrieben:
Retak hat geschrieben:Die Unterkanten der Zuhaltungen bilden bei diesem Schloss aber bereits in der Grundstellung das "Negativ" der in den Schlüssel zu feilenden Abstufung, da sie alle um den gleichen Betrag gehoben werden müssen.
Oben ist die schematische Darstellung der Zuhaltungen, wie ich sie durch das Schlüsselloch sehen kann:
hangschloss-schluessel1.JPG
Unten mein bisheriges Ergebnis. Dann bin ich also auf einem ganz guten Weg? :)
Falls die Abstufungen der Zuhaltungen im Schloß höhenmäßig wirklich wie skizziert sind, dürfte die dritte Stufe von der Reide aus gesehen im Schlüssel schon zu tief gefeilt sein, fürchte ich.

Beginnend mit dem Einschnitt auf der Seite der Reide steigt es von der ersten Zuhaltung zur zweiten um einen Höhensprung und von der zweiten Zuhaltung zur vierten Zuhaltung erneut um einen Höhensprung. Von der vierten Zuhaltung zur dritten jedoch steigt es um zwei Höhensprünge. Beim Schlüssel aber nicht. Kann natürlich auch sein, daß die Skizze die Höhensprünge nicht zutreffend darstellt.

Benutzeravatar
rondeLoro
Eigner
Eigner
Beiträge: 2080
Registriert: 4. Sep 2012 21:56
Eigener Benutzer Titel: Schlüsselkind
Kontaktdaten:

Re: Echt oder Deko?

Beitrag von rondeLoro »

Es ist von außen natürlich schlecht zu erkennen. Grundsätzlich ist die 3. Zuhaltung aber die höchste, 1 die tiefste, dann kommt die 2 und die 4 liegt zwischen 2 und 4.

Nun ja, ich werd mich am Wochenende vermutlich nochmal daran versuchen. Zum Glück hab ich in weiser Voraussicht gleich einen zweiten Rohling besorgt.

Benutzeravatar
rondeLoro
Eigner
Eigner
Beiträge: 2080
Registriert: 4. Sep 2012 21:56
Eigener Benutzer Titel: Schlüsselkind
Kontaktdaten:

Re: Echt oder Deko?

Beitrag von rondeLoro »

Will euch mal ein kleines Update geben:
Das Hangschloß ist immer noch zu. Ich bin nach etlichem feilen und probieren zu dem Schluß gekommen, dass der Rohling wohl etwas zu klein ist. Oder ich halt zu doof zum Impressionieren... ;)

MartinHewitt

Re: Echt oder Deko?

Beitrag von MartinHewitt »

Das Schloss hat vermutlich sehr starke Federn. Macht das Impressionieren vermutlich nicht einfach.

Hab die Tage meinen ersten Doppelbartschlüssel gefeilt. Da war die Rückseite des Rohlings auch etwa 1/2mm zu kurz. Habe auf den Zamak-Rohling glücklicherweise ein bischen Hartzinn auflöten können. Da das nur eine meiner beiden Notreserven ist, ist es ok.

Benutzeravatar
Mister Q
Unverwundbar
Unverwundbar
Beiträge: 1076
Registriert: 18. Feb 2010 20:21
Eigener Benutzer Titel: E_Pick-Tuner

Re: Echt oder Deko?

Beitrag von Mister Q »

Wenn er nicht passt, nehme ihn doch als Spanner wie bei einem Hobbschen Haken und vesuche mit einem Draht die Zuhaltungen zu heben.
Geist ist geil!
Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen was sie nicht hören wollen! | G. Orwell

Wenn die Klügeren nachgeben, regieren die Deppinnen die Welt!
“War is peace; Freedom is slavery; Ignorance is strength” – 1984, George Orwell

Benutzeravatar
rondeLoro
Eigner
Eigner
Beiträge: 2080
Registriert: 4. Sep 2012 21:56
Eigener Benutzer Titel: Schlüsselkind
Kontaktdaten:

Re: Echt oder Deko?

Beitrag von rondeLoro »

Mister Q hat geschrieben:Wenn er nicht passt, nehme ihn doch als Spanner wie bei einem Hobbschen Haken und vesuche mit einem Draht die Zuhaltungen zu heben.
Ich will das Schloß ja nicht einfach nur öffnen. Es sollte ja ein funktionierender Schlüssel bei rauskommen.

Antworten