MC Condor

Zerstörungsfreie Schlossöffnung, Fragen zu den verschiedenen Werkzeugen und freier Informationsaustausch zum Thema Lockpicking

Moderatoren: Retak, Mr. Smith, Crocheteur

  • Beitrag 11. Okt 2017 08:22

MC Condor

Moin Moin

hat jemand Erfahrungen mit diesen Zylinder gemacht.

Soll ja angeblich schwer oder garnicht zu picken sein.

http://m-c.eu/product/condor-cilinder/

Kennt jemand die Produkte der Niederländischen Firma M-C ?

Würde mich über Informationen oder Kommentare freuen
southriver
Schluesselexperte
Meister
 

  • Beitrag 11. Okt 2017 09:29

Re: MC Condor

Das Modulsystem sieht verdammt nach dem SYMO von EVVA aus. Solch einen M-C-Zylinder hatte ich aber noch nicht in der Hand.
Zuletzt geändert von fripa10 am 17. Sep 2017 20:02, insgesamt 731-mal geändert.
fripa10
Verleger
Unfassbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 11. Okt 2017 11:35

Re: MC Condor

Nicht leicht zu picken, es gibt ja auch ein entsprechendes Video dazu. Das Modulsystem unterscheidet sich schon ein bisschen von dem System von EVVA. Ich habe mal einen M&C Zylinder auf Ebay gefunden, aber sonst ist die Verfügbarkeit dieser Zylinder leider sehr dürftig. Der deutsche Markt wird von einigen wenigen Herstellern dominiert, in anderen Ländern gibt es oft eine viel größere Auswahl an unterschiedlichen Herstellern.
Piel
Eroberer
Eroberer
 

  • Beitrag 11. Okt 2017 11:35

Re: MC Condor

M&C muss früher mal was mit GTV zu tun gehabt haben, manche Zylinder wurden unter beiden Marken verkauft. Die hatten auch den Manipultionsschutz von Klaus Noch im Angebot, bevor das alles zu Kale wechselte..
Retak
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 11. Okt 2017 11:43

Re: MC Condor

Interessant ist, dass die Bohrmuldenversion offenbar deutlich schwieriger für Bill zu picken war, als die normale Variante M&C Matrix. Im Grunde ähnlich bestückt, nur dass die Schieber für die Sperrleiste weniger Fakes hatten. Ich vermute mal, Bill hat sich mit dem Profil und dem speziellen Pick beim Bohrmuldenzylinder etwas schwerer getan, dieser scheint weniger Feedback zu geben.
Piel
Eroberer
Eroberer
 

  • Beitrag 11. Okt 2017 13:16

Re: MC Condor

boianka
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 11. Okt 2017 14:13

Re: MC Condor

boianka hat geschrieben:Siehe auch :

Der erinnert mich doch sehr stark an die Zylinder von Yale, nicht nur das Profil unterscheidet sich vom M&C Condor, ich vermute auch dass die Schieber und Pins anders ausgeführt sind.
Piel
Eroberer
Eroberer
 

  • Beitrag 11. Okt 2017 18:05

Re: MC Condor

GTV ist doch billige türkische Produktion.Genauso ISEO. ich glaube auf diesen mix zwischen evva ICS und Dom IX6 aus Holland verzichte ich lieber, weil er nicht Stabil sein kann. ich Bleibe lieber beim hochpräzisen voll stahl,ziehschutzrotor Keso s4000 omega mit einer Videoüberwachung von innen und aussen, Sodass heimliche pickingattaken durch Manipulation und raken eh kein Thema mehr sein sollten und niemand schnell den Zylinder mit gewallt aufbekommt . ich habe bis jetzt allerdings noch nicht so genau in Erfahrung gebracht, ob dieser "bolzen" der seitlich im KesoZylinder steckt und innen vor den beschlag kommt wirklich braucht, damit der ziehschutzrotor funktioniert. beim panzeriegel von abus kann man diesen mini bolzen gar nicht nutzen.
Zuletzt geändert von alex heinz am 11. Okt 2017 19:51, insgesamt 1-mal geändert.
alex heinz
Philosoph
Philosoph
 

  • Beitrag 11. Okt 2017 18:25

Re: MC Condor

alex heinz: Mir war klar dass Dir dieser Zylinder nicht sicher genug ist, aber Du vergleichst hier Äpfel mit Birnen. Deine Beiträge vermissen teilweise jegliche Relevanz zum Thema.

Auf mich machen der Condor und der Matrix einen sehr guten Eindruck, sowohl was den Manipulationssicherheit betrifft als auch die Stabilität des Zylinders selbst. Wie auch schon jemand bemerkt hat sieht das Modulsystem dem SYMO von EVVA sehr ähnlich aus, auch der Borhschutz macht einen soliden Eindruck. Einzig den Schutz vor dem Ziehen des Kerns kann ich nicht beurteilen, bei einem guten Schutzbeschlag ist dies aber vernachlässigbar. Er wird dort wohl auch nicht viel schlechter sein als die Konkurrenz im ähnlichen Preissegment.
Piel
Eroberer
Eroberer
 

  • Beitrag 11. Okt 2017 19:29

Re: MC Condor

@piel
ich will halt mit gtv und iseo nichts zu tun haben weil sie quasi türkisch sind. wenn der Ursprung von condor bei gtv liegt, interessiert er mich nicht mehr, weil türkische Produkte nicht wirklich dem vds Standart entsprechen.Mein iseo Zylinder hat für mich keinen wert mehr. und bei mr mint und a und k hat man mir von türkischem Hintergrund siehe iseo und gtv total abgeraten. die täten blenden mit Magnettechnik etc und sind mit Büroklammer aufhakelbar. ich denke bei condor könnte ähnliches zutreffen.punkt

ein keso ist Qualität aus der Schweiz die hochpräzise arbeitet und hat noch Vorrichtungen siehe Ziehschutz die mir bei diesem "holländischen" Zylinder fehlen. nochmal,bei den Produkten aus Holland fehlt wahrscheinlich die Qualität aufgrund Hintergrund gtv aus der Türkei und somit ist er sicherlich mit ein paar tricks überwindbar. das chinesische "Dom" Produkt bot mir übrigens das gleiche, siehe stifte die nach einer Woche sich verklemmten und der Zylinder komisch wackelig wurde beim Schlüssel einführen. genauso ein polnischer Zylinder, an dessen Profil angeblich deutsche menschen nicht kommen täten, der aber so schrotthaft gebaut ist, dass er mir gestohlen bleiben kann.
alex heinz
Philosoph
Philosoph
 

Nächste

Zurück zu Lockpicking - die hohe Kunst des Schlossöffnens