Stiftung Warentest - Schließzylinder 2017

Zerstörungsfreie Schlossöffnung, Fragen zu den verschiedenen Werkzeugen und freier Informationsaustausch zum Thema Lockpicking

Moderatoren: Retak, Mr. Smith, Crocheteur

  • Beitrag 3. Nov 2017 20:36

Re: Stiftung Warentest - Schließzylinder 2017

Crocheteur hat geschrieben:Ich gehe davon aus, dass die absolute 0815 Version, nicht modular, getestet wurde .

Da irrst Du Dich, siehe 1:18 .
boianka
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 3. Nov 2017 20:46

Re: Stiftung Warentest - Schließzylinder 2017

boianka hat geschrieben:
Crocheteur hat geschrieben:Ich gehe davon aus, dass die absolute 0815 Version, nicht modular, getestet wurde .

Da irrst Du Dich, siehe 1:18 .

Es wurde wohl, wie hier im Thread bereits erklärt, die modulare Version 3KS Plus mit VDS Klasse AZ getestet. Dies ist der serienmäßige Bohr- und Ziehschutz von EVVA, daneben gibt es halt die Klasse BZ+ gegen Aufpreis. Da der Zylinder nicht die angegebene Klasse erfüllt wurde er abgewertet. Und mich wundert es halt dass im Video die Schraube offensichtlich sauber in den Zylinderkern geht.
Piel
Adliger
Adliger
 

  • Beitrag 3. Nov 2017 20:58

Re: Stiftung Warentest - Schließzylinder 2017

Piel hat geschrieben:mich wundert es halt dass im Video die Schraube offensichtlich sauber in den Zylinderkern geht.

Ist für mich auch absolut unverständlich - konträr aller meiner und anderer Schlüsseldienstler Erfahrung !
boianka
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 3. Nov 2017 21:33

Re: Stiftung Warentest - Schließzylinder 2017

Irgendwie "hat des ä Gschmäckle" sagen wir Schwaben hierzu ...

Liebe Grüße, Crocheteur
Bild
Crocheteur
Onkel Crochi halt
Korinthos Kakos
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 3. Nov 2017 21:48

Re: Stiftung Warentest - Schließzylinder 2017

Ich habe schon überlegt, ob EVVA technische Änderungen vorgenommen hat und diese unbemerkt geblieben sind, weil alle, aus gesammelter Erfahrung mit den Vorgängerversionen, erst gar nicht probiert haben . . .
boianka
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 15. Nov 2017 20:06

Re: Stiftung Warentest - Schließzylinder 2017

Ich Glaube ab 2008 Gab es eine Systemänderung
Aber wir gehen ja vom stand der Technik 2017 Aus und nicht was vor 10 Jahren war.
Mfg
Frank
Küchenhilfe
Graf
Graf
 

  • Beitrag 9. Feb 2018 02:21

Re: Stiftung Warentest - Schließzylinder 2017

decoder hat geschrieben:Der mc-5 dürfte ebenfalls schlagbar sein, aber natürlich nur mit entsprechend umgearbeitetem Schlüssel.


Wenn Du es sagst, wird es stimmen, aber hat das schon jemand in der Praxis probiert?
Der Hersteller schreibt ja "Hemmt Schlagschlüssel Einbruchsversuche" und "sogar schon Schlagschlüssel-Einbruchs-Versuche sind nachweisbar" und "Erschwert raffinierte Einbruchsmethoden".
Nun bedeutet erschwert nicht verhindert und ob hemmen in der Praxis ausreicht?

Zumindest hat die Stiftung Warentest den GERA mc-5 6500 in der Kategorie "zerstörungsfrei Öffnen" mit "++" bewertet, der viel gelobte Janus erhielt dabei nur ein "+" und der EVVA 3KS plus musste sich sogar nur mit einem "o" begnügen. Insbesondere für den verlangten Preis, müsste der GERA mc-5 6500 ein wahres Wunder sein, oder?
Liegen da die Warentester so falsch oder wo ist der Haken?
Cereus
Benutzer
Benutzer
 

  • Beitrag 10. Feb 2018 13:03

Re: Stiftung Warentest - Schließzylinder 2017

Cereus hat geschrieben: .....
Insbesondere für den verlangten Preis, müsste der GERA mc-5 6500 ein wahres Wunder sein, oder?
Liegen da die Warentester so falsch oder wo ist der Haken?

Wie schon erwähnt sind für mich die Testergebnisse solcher Tests schwer nachvollziehbar. Meine persönlichen Erfahrungen und Einschätzungen sind anders. Natürlich muss man immer berücksichtigen was ein Zylinder kostet, somit im Preis-Leistungs-Verhältnis eventuell ein einfacher Zylinder besser abschneiden kann als ein hochwertiger Zylinder.

Wenn ich in den Tests das Aufbohren und Abbrechen einbeziehe, da sind die Unterschiede zwischen Zylindern von 19 Euro oder 75 Euro recht klein. Diese ISEO-gera-Wendeschlüssel machen einen recht solieden Eindruck, in der Preisklasse sind die auf jeden Fall gut.

Cereus hat geschrieben:Nun bedeutet erschwert nicht verhindert und ob hemmen in der Praxis ausreicht?


Hier im Forum wird gern suggeriert das ein Zylinder alle Öffnungsmethoden verhindern muss. Da nun auch der heilige MCS überwunden wurde, ist somit kein Zylinder am Markt der den Koksa-Empfehlung gerecht wird. Da kann man nur noch den Rat geben die Wohnungstür mit Stahlbeton zu machen, dieses ist dann wirklich Sicher vor Zerstörungsfreien Öffnungsmethoden.

Im "echten Leben" reicht wiederum ein recht einfacher Zylinder, vorrausgesetzt man hat einen gescheiten Türbeschlag und die gesamte Tür samt Schließbleche und Bänder sind stabil genug.
Je weiter sich eine Gesellschaft von der Wahrheit entfernt, desto mehr wird sie jene hassen, die sie aussprechen.
-George Orwell-
Christian
Fischfleisch
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 10. Feb 2018 17:00

Re: Stiftung Warentest - Schließzylinder 2017

Christian hat geschrieben:Da nun auch der heilige MCS überwunden wurde

Apropos - Da tut sich auch auch nix mehr . . . !

Mund zu voll, oder mundtot gemacht ?
boianka
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 10. Feb 2018 17:12

Re: Stiftung Warentest - Schließzylinder 2017

boianka hat geschrieben:Mund zu voll, oder mundtot gemacht ?

Oder einfach im Moment keine Zeit? Meist handelt es sich bei diesen Leuten um Personen die sich in ihrer Freizeit mit diesen Dingen beschäftigen, möglicherweise ist da einfach etwas anderes dazwischen gekommen, ich spreche da aus eigener Erfahrung.
Piel
Adliger
Adliger
 

VorherigeNächste

Zurück zu Lockpicking - die hohe Kunst des Schlossöffnens


cron