Stiftung Warentest - Schließzylinder 2017

Zerstörungsfreie Schlossöffnung, Fragen zu den verschiedenen Werkzeugen und freier Informationsaustausch zum Thema Lockpicking

Moderatoren: Retak, Mr. Smith, Crocheteur

  • Beitrag 25. Okt 2017 07:23

Stiftung Warentest - Schließzylinder 2017

In der online-Ausgabe der "Welt" war heute ein Artikel, der sich mit der Sicherheit von Schließzylindern befasste. Demnach warden von Einbrechern Schließzylinder bevorzugt durch rohe Gewalt aufgebrochen - Pricking sei den Einbrechern viel zu zeitaufwendig....(glaube ich bei schnellen Wohnungseinbrüchen etc. gerne. Pricking wohl her bei Profis und Einbruch und Diebstahl signifikanter Werte auf Bestellung).

Hier eien Aussage aus dem Beitrag (Zitat):
Die Tester verglichen zwölf Doppelschließzylinder in drei Produktgruppen mit verschiedenen Sicherheitsniveaus zu Preisen von 14 bis 92 Euro.
Überzeugen konnten die beiden Produkte im Test, die dem Hersteller zufolge über erhöhten Bohr- und Ziehschutz verfügten – einmal „sehr gut“, einmal „gut“ lautete das Ergebnis. Drei Produkte verfügten laut Hersteller über normalen Bohr- und Ziehschutz. Einer dieser Zylinder ließ sich aber mit der im Test aufgewendeten Kraft von 150 Kilogramm (15 Kilonewton) herausziehen. „Mangelhaft“, lautete das Urteil. Die anderen beiden Produkte hielten stand und waren „befriedigend“.


Kennt jemand der Test der Stiftung Warentest? Welche Zylinder waren die beiden Testsieger?
Tresorkäufer
Philosoph
Philosoph
 

  • Beitrag 25. Okt 2017 14:52

Re: Stiftung Warentest - Schließzylinder 2017

nenn uns mal die getesteten Modelle, wir raten dann wer was gekriegt hat
Janvi
Philosoph
Philosoph
 

  • Beitrag 25. Okt 2017 15:14

Re: Stiftung Warentest - Schließzylinder 2017

Die getetsteten Modell waren im artikel der Welt (online) leider nicht genannt :no:
Tresorkäufer
Philosoph
Philosoph
 

  • Beitrag 25. Okt 2017 15:45

Re: Stiftung Warentest - Schließzylinder 2017

Weil Warentest Bezahl-Inhalte hat wahrscheinlich.
Lieber die Katze auf dem Arm als den Tiger im Tank.
worgan
Offtopicreisser
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
 

  • Beitrag 25. Okt 2017 15:46

Re: Stiftung Warentest - Schließzylinder 2017

Dom 333RS8MTBVDS BZ+
Kaba Gemeni plus (K87) /DZ 30/BS+ZS LAM/30Ni/VDSBZ/BSZ/30
BKS Janus 46 GF Hauptbild BKS Janus 46 GF
Evva 3KS plus
Iseo Gera mc-5 magnetgesichert
Abus XP20S N30/30
AnsaPro 7312271
Bauhaus Stabilit Extra 30/30 SB
Ikon R10 R531 RWS
Keso 8000 Omega2 Zylinder 81.C15
Wilka Primus VL 1022000100 030/030 Pgmv
Winkhaus KeyTec RPE51N,30/30,BS,BL8
Alles Hass auf dieser Welt ist für mich vergessen, wenn ich meinen Kater schnurren höre!
Marvin K
Foren Gott
Foren Gott
Benutzeravatar
 


  • Beitrag 25. Okt 2017 17:19

Re: Stiftung Warentest - Schließzylinder 2017

Wenn das neue Heft erscheint, kann ich ja mal was konkretes dazu sagen. Urheberrechtlich geschützt sind ja nur Texte und Bilder ("Werke"), nicht die genannten Fakten. Muss man nur anders formulieren.
Retak
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 25. Okt 2017 17:46

Re: Stiftung Warentest - Schließzylinder 2017

Ich habe die 2,50€ dafür ausgeben. Ich bin gespannt, was hier wie eingeordnet wird.
Alles Hass auf dieser Welt ist für mich vergessen, wenn ich meinen Kater schnurren höre!
Marvin K
Foren Gott
Foren Gott
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 25. Okt 2017 17:58

Re: Stiftung Warentest - Schließzylinder 2017

Die Stiftung Warentest hatte in einem früheren Test auch schon fragwürdige Ergebnisse ausgeworfen. Testsieger war damals der DOM Diamant, von dem boianka zu berichten weiß, daß dieser (wenn man weiß wie) von jedem Ungeübten ruckzuck zu öffnen sei.

Rein zufällig war auch damals ein KABA Fräsmuldenzylinder, ich glaube es war der QUATTRO, recht gut bewertet, nur seinen schlechten Bohrschutz hat man moniert. Gegen Raken ist er aber eher schlecht und das würde ich nun nicht als eine ungewöhnliche Methode bezeichnen.
"Denn die Verneinung der Ortsüblichkeit setzt zwingend voraus, daß es eine ortsübliche Einfriedung gibt. Läßt sich eine solche nicht feststellen, kann es keine Einfriedung geben, die nicht ortsüblich ist." BGH, Urteil vom 17. Januar 2014, V ZR 292/12
fripa10
Verleger
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 25. Okt 2017 18:16

Re: Stiftung Warentest - Schließzylinder 2017

Janus und 3KS sollten eigentlich gute Noten kriegen, den Bauhaus Stabilit würde ich nicht empfehlen. Ist aber auch unfair wenn mal mehr als Faktor 2-3 im Preis drin ist das dann noch zu vergleichen. Fairerweise können eigentlich nur ähnliche Preisklassen verglichen werden und nicht Birnen mit Äpfel.
Janvi
Philosoph
Philosoph
 

Nächste

Zurück zu Lockpicking - die hohe Kunst des Schlossöffnens